Abrasivdüsen mit 0,5mm Durchmesser => Gravieren und Schneiden von feinen Konturen

13.12.2012 09:06 #1
BystronicJD
Gast

Anstelle einer Abrasivdüse mit einem Durchmesser von 0,8mm kann man in der Zwischenzeit standardmäßig auch Düsen mit einem Durchmesser von 0,5 mm einsetzen.
Hierbei muss die Ausrichtung zwischen Wasserdüse und Abrasivdüse sehr exakt erfolgen, damit der Strahl nicht durch Reflektionen abgelenkt wird.(Anlagentechnik)

Beim Schneiden / Gravieren mit einer kleineren Düse, sollte aufgrund der Prozesssicherheit auf ein Abrasiv mit >120 Mesh zurückgegriffen werden.
Auch sollte hierbei die Menge des Abrasivmittels entsprechend den neuen Prozessparametern angepasst werden.
Mit diesem Strahl, lassen sich sehr feine Konturen und Gravuren herstellen.



Diskutieren Sie mit. Damit Sie einen neuen Kommentar einstellen können, bitte vorher einloggen. Besitzen Sie noch kein Login registrieren Sie sich vorher.