Brand Filteranlage

20.07.2012 07:54 #1
christiant595
Aus Kappel-Grafenhausen
2 Beiträge

Hallo bin neu hier im Forum, wir haben seit Februar eine komplett neue Plasmamaschine 161i Kjellberg, Tisch und Absaugung waren auch neu, die Schnittzeit lag gestern insgesamt bei 53h. Wir haben in diesen 53h nur zweimal Edelstahl geschnitten das ist ca. 4 Wochen her, ansonsten Baustahl S235 unteranderem gestern 12mm. Nach drei Stunden Schnitt, mitten im Schachtelplan ist uns gestern der Filter abgebrannt, die Feuerwehr musste kommen um den Brand zu löschen.
Nun meine Frage der Hersteller der Absaugung windet sich nun raus und sagt ich solle den Schaden ( 12Tsd €) meiner Versicherung melden, ich Frage mich nun ob die Anlage technisch richtig gebaut wurde bzw. habe ich nach den nächsten 50 h wieder einen Brand. Muss die Absaugung irgendeine technische Prüfung durchlaufen bevor dieses Model gebaut werden darf und wenn ja wo müsste die Prüfbescheinigung nachlesbar sein.
Was für Brandschutzsicherheitseinrichtung muss eine Absaugung haben ? keine ?
Wer kann mir hier ausserhalb des Herstellers eine Meinung oder eine Stellungnahme geben, TÜV ?
Wäre schön wenn ich bald Antworten hätte da ich gerne wieder brennen wollte und die Anlage nun verständlicherweise steht

02.08.2012 10:01 #2
terex
Meister Vorbereitung/Bereitstellung
Aus Düsseldorf
2 Beiträge

Hallo,

Wir haben das gleiche Problem an unsere Hypertherm HT2000 gehabt. Zwei Jahre nach dem die Anlage installiert wurde ist uns die Filteranlage abgebrannt. Es hat nichts damit zu tun dass Cr Ni Stähle gebrannt werden. Was eine Rolle spielt ist u.a. der Weg zwischen dem Brenntisch und der Filteranlage. Bei einem kurzen Weg ist die Wahrscheinlichkeit dass ein Funke bis zur Filteranlage durchdringt sehr hoch. Am schlimmsten sind Zigarettenkippen. Wenn eine in den Brenntisch geworfen und währen die noch glüht eingesaugt wird, ist ein Filterbrand vorprogrammiert. Wir haben direkt danach eine Feuerlöschanlage einbauen lassen. Bei der zweiten Anlage Hypertherm XPR400 XD die wir letztes Jahr aufgebaut haben wurde die Löschanlage direkt mit bestellt. Auf jeden Fall gehört die Löschanlage nicht zum Standard und muss vom Kunden gegen Aufpreis gefordert werden. Ich kann es jedem nur raten sich so eine Anlage einbauen zu lassen. Seit dem wir sie haben, kann ich auf jeden Fall besser schlafen.

02.08.2012 10:55 #3
christiant595
Aus Kappel-Grafenhausen
2 Beiträge

Hallo Gottwald vielen Dank für Ihre Antwort ich beabsichtige die Anlage nun mit einem Funkenvorabscheider über Wasser auszustatten, ich denke das dies auch genügen sollte oder ?
Ist schon spaßig genau die selbe Auskunft mit Zigarettenkippe und möglichem Papierschnipsel wurde mir von Donaldson auch genannt, unser Maschinenbediener raucht nicht ist aber natürlich nun auch nicht mehr nachweisbar woher der Brand gekommen ist.

02.08.2012 11:04 #4
terex
Meister Vorbereitung/Bereitstellung
Aus Düsseldorf
2 Beiträge

Mit Funkenvorabscheider arbeiten wir im Bereich der Schweißrauch-Absaugung. Das reicht vollkommen aus um semtliche Zündquellen aufzufangen.

Diskutieren Sie mit. Damit Sie einen neuen Kommentar einstellen können, bitte vorher einloggen. Besitzen Sie noch kein Login registrieren Sie sich vorher.