Ermittlung der Schnittkosten pro Millimeter / Stunde / Kilogramm

04.12.2011 21:47 #1
matzi2001
Aus sarmstorf
4 Beiträge

Guten Abend,

ich bin auf der Suche nach Erfahrungswerten für die Schnittkosten pro Millimeter Schneidweg einer Plasmaanlage. Ich würde gerne meine Kosten genauer ermitteln.

Wir sind ein kleiner Schlossereibetrieb und haben uns eine 10 Jahre alte ACK2 von Bach gebraucht gekauft. Dabei ist ein Messer Autogenbrenner und eine PAS 45 CNC von Kjellberg. Nun schneide ich auch ab und in Lohnarbeit und würde dort mal eine vernünftige Preisermittlung und Kostenkalkulation erstellen um nicht einfach Pi mal Daumen zu Rechnen.

Wir schneiden mit Druckluft und,nur Baustahl.

Ich bin für jeden Tip dankbar.

05.12.2011 19:24 #2
i.lehmann
Aus Finsterwalde
4 Beiträge

Hallo Herr Nickel,

Ihre Plasmaanlage ist bezüglich der Werte in etwa mit der PA-S45 vergleichbar. Dieses System kann ebenfalls mit 130 A schneiden. In unserem Hause wurden für alle aktuellen Plasmaanlagen Kostenanalysen erstellt. Sie müssten in Ihrem Fall die Verbrauchswerte in die Kostenanalyse der HiFocus 130 eintragen (mit niedrigeren Investitionskosten und unter Berücksichtigung, dass kein Wirbelgas genutzt wird).

Ich empfehle Ihnen, sich an Herrn Manfred Radigk zu wenden. Sie finden seine Kontaktdaten unter http://www.kjellberg.de/Plasmatechnik/Kontakt/Ansprechpartner.html. Gern können Sie auch an unsere allgemeine E-Mail-Adresse plasma(at)kjellberg.de (at = @) eine E-Mail schreiben. Im Betreff einfach angeben: „z. H. Herrn Radigk“, dann wird diese weiter geleitet. Er wird Ihnen dann die entsprechende Kostenanalyse (Excel-Datei) zur Verfügung stellen. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie die natürlich am Telefon auch gleich noch los werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen.

Viele Grüße aus Finsterwalde
Nicole Dönicke

14.12.2011 17:12 #3
matzi2001
Aus sarmstorf
4 Beiträge

Sehr geehrte Frau Dönicke,

vielen Dank für Ihre Antwort. Auf meinen Beitrag hin hat sich Herr Schmidt mit mir in Verbinung gesetzt und die Kostenanalyse für die HiFocus in Excel-Form zugesandt. Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen. Ich konnte alle meine offenen Fragen klären!!!! Super Service.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

15.12.2011 13:54 #4
i.lehmann
Aus Finsterwalde
4 Beiträge

Hallo Herr Nickel,

das freut mich sehr, dass Herr Schmidt mit Ihnen alle Fragen klären konnte. Wir helfen immer wieder gern :)

Viele Grüße
Nicole Dönicke

05.07.2012 13:13 #5
i.lehmann
1 Beiträge

Hallo,

da die alte Frage schon beantwortet wurde, stelle ich hier mal eine neue:

ich habe die Aufgabe kosten einer Laser- und Wasserstrahlschneidmaschine zu ermitteln. das ganze ist für die Formula Student.

Für die Wasserstrahlschneidmaschine gibts es hier (http://www.schneidforum.de/technik-blog/wasserstrahlschneiden.html) schon einige angaben. Ich bräuchte als Vergleich die selben Angaben für eine Laserstrahlschneidmaschine. Also schnittgeschwindigkeiten, Wirtschaftlichkeit usw... Ist es besser ein Stahlblech Lasern oder Wasserstrahlen zu lassen?? (Bei eine jährlichen Stückzahl vonn 100000 Teile)

ich freue mich auf eine Antwort.
Danke

29.08.2012 18:13 #6
BystronicJD
Gast

Guten Tag,
wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten zusenden sende ich Ihnen bezüglich Wasserstrahl und Laser etwas zu.

Mit freundlichen Grüssen
Jürgen Decker
Verkaufsleiter Wasserstrahlschneiden
_______________________________
Bystronic Deutschland GmbH
Römerstraße 14
D-71296 Heimsheim; Germany
Phone +49 7033 4699 0, Fax +49 7033 4699 222
M +49 175 2693 809
juergen.decker@bystronic.com; www.bystronic.de

Diskutieren Sie mit. Damit Sie einen neuen Kommentar einstellen können, bitte vorher einloggen. Besitzen Sie noch kein Login registrieren Sie sich vorher.