Schneiden von Dämmmaterialien

22.09.2020 11:50 #1
Alexander Grünloh
Aus Lingen (Ems)
1 Beiträge

Schneiden von Dämmmaterialien

Hallo zusammen,

für HLK-Geräte müssen verschiedenste Zuschnitte gefertigt werden. Darunter fallen hauptsächlich einseitig selbstklebende Schaumstoffrollenware auf Basis synthetischen Kautschuks (FEF) aber auch Melaminharzplatten, Steinwolle mit verschiedenen Kaschierungen und Filtermatten (aus PUR Polyester oder Vliesstoffe). 
Aufgrund der Vielfalt liegt das Fertigungsverfahren Wasserstrahlschneiden nahe.
Gibt es diesbezüglich Erfahrungsberichte zu den oben genannten Werkstoffen?
Kommen evtl. auch andere Fertigungsverfahren in Frage?

05.10.2020 11:05 #2
JOTES
Aus Siegen
9 Beiträge

Schneiden von Dämmmaterialien

Guten Tag Herr Grünloh,

 

auf einer Wasserstrahlanlage lässt eigentlich fast alles schneiden. Neben z.B. einer CNC-Kaltdraht-Schneidemaschine oder einem klassischen Dämmstoffschneider eignet sich das Wasserstrahlschneiden vor allem für Konturschnitte. Bei allen anderen Nur-Gerade-Schnitten ist eine Wasserstrahlanlage vielleicht etwas überdimensioniert.

Ich komme zwar aus dem Edelstahl-Schneidbereich, aber wie das so ist: ist eine Wasserstrahlanlage im Haus, werden auch andere Materialien damit geschnitten. Seien es Fliesen, (Moos-)Gummi, Kunststoffplatten, Vliesstoffe usw. bis hin zu Wolframcarbid, um auch mal den oberen Grenzbereich zu nennen. Dort wo nicht gewünscht auch ohne Abrasivmittel / Schneidsand.

Egal wie – sprechen Sie einen Maschinenhersteller an und lassen Sie sich dort beraten. Man wird Ihnen bestimmt auch gerne Musterschnitte anfertigen.

Ansonsten, wenn Sie hierzu Rückfragen haben, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

 

Beste Grüße

 

Johannes Steinbrück

 

www.jotes.de

Diskutieren Sie mit. Damit Sie einen neuen Kommentar einstellen können, bitte vorher einloggen. Besitzen Sie noch kein Login registrieren Sie sich vorher.