Wünschenswert: Gratfreie Brennteile!

09.08.2011 18:30 #1
Gerhard Hoffmann - Schneidforum
Dipl.-Ing.
Aus Solingen
81 Beiträge

Der Wunsch nach gratfreien Brennteilen ist verständlich, denn entgraten kostet Zeit und damit Geld. Der Endkunde erwartet natürlich gratfreie Teile und wird nur selten dazu bereit sein, diesen Schritt zu bezahlen.
Was also ist zu tun? Bestimmte Schneidprozesse beinhalten fast immer mal mehr oder weniger Grat. Siehe hierzu auch unsere Blogs im Technikbereich.

Link zum Entgraten ...

Bestimmte Gratarten lassen sich nur schwer entfernen und werden oftmals manuell mit Winkelschleifer entfernt. Doch ab einer bestimmten Menge kommt der Gedanke diesen Schritt mit Hilfe einer auto. Entgratungsanlage ausführen zu lassen.

Manche nutzen eine Rommel - eine Art Mischer mit einem dafür geeigneten Schleifmaterial, z.B. auch Stahlkugeln, manche nutzen Korund und was der Erfindergeist so hergibt.

Wie sind Ihre Erfahrungen?

 

24.01.2014 21:47 #2
Gerhard Hoffmann - Schneidforum
3 Beiträge

Wir entgraten unsere Brennteile mit einer Entgratungsmaschine. Es ist eine 6-eckige Trommel, gefüllt mit 3000 M24 Muttern. Durch die Drehung,Muttern und Brennteile werden Sie blank und entgratet. Die Laufzeit der Trommel kann man nach belieben einstellen.
Sie hat sich schon tausendfach bewährt.

Diskutieren Sie mit. Damit Sie einen neuen Kommentar einstellen können, bitte vorher einloggen. Besitzen Sie noch kein Login registrieren Sie sich vorher.