EtherCAT-Peripherie einfach integrieren

(Kommentare: 0)

Der Automatisierungsspezialist Eckelmann AG präsentiert auf der „Schweißen und Schneiden“ in Düsseldorf innovative CNC-Automatisierungslösungen für Schneidmaschinen (Halle 13,Stand 13B55). Modulare und multifunktionale Maschinen brauchen eine flexible, offene und leistungsfähige Kommunikations-Infrastruktur. Mit der vollständigen Umstellung auf EtherCAT erschließt die neueste Steuerungsgeneration von Eckelmann diese Potentiale. Neben Antrieben können jetzt auch EtherCAT-fähige Peripheriegeräte, wie z.B. Plasmastromquellen, oder I/O-Module komfortabel in die Automatisierungsumgebung integriert werden. Die E°EXC 88 ermöglicht damit durchgängige, moderne Kommunikationslösungen. „In Europa und besonders im asiatischen Raum gewinnen ethernetbasierte Protokolle stark an Bedeutung“, weiß Vertriebsleiter Roland Simon: „Mit EtherCAT können wir unseren Kunden heute eine zukunftssichere Technologie bieten.“

E°SIM CUT macht Cutting zum Edutainment

Mit E°SIM CUT setzt Eckelmann Maßstäbe im Virtual Automation Engineering für Schneidmaschinen. Der innovative 3D-Simulator ermöglicht intuitive Tests der CNC-Steuerung und der Mensch-Maschine-Interaktion am „virtuellen Zwilling“. Sogar moderne Bildverarbeitungssysteme sind integriert. „Es können verschiedene Schneid-Technologien und Maschinenvarianten simuliert werden, wie zum Beispiel das Plasmaschneiden mit Fasenaggregaten“, erläutert Roland Simon. „Ob für Schulungen, Präsentationen oder in der Maschinenentwicklung, E°SIM CUT bereichert unser Vorstellung von Maschinen und hilft, komplexe Automatisierungskonzepte leichter zu versehen.“ Am Stand der Eckelmann AG auf der „Schweißen & Schneiden“ können Besucher den Simulator selbst spielerisch ausprobieren (Halle 13, Stand 13B55).

Weitere Informationen:

Schweißen & Schneiden 2017
25.09. - 29.09.2017, Düsseldorf
Halle 13, Stand 13B55

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück