„Mehr Respekt für das Schneiden“

(Kommentare: 0)

Deutscher Schneidkongress® 2016 mit vielversprechender Premierenveranstaltung
Dortmund – März 2016. „Mehr Respekt für das Schneiden“ – unter diesem Motto hatte der Deutsche Schneidkongress® zu seiner Premierenveranstaltung nach Dortmund in den Gold- und Silbersaal der Westfalen Halle eingeladen. Über 170 Teilnehmer , Aussteller und Preisträger waren seinem Ruf gefolgt und hatten sich am 24. und 25.02.2016 im Rahmen von inspirierenden Workshops darin schulen lassen, rechtzeitig Trends zu erkennen, nach Möglichkeit neue Geschäftsfelder zu erschließen und auf Fragen und Probleme in der Schneidwelt neue Antworten und mehr Informationen zu erhalten.

 


Networking und Tricksereien am ersten Tag

Bereits am 24.02.2016 kamen viele Kongressteilnehmer zu einem Branchentreff zusammen. Nach ersten kürzeren Impulsreferaten begrüßte Schneidforum Geschäftsführer Gerhard Hoffmann die Teilnehmer zu einem Aperitif im Foyer. Den Nachmittag nutzten die meisten, um sich mit nationalen und europäischen Experten und Branchenkennern auszutauschen und dabei das eigene Netzwerk um viele neue Kontakte zu erweitern.
Nach einem ausgiebigen Buffet bewies Trickkünstler Jean Olivier seinem staunenden Publikum am Abend eindrucksvoll und sehr unterhaltsam, warum er der Preisträger der „deutschen Meisterschaften der Zauberkunst“ ist.

Impulsreferate und Podiumsdiskussionen am zweiten Tag
Referenten wie Dipl.-Ing. und Coach Gerhard Hoffmann, Dr. Wilhelm Meiners, Dipl.-Ing. Michael Bauer, Dr. rer.pol. Dipl.-Ing. Wolfgang Frisch, Dipl.-Betriebswirt Oliver Schumacher, Dr. Patrick Herwig oder Dr. Ing. Thomas Hassel präsentierten am eigentlichen Kongresstag einen bunten Themenmix aus Wissenschaft und Forschung, Technik und soften Themen, der für jeden etwas bereit hielt: Verkaufsförderung, Preisverhandlungstechniken, Informationen auf aktuellen Gebieten wie Industrie 4.0, Logistikoptimierung, Maschineneinkauf, Wirtschaftlichkeitsvergleiche und Gegenüberstellung der Schneidverfahren, Schweißnahtvorbereitung, Logistik und Materialwirtschaft, neue Entgratungstechniken und 3D-generative Verfahren waren nur einige der Themenbereiche, denen man sich widmete. 
In zahlreichen Podiumsdiskussionen konnten die Kongressteilnehmer zudem Fragen stellen, die dann von einer Expertenrunde diskutiert und beantwortet wurden. Auf diese Weise will man auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Mittel an die Hand geben, um fundierte Erkenntnisse zu Ihrem Marktumfeld zu gewinnen und dadurch zukunftsfähig zu bleiben.

 

Aussteller präsentierten Innovationen im Foyer
Neben vielen Informationen und Impulsen gab es ergänzend auch eine Menge zu sehen: Im Rahmen einer informativen Ausstellung namhafter Unternehmen der Schneidbranche im Foyer des Kongresszentrums konnten sich die Kongressteilnehmer ein Bild vom aktuellen Stand der Schneidtechnik machen. Präsentiert wurden unter anderem Maschinen für die professionelle Nachbearbeitung, individuell zusammenstellbare Wasserstrahlschneidsysteme, Roboter zum automatischen Anfasen von Teilen zur Schweißnahtvorbereitung, Entgrat- und Verrundungsmaschinen der neuesten Generation, modulare CAD/CAM-Lösungen, Hochdruckpumpen für höchste Ansprüche und vieles mehr.


 

 

 


And the Cutting Award® goes to…

Besonderes Highlight der Veranstaltung war ohne Frage die Verleihung des Cutting Award®. Bereits im letzten Jahr hatte man die teilnehmenden Unternehmen dazu aufgerufen, ihre Auszubildenden Werkstücke schneiden zu lassen und diese einzusenden. Eine Expertenkommission entschied hernach darüber, welche Werkstücke die ersten drei Plätze in der jeweiligen Kategorie belegen. Auf dem Deutschen Schneidkongress® schließlich wurden die Sieger im Rahmen einer besonderen Zeremonie geehrt. Neben der Siegerurkunde wurde ihnen auch der ausgelobte Preis, ein iPad oder IPod, überreicht. Zudem wird das Schneidforum alle Siegerunternehmen demnächst anhand von mit den Auszubildenden und ihren Meistern geführten Interviews näher vorstellen.
 „Wir glauben, dass Ausbildung als Investition in die Zukunft des Unternehmens gesehen werden muss“, so Hoffmann. „Durch die Verleihung des Cutting Awards® will der Deutsche Schneidkongress® einen entscheidenden Beitrag dazu beisteuern, dass der Nachwuchs in der Metall und Stahl schneidenden Branche gefördert wird. Unternehmen sollen dazu angeregt werden, rechtzeitig den Grundstein für eine gute Mitarbeiter-Ausbildung und Nachwuchsförderung zu legen. Ob das Früchte trägt, werden wir spätestens beim nächsten Deutschen Schneidkongress® wissen.“

 

Siegernamen Cutting Award® 2016:

In der Disziplin: Autogen

FIRMA - AUSBILDER - AZUBI

3.Platz Stender Brennschneidtechnik Andreas Weißbach Marvin Meinert

2.Platz Ostsseestaal GmbH&Co KG Torsten Koppe Kevin Raffel

1.Platz Goldhofer AG Helmut Schreier Stefan Bittel

 

In der Disziplin: Laser

FIRMA- AUSBILDER - AZUBI

3.Platz KWL Blechverarbeitung Andreas Beck Marcel Rau

2.Platz DAX Metallform Helene Dax Christian Hammes

1.Platz W. Albrecht 
Apparate- Kesselbau Dirk Köntje/ Alexander Caspari Dennis Schwendich

 

In der Disziplin: Plasma

FIRMA- AUSBILDER - AZUBI

3.Platz Stender Brennschneidtechnik Andreas Weißbach Nils Wohlers

2.Platz Goldhofer AG Helmut Schreier Felix Schreier

1.Platz Ostsseestaal GmbH&Co KG Torsten Koppe Maximilian Hopp


In der Disziplin: Wasserstrahl

FIRMA - AUSBILDER - AZUBI

3.Platz Schlosserei Metallbau Haupt/Metallbau Loosen Ingo Heiß Lukas Loosen

2.Platz Hans Kessel GmbH Joachim Körbel / Torben Klaus Johannes Burmeister

1.Platz ThyssenKrupp Rasselstein Christian Nußbaum Bastian Pinhammer

 

Was ist das Schneidforum?

Das Schneidforum versteht sich als zentrales Portal für den Schneidkunden-Markt, auf welchem man alle Player der Branche, also Stahlhändler, Maschinen- und Anlagenbauer oder Entscheidungsträger aus Lohnschneidbetrieben, zusammen bringen möchte. Moderne Schneidbetriebe sehen sich gewachsenen Kernherausforderungen gegenüber, die gemeistert werden müssen, um im Wettbewerb bestehen zu können.
Zielsetzung des Schneidforums® ist die Unterstützung der Schneidbranche durch die Ausarbeitung redaktioneller Beiträge, Analysen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, die im Schneidforum überwiegend kostenfrei zu lesen sind. Die Schneidforum Webseite ist dabei auf die Qualitätsverbesserung und Automatisierung der maßgeblichen Prozesse ausgerichtet.
Eine beständig hohe Produktionsqualität und die sinnvolle Automatisierung von Routineabläufen, um auf diese Weise ein Maximum an Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen, sind die Maxime der Schneidbranche und werden in diesem Webportal behandelt. Die Schneidforum Consulting GmbH und Co.KG stellt ihren Besuchern als Informationsportal technische und wirtschaftliche Informationen bereit, die in der redaktionellen Knowledgebase - dem Wissens-Bereich und dem Wirtschaftlichkeitsbereich - weitestgehend frei abrufbar sind. In diesem Bereich, der ständig ergänzt und vergrößert wird, finden sich herstellerneutrale und stets praxisbezogene Informationen, die alle relevanten Themen vom Wasserstrahlschneiden bis zur Kalkulation der Betriebskosten abdecken.
Auf diese Weise steuert das Schneidforum einen Beitrag zur gesunden Entwicklung der Schneidbranche bei, mit dem Ziel die Qualität und die Wirtschaftlichkeit im Schneidprozess, durch Wissensvermittlung, Vernetzung und Informationsverbreitung, zu verbessern.
Schneidforum Consulting ist Veranstalter und Rechteinhaber der beiden Fachveranstaltungen Deutscher Brennschneidtag® und Deutscher Schneidkongress®.

 

Schneidforum Consulting GmbH & Co.KG

Brühler Str. 176a
42657 Solingen
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück