Safety integrieren

(Kommentare: 0)

Die Eckelmann AG erweitert das modulare, konfigurierbare Sicherheitssystem E°SLC durch einen CAN-Feldbuskoppler (CANopen). Damit werden komfortable Möglichkeiten zur Kommunikation und Integration geschaffen: Die Feldbusanbindung – im Gegensatz zur derzeit noch weit verbreiteten Kopplung über Meldeausgänge – erlaubt die direkte Übermittlung des kompletten Prozessabbilds und der internen Zustände der Sicherheitsmodule. Maximal können 87 sichere Signale übertragen werden. So stehen auf der Steuerungs- und Bedienungsebene jederzeit alle Informationen über die Sicherheitsfunktionen bereit. Eine zusätzliche Verkabelung ist nicht notwendig. Über das grafische E°SLC-Konfigurationstool Safeconf lassen sich darüber hinaus per Drag & Drop beliebige Signale oder vorverarbeitete Signale für die Übergabe an den CAN-Buskoppler konfigurieren. Der Buskoppler bietet dem Maschinenbauer den Vorteil, dass er die Informationen aller Sicherheitschaltkreise ohne großen Aufwand in seiner Bedienoberfläche bzw. Maschinenvisualisierung und für erweiterte Funktionen zur Fehlerdiagnose nutzen kann. Das modulare Sicherheitssystem von Eckelmann ist damit nicht nur ein unverzichtbarer Baustein, um mit geringem Engineering-Aufwand moderne Sicherheitskonzepte gemäß EN ISO 13849-1 oder IEC 61508 zu realisieren, durch die einfache Integration in die Bus-Infrastruktur und die Unterstützung des weit verbreiteten robusten CANopen-Standards ist ein organisches Ineinandergreifen von funktionaler Sicherheit (FS) und Steuerungstechnik möglich. Gut in die gesamte Automatisierung integrierte Sicherheitskonzepte sorgen für eine höhere Verfügbarkeit und Produktivität der Maschine. Ein entscheidender Faktor dafür ist der Gewinn an Bedienerfreundlichkeit, wie beispielsweise durch Tools zur intelligenten Fehlerdiagnose. Ein Beispiel ist die Überwachung eines Lichtvorhangs mit Muting-Funktion, die bekanntlich ein kurzzeitiges Ausschalten einer Sicherheitseinrichtung ermöglicht. Vorbereitete Funktionen erlauben eine intuitive und schnelle Parametrierung. Dank des Buskopplers können solche Ereignisse dann einfach und in Echtzeit in der Anlagenvisualisierung beobachtbar gemacht werden. Je mehr Sicherheitsfunktionen an einer Maschine oder Anlage zu überwachen sind, desto komplexer und zeitraubender werden Fehlerdiagnosen. Das temporäre An- und Abschalten von Funktionen oder definierter Anlagenbereiche ist heute Bestandteil vieler Sicherheitskonzepte, weil dadurch Produktionsabläufe und Verfügbarkeit weniger eingeschränkt werden. Diese mitunter komplexen Sachverhalte, wie Zutrittskontrolle oder Tippbetrieb, sind vom Maschinenbediener in aller Regel besser zu überblicken und zu beherrschen, wenn diese Informationen auch in die Steuerung und Bedienung integriert sind. Mit den Sicherheitsmodulen und dem CAN-Buskoppler von Eckelmann sind Maschinenbauer gut für die wachsenden Anforderungen in der Sicherheitstechnik gerüstet. Kontakt: 49-(0)611-7103-0 49-(0)611-7103-133 info@eckelmann.de http://www.eckelmann.de Details und Anfrage

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück