AMB 2014: Immer einen Schnitt voraus

(Kommentare: 0)

Von: HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant HAHN+KOLB bewies bei der diesjährigen AMB vom 16. bis 20. September in Stuttgart ein Bewusstsein für Trends der Werkzeugbranche: Ganz im Sinne der Effizienzsteigerung war erstmals das innovative ATORN Fräsprogramm für das leistungsstarke Bearbeiten von Edelstahl und Sonderlegierungen zu sehen. Mit dem digitalen Feinspindelwerkzeug DigiBore von Wohlhaupter lässt sich durch μ-genaue Maßkorrekturen die Produktivität deutlich steigern. Auf der AMB zeigte man aber auch komplett neue Lösungen aus dem Wohlhaupter-Produktbereich. Ebenfalls präsentierte HAHN+KOLB das ATORN Wendeschneidplattenprogramm für die Drehbearbeitung, das sich durch besonders hohe Standzeiten auszeichnet.

ATORN Fräsprogramm: Vollhartmetall trifft auf Edelstahl Eine umfassende Auswahl an VHM-Hochleistungsfräsern charakterisiert das neue ATORN Fräsprogramm für Edelstahl und Sonderlegierungen. HAHN+KOLB bietet damit hochverschleißfeste Werkzeuge, die sich durch eine intelligente Kombination von Geometrie, einer speziell entwickelten ULTRA-MS-Beschichtung und einem Ultrafeinkorn-Hartmetall-Substrat auszeichnen. Das Ergebnis: eine extreme Temperaturbeständigkeit, hohe Standzeit und ein großes Zeitspanvolumen für prozesssicheres und präzises Fräsen mit tadellosen Oberflächengüten.

DigiBore von Wohlhaupter: Feindrehen im μ-Bereich Die digitalen Feindrehwerkzeuge DigiBore von Wohlhaupter eignen sich für die Fertigbearbeitung in der Einzel- und Serienfertigung mit einem Durchmesser zwischen 3 und 208 mm. Der Vorteil dabei: es wird nur ein Feindrehkopf benötigt. Die optoelektronische Verstellwegmessung zur Schneide garantiert dabei höchste Präzision bei μ-genauen Maßkorrekturen in und an der Maschine. Das erhöht die Qualität der Bohrung, senkt den Ausschuss und steigert dadurch die Produktivität. Der automatische Wuchtausgleich erhöht die Qualität der Bohrung und schont gleichzeitig die Spindel.

ATORN Wendeschneidplatten: Perfekte Form, harter Schnitt Für die Drehbearbeitung in der anspruchsvollen Serien- und Einzelteilfertigung bietet HAHN+KOLB mit dem neuartigen ATORN ISO Wendeschneidplattenprogramm für jeden Werkstoff eine optimale Bauform und das passende Substrat. Die Wendeschneidplatten aus Hartmetall haben sowohl eine optimierte Spanbrechergeometrie als auch eine spezielle Oberflächen- und Schneidkantenbehandlung. Eine innovative Beschichtungstechnologie rundet das Werkzeug ab. Diese Eigenschaften führen zu einer signifikanten Steigerung der Standzeiten bei gleichzeitig höheren Schnittraten und optimierten Oberflächengüten am Bauteil.

Über HAHN+KOLB Die HAHN+KOLB-Gruppe ist einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten. Im Direktvertrieb verkauft das in Ludwigsburg ansässige Unternehmen Zerspanungswerkzeuge, Messtechnik, Betriebseinrichtungen, allgemeine Werkzeuge, Handlingsysteme und Maschinen sowie kundenorientierte Systemlösungen. Zu den Kunden gehören unter anderem Firmen und Konzerne aus der Automobil , Metall-, Elektronik- und Energiebranche. Mehr als 60.000 Produkte präsentiert der Werkzeug-Dienstleister in zwei getrennten Katalogen zu den übergeordneten Themen „Werkzeuge und Maschinen“ sowie „Betriebseinrichtung“, die auch als mobile Online-Kataloge (www.hk-co.de) zur Verfügung stehen. Allein in Deutschland liegt die Auflage bei jeweils rund 80.000 Exemplaren. Im Jahr 2013 erzielte HAHN+KOLB einen Umsatz von 200 Mio. Euro. Das Unternehmen, dessen Wurzeln in das Jahr 1898 zurückreichen, beschäftigt heute 803 Mitarbeiter weltweit.

HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH Schlieffenstraße 40, D-71636 Ludwigsburg Telefon: +49 (0) 7141 498-40 Telefax: +49 (0) 7141 498-4999 E-Mail: info@hahn-kolb.de www.hahn-kolb.de

HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH

Zurück