Begrenzter Raum, unbegrenzter Ertrag

(Kommentare: 0)

Verarbeiter, die ihre ersten Schritte in CNC-Brennschneidetechnik machen wollen, oder kleinere Geschäfte mit dem Bedürfnis, Metallteile wie z.B. Fußplatten zu erstellen, sollten die SGX, die automatisierte Plasma- und Autogenschneidmaschine, näher in Betracht ziehen. Kompakt, robust und einfach zu bedienen, ist dieses System ideal für kleine Fabrikationsbetriebe in Schmiede-, Schlosserei- und Metallhandwerk, wie auch für Hersteller von Stahlteilen aller Art, Maschinenbauer, Luftkanalbauer, Schilderfertigungen und Wartungswerkstätten in größeren Unternehmen, die Plasmaschneiden, Autogenschneiden und Markierungsfunktionen benötigen. Return on Investment Da die Besitzer dieser kleineren Familienunternehmen und Betrieben oft auch der Programmierer und der Maschinenbediener in der Produktion sind, zählt für sie Schneidtechnik, die schnell und leicht zu bedienen ist, mit einem höheren Maß an Genauigkeit, und die neue Möglichkeiten für ihren Betrieb bringt. Während in allen Unternehmensgrößen ein größtmöglicher Nutzen für Maschinen-Investition angestrebt wird, gilt dies noch mehr für kleinere Firmen, da der Kauf einer CNC-Maschine ein erheblicher Aufwand sein kann.
Aus diesen Gründen: (1) Eine kleine Aufstellfläche ist wichtig. Die SGX wurde entwickelt, um eine minimale Stellfläche gegenüber dem Schneidbereich zu erlauben. Alle Unternehmen müssen ihre Produktionsfläche maximieren, das gilt umso mehr bei kleinen Betrieben. Die SGX nutzt jeden Quadratmeter optimal aus, indem sie so kompakt wie möglich für eine bestimmte Plattengröße aufbaut. Die Maschinenbreite ist so nah wie möglich an die Plattenbreite angepasst. Die Schienenlänge wird in 1 m Schienen Schritten für ein möglichst kurzes Schienensystem angeboten. Die SGX umfasst 1,5 m bis 2,5 m breite Platten und deckt Schnittlängen ab von 2,5 m bis 6 m Plattenlänge. Die offene Bodengestaltung bedeutet, dass diese Maschine mit jeder Art von Schneidetisch, einschließlich Wasser und Absaug-Tisch verwendet werden kann. (2) Die Möglichkeit, die Maschine mit einem Gabelstapler zu beladen ist wichtig, weil kleinere Unternehmen nicht oft Kräne im Einsatz haben. Die SGX berücksichtigt dies mit einem niedrigen Laufschienen-Design, über das Material geladen und vom Gabelstapler entladen werden kann. (3) Die Fähigkeit, leicht zu programmieren und Schachteln an der Maschine ist wichtig, damit keine zusätzlichen Investitionen notwendig sind in ein Offline-Programmiersystem. Auf der SGX ist die Maschinensteuerung einfach und intuitiv zu bedienen, so dass die Bedienung selbst für erstmalige CNC- Benutzer einen schnellen Einstieg erlaubt. Die SGX ist gebaut, um auch Einsteigern, die erstmalig automatisch Schneiden möchten, bald in guter Qualität Brennteile zu ermöglichen. Ein Operating-Assistent bietet eine Schritt-für-Schritt-Benutzerführung, die den Bediener von Dateiauswahl bis zum Start des Schnitt durchführt. Auf diese Weise können auch neue Betreiber fast sofort produktiv sein. Eingebautes Konturschachteln optimiert automatisch die Platten-Ausnutzung. Die SGX ist mit einer Vision® T5 CNC-Steuerung ausgestattet, die ein einfach zu bedienende Touchscreen-Interface und integrierte Prozessdatenbank mit Plasma- und Autogen-Brenner-Daten enthält, wodurch das Setup schnell und einfach zu machen ist. Durch erleichterte Einrichtung und Betrieb der Maschine wird mehr Produktivität und eine geringere Abhängigkeit von dem Bediener für gute Schnittergebnisse erzielt. (4) Die schwere Stahlträgerkonstruktion auf der kompakten SGX ist robust, was die Grundlage bildet, um dauerhaft genau zu schneiden, was entscheidend für ein kleines Geschäft ist. Seine High-Speed-Antriebe und Bewegungssysteme wurden umfassend getestet - für Millionen von Zyklen - um eine zuverlässige Leistung auf lange Sicht zu gewährleisten. Schwere Stahlträger, maschinell Präzisions-gefräste Passflächen mit Linear-Schienen liefern gleichmäßige Bewegung, konsistente Genauigkeit und lange Lebensdauer. Die Sockel der Maschine sind für festen, präzisen Schienenunterbau voll einstellbar. Die Präzisionsantriebe sind direkt an der bearbeiteten Schiene montiert für eine perfekte Ausrichtung. Genauigkeit über den gesamten Schneidbereich wird durch leistungsstarke Wechselstromantriebe und Präzisionsplanetengetriebe gewährleistet. (5) Die SGX bietet modernste Schneidtechnologien. Enhanced Hole Technology ™ kann angewendet werden, um qualitativ hochwertige, Bolzen-fertige Löcher bis zu einem 1:1-Durchmesser-zu-Dicken-Verhältnis in Stahl bis zu 25 mm Materialstärke. Intelligente Spannungshöhensteuerung gleicht automatisch Elektrodenverschleiß aus, um längere Lebensdauer der Verschleißteile und eine gleichmäßigere Schnittqualität zu erreichen. Durch die zusätzliche Nutzung der Columbus® Software kann der Anwender die Smartcycle ™ -Technologie nutzen, die die Produktivität durch die Optimierung der Zykluszeiten von Schnitt zu Schnitt am verschachtelt Teile nachhaltig verbessert. Die SGX mit m3 Plasma für Präzisionsplasmaschneiden bis 50 mm Baustahl, 38 mm Aluminium und 25 mm Edelstahl ausgerüstet. Die Maschine kann mit bis zu zwei Autogen-Brenner für Autogenschnitte von Materialien bis zu 100 mm Dicke ausgerüstet werden. Lochstechen von dickeren Materialien ist optimiert durch moderne Schneid-Sauerstoff-Düsen. Eine Reihe von optionalen Features ermöglichen dem Benutzer, die Leistung der Maschine zu maximieren, und alle diese Funktionen werden zu einem Preis angeboten, der das automatische Schneiden einem großen Anwenderkreis zugänglich macht. Anwendungsprofil Die ideale Anwendung für die SGX sind kleinere Verarbeiter, die mit Baustahl arbeiten und Plasmaschneidteile in größeren Volumina mit einem minimalen Invest in Kapital und Fläche produzieren möchten. Die SGX ist nicht die richtige Maschine für Grobblechverarbeiter in Stahl-Service-Centern oder Werft-Anwendungen oder für Anwender, die sehr große Platten verarbeiten oder Schrägschnitte benötigen. Ein Unternehmen, das eine Vielzahl von Materialien mit höchster Schnittqualität schneiden muss, wird in der SGX vielleicht ebenfalls nicht die passende Maschine finden. Die SGX hält die Plasma-Kosten und Komplexität niedrig durch die Verwendung einer festen Plasma-Schutzgas-Auswahl. Verarbeiter, die eine Vielzahl von verschiedenen Schutzgasen verwenden müssen, oder eine automatische Mischung von Schutzgasen benötigen, sollten stattdessen die Combirex-Maschine in Erwägung ziehen, die mit fortgeschrittenen Plasma-Gas-Steuerungsmöglichkeiten ausgestattet ist. Eine Investition in eine CNC-Plasma-Schneidmaschine wird sich typischerweise innerhalb von ein oder zwei Jahren bezahlt machen gegenüber dem manuellen Trennverfahren oder dem Zukauf von Brennschneidteilen. Die SGX bietet eine überlegene Kapitalrendite im Vergleich zu einer Reihe von anderen Systemen aufgrund seiner kompakten Größe und des niedrigeren Preises.

ESAB Welding & Cutting GmbH

Robert-Bosch-Straße 20
61184 Karben
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.