Bis zum 1. März anmelden: Symposium Photonischer Leichtbau

(Kommentare: 0)

Von: Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Einladung zum Symposium Photonischer Leichtbau
Einladung zum Symposium Photonischer Leichtbau

Nach erfolgreichem Abschluss des BMBF-Verbandes „Photonische Verfahren und Werkzeuge für den ressourceneffizienten Leichtbau“ richtet das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) erstmalig das Symposium Photonischer Leichtbau am 14. und 15. März 2018 aus.

Im Fokus werden dabei laserbasierte Bearbeitungsverfahren für innovative Leichtbaukonzepte stehen. Langfristig soll mit dem Symposium eine Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um das Thema „Laser und Leichtbau“ geschaffen werden.

In einer zweitägigen Veranstaltung wird das LZH im März Experten zum Thema Leichtbau mit Metallen und Faserverbundwerkstoffen zusammenbringen. Den Auftakt macht ein Get-together mit Abendessen und Prozessdemonstrationen im Versuchsfeld des LZH. Am zweiten Tag im Produktionstechnischem Zentrum geht es darum, wie der Laser noch stärker in der Herstellung von Leichtbaustrukturen etabliert werden kann.

Schwerpunkte des Symposiums:

-   Remote-Laserstrahlschweißen metallischer Leichtbaustrukturen
-   Schweißen metallischer Hybrid-Verbindungen
-   Laserstrahlquellen und Systemtechnik
-   Prozesskontrolle und Regelungen
-   Fügen von Metall-Kunststoffverbindungen
-   Oberflächenvorbehandlung
-   Schneiden und Bohren von Faserverbundwerkstoffen
-   Schweißen thermoplastischer Strukturen
-   Nacharbeit und Reparatur faserverstärkter Bauteile
-   Prozessemissionen und Lasersicherheit

Ablauf:

Mittwoch, 14. März 2018: Get-together mit Prozessdemonstrationen und Abendessen im Versuchsfeld des LZH
Donnerstag, 15. März 2018: Symposium mit Fachvorträgen im Produktionstechnischen Zentrum Hannover
 

Vortragende:

-   Klaus Löffler, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH
-   Dr.-Ing. Jan-Philipp Weberpals, AUDI AG
-   Dr. phil. nat. Rudolf Weber, Universität Stuttgart  – Institut für Strahlwerkzeuge
-   Thorge Hammer, Volkswagen AG
-   Dr.-Ing. Stefan Kaierle, Laser Zentrum Hannover e.V
-   Christian Peters, René Schröder, AIRBUS Operations GmbH
-   Dr. Markus Kogel-Hollacher, Precitec Optronik GmbH
-   Dr. Olaf Heintze, Invent GmbH
-   Martin Würtele, KraussMaffei Technologies GmbH
-   Verena Wippo, Laser Zentrum Hannover e.V.
-   Alexander Jakschik, ULT AG

Detaillierte Informationen zum Programm des Symposiums finden Sie auf unserer Webseite.

Anmeldeschluss ist der 1. März. Die Teilnahmegebühr beträgt 285 Euro zzgl. MWSt.

Wir freuen uns Sie im März in Hannover begrüßen zu dürfen!

Zurück