CAM Concept: Schachtelpläne und Bauteile aus NC-Codes im ESSI-Format

(Kommentare: 0)


Schachtelpläne und Bauteile aus NC-Codes im ESSI-Format

Für FINEST wurde eine Funktion entwickelt, die es erlaubt, NC-Codes im ESSI-Format einzulesen (für Maschinen mit normalen Senkrecht-Brennern) und daraus den zugrunde liegenden Schachtelplan neu zu erzeugen. Dabei werden auch die einzelnen Bauteile erzeugt und in die FINEST-Datenbank eingetragen. Damit ist es möglich die Position der Teile im Schachtelplan zu ändern (verschieben/rotieren/spiegeln), ein anderes Plattenformat oder eine Restplatte zu benutzen, bei geeigneter Teileanzahl auch mit mehreren Brennern zu arbeiten, die Anschnitt- und Ausschnittfahnen der Teile zu ändern, den Teilen Sondertechnologien wie Stege, Brücken, Kettenschnitt, Sparschnitt zuzufügen,
andere Teile zusätzlich auf der Platte zu verschachteln und die Teile selbst konstruktiv zu verändern.

Ablauf der Funktion :

Beim Einlesen des NC-Codes werden zunächst automatisch Teile erzeugt und in die FINEST-Bauteil-Bibliothek eingetragen.
Als Teilename wird ein beliebig eingebbarer Name - für den standardmässig der Name des NC-Codes genommen wird - mit einer Laufnummer verwendet. Es wird geprüft, ob Teile mit diesem Namen schon existieren : Dann kann der Name geändert werden oder das existierende Teil kann überschrieben werden.
Danach wird automatisch ein Schachtelplan erzeugt, in dem die Teile die gleiche Lage wie im NC-Code haben. Für die ebenfalls automatisch zu erzeugende Platte sind Material und Dicke einzugeben, als Plattengrösse wird das umschreibende Rechteck des NC-Codes (plus Rand) vorgeschlagen : Diese Werte können aber überschrieben werden, bzw. die Platte kann später beliebig ersetzt werden.

Die Lage und die Reihenfolge der Teile ist wie im NC-Code. Bei geschlossenen Konturen bleiben die Fahnen und die Schnittspaltkompensationen ebenfalls erhalten.

Natürlich ist es bei der Analyse des NC-Codes nicht immer möglich, die „Original“-Teile wieder eindeutig zu identifizieren, da der ESSI-Code z.B. keine Angaben über Beginn und Ende von Teilen enthält, sondern „nur“ Konturen. Bei Sondertechnologien wie Sparschnitt oder Kettenschnitt können daher die Konturen nicht „ihren“ Teilen zugeordnet werden. Für solche Fälle gilt aber : Die NC-Codes können auch in der FINEST-Konstruktion eingelesen und beliebig bearbeitet werden. So können z.B. Kettenschnitte und Brücken aufgelöst werden oder Stege gelöscht werden. Man kann hier den gesamten NC-Code bearbeiten oder nur einzelne Teile.

Abb.1: Darstellung des NC-Codes in der FINEST-Simulation

CAM Concept: Schachtelpläne und Bauteile aus NC-Codes im ESSI-Format

Abb.2: Der daraus erzeugte Schachtelplan: die einzelnen Teile sind in der Teileliste oberhalb des Schachtelplans zu sehen.

CAM CONCEPT

Kennedystraße 56-58
63477 Maintal
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück