Cutting Award®: Motiviertes Arbeiten mit dem Laser zahlt sich aus

(Kommentare: 0)

Logo_Cutting-Award

Auf eine immerhin vier Generationen alte Tradition im Umgang mit Metall kann das Unternehmen DAX Metallform bereits zurück blicken. Begonnen hatte man als Schmiedebetrieb im Moselort Bruttig im Kreis Cochem, wobei aber bereits unter dem Großvater Philipp Dax Erweiterungen vorgenommen wurden, die aus dem reinen Schmiedebetrieb einen kleinen Landmaschinenhandel machten. Als man Anfang der 60er Jahre in den Nachbarort Ernst übersiedelte, wurde die Bauschlosserei erweitert und man spezialisierte sich daneben auf den Bedarf der umliegenden Betriebe und produzierte Bedarfsgüter für Weinbau und Landwirtschaft. Neben der Herstellung von Kartoffelmühlen und Rümmelmühlen fertigte man später auch Lastenaufzüge, ohne den Blick für zusätzliche Betätigungsfelder zu verlieren. Als einer der ersten in der Region erprobte Franz Dax das neue Verfahren des Schutzgasschweißens in seinem Betrieb und setzte es schließlich erfolgreich ein. Unterstützung erfuhr er durch seine Frau Helene Dax, die für die buchhalterische Organisation verantwortlich zeichnete. Mitte der 60er Jahre rückte für DAX Metallform die Blechfertigung und Schweißkonstruktion in den Fokus und es begann der Wandel hin zu einem modernen Metallverarbeitungsbetrieb, der schließlich in der Firma und dem neuen Betriebsgebäude der DAX MetallForm in Cochem Brauheck seine aktuelle Ausprägung erreichte. Betriebsinhaberin Helene Dax führt die Firma seit 1998 unter dem Namen Helene DAX MetallForm weiter. Dabei ist insbesondere die breite Produktionspalette, die es ermöglicht Spezialanfertigungen ebenso anzubieten wie Produkte der Serienfertigung, bestimmend für den unternehmerischen Erfolg von DAX Metallform gewesen. Ganz der handwerklichen Tradition verpflichtet, stehen bei DAX bei der täglichen Arbeit vor allem die spezifischen Anforderungen des Kunden im Mittelpunkt. Christian Hammes ist einer von 15 Auszubildenden des Betriebs. Bei DAX Metallform fühlt er sich gut aufgehoben: "Mir hat schon immer eine Anstellung im metallverarbeitenden Gewerbe vorgeschwebt. Bei Dax Metallform habe ich seinen sehr guten Überblick über die verschiedenen Bereiche dieses vielfältigen Berufes gewinnen können. Hier auf dem Deutschen Schneidkongress® dabei sein zu dürfen ist für mich noch mehr Ansporn, meine Arbeit mit dem Laser weiter zu verbessern." Betriebsinhaberin Helene Dax zeigt sich mit dem Abschneiden ihres Azubis zufrieden und beschreibt in kurzen Worten ihr Kerngeschäft: "Wir sind Zulieferer im Bereich Blechbearbeitung, wobei wir nicht nur Einzelteile, sondern auch Systemteile anbieten. Das Schneiden von Blechen ist also genauso Bestandteil unserer täglichen Arbeit, wie die Weiterverarbeitung dieser Teile. Unser Betrieb beschäftigt pro Lehrjahr immer vier bis fünf Azubis. Herr Hammes war sehr motiviert und hat sich intensiv mit der Lasermaschine und den Vorzügen dieser Schneidtechnik auseinander gesetzt. Das war sicherlich ein bestimmender Faktor dafür, dass er den 2. Platz beim Cutting Award® belegen konnte." Kontakt:
DAX MetallForm
Weingartenstraße 6
56812 Cochem
Fon: 02671-6021-0
Fax: 02671-6021-20
E-Mail:
Internet: www.dax-metallform.de

Schneidforum Consulting GmbH & Co.KG

Brühler Str. 176a
42657 Solingen
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück