Das Beste aus beiden Welten

(Kommentare: 0)

Mit dem erweiterten EtherCAT- Konfigurator von Eckelmann können Maschinenbauer jetzt auch beliebige EtherCAT-fähige Geräte anderer Hersteller einfach in ihr Feldbus-Netzwerk einbinden und konfigurieren. Hierzu müssen nur die Gerätebeschreibungsdateien in einem XML-Format wie ESI (EtherCAT Slave Information) vorliegen. Dies erlaubt beispielsweise eine komfortable Integration von Ventilinseln für die Pneumatik oder applikationsspezifischer Spezial-Messgeräte. Dem Maschinenbauer ermöglicht die EtherCAT-Unterstützung ein noch flexibleres Systemdesign, und er spart sich ggf. aufwendige Hardware-Kopplungslösungen oder proprietäre Softwareanpassungen. Das E°Darc C Antriebssystem des Tochterunternehmens Ferrocontrol, das Eckelmann für seine Komplettlösungen in der Maschinenautomation einsetzt, bietet jetzt ebenfalls EtherCAT als schnellen, digitalen Antriebsbus. Hintergrund: Performance ohne Kompromisse Den Kern der Applikationsinfrastruktur bildet das leistungsstarke E°XBM I/O-System, das optimal auf den E°EXC 88 Controller für CNC/SPS- und Motion-Anwendungen abgestimmt ist. Das Realtime-I/O-System zum E°EXC 88 Controller ist industrietauglich robust, mechanisch stabil und kontaktsicher. Es ermöglicht interne Updatezeiten von unter 1 µs pro Modul und schafft so ideale Voraussetzungen, um besonders schnelle Prozesse oder solche mit hohen Anforderungen an die Synchronität der Signale präzise zu steuern. Per EtherCAT-Buskoppler können E°XBM Modulinseln auch abgesetzt betrieben werden. Der E°XBM Systembus bietet in Kombination mit EtherCAT den klaren Vorteil, dass die E°XBM Module keinen Einfluss auf die Laufzeit von EtherCAT-Telegrammen haben. Das EtherCAT-Protokoll hat den Vorteil, dass verteilte Netzwerke mit extrem vielen Teilnehmern aufgebaut werden können, für eine optimale horizontale und vertikale Integration. Heterogene Topologien aus EtherCAT und E°XBM Systembus schaffen somit die Basis, um das Besten aus beiden „Welten“ nutzen zu können. Der Konfigurator für den EtherCAT-Master und die Slaves ist in das IEC 61131-3-konforme Konfigurationstool von Eckelmann voll integriert und ermöglicht somit eine durchgängige Feldbus-Konfiguration in Netzwerken aus E°XBM und beliebigen EtherCAT-Geräten. Ob per Buskoppler abgesetzt betriebene E°XBM Module oder andere per EtherCAT eigebundene Komponenten, der Konfigurator findet die angeschlossenen Module und Geräte automatisch per Bus-Scan und zeigt sie im Gerätebaum mit Busmaster-Knoten und Slaves an. Mit dem EtherCAT-Konfigurator können die über den EtherCAT Buskoppler abgesetzten E°XBM Module genauso komfortabel konfiguriert werden wie die direkt an der Steuerung angereihten. Der praktische Easy-Editor vermeidet dabei Fehler und beschleunigt das Engineering, beispielweise durch Auswahllisten für die Filterzeiten digitaler I/Os. Die EtherCAT-Technologie erlaubt auch den Aufbau erweiterter Netzwerktopologien, wie z.B. Sterntopologien. Aufgrund der Unterstützung von CANopen over EtherCAT kann auf eine große Vielfalt verfügbarer Komponenten für die elektrische Automation zurückgegriffen werden. Fragen zu speziellen Komponenten beantwortet der Support von Eckelmann gerne.

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück