Die EuroBLECH 2016 lädt zum Online-Wettbewerb „Die nächste Generation der Blechbearbeitung” ein

(Kommentare: 0)

Von: EuroBLECH Pressestelle

Anknüpfend an das diesjährige Motto der EuroBLECH, „Die nächste Generation der Blechbearbeitung“, setzen die Kategorien einen Fokus auf neueste Entwicklungen und Trends in der Blechbearbeitung. Die erste Kategorie, „Fabrik der Zukunft”, zeichnet Unternehmen oder Einzelpersonen für die clevere Umsetzung intelligenter Fertigungsprozesse in der Blechbearbeitung aus. Die zweite Kategorie, „Frauen und Innovationen“, konzentriert sich auf bahnbrechende Projekte, die von Frauen in der Blechbearbeitung ins Leben gerufen wurden. Die besten Universitätsprojekte aus Wissenschaft und Ingenieurswesen rund um die Blechbearbeitung können in der Kategorie „Akademische Exzellenz“ für den Wettbewerb eingereicht werden. Die Kategorie „Originelles Design“ ist für Unternehmen gedacht, die außergewöhnliche Produkte aus Blech herstellen. In der Rubrik „Die junge Generation der Blechbearbeitung“ werden besondere Leistungen von Nachwuchsmitarbeitern und jungen Erfindern anerkannt, und „Saubere Technologien“ würdigt umweltfreundliche Lösungen und nachhaltige Produktionsmethoden. Die Gewinner erhalten eine Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung auf der EuroBLECH 2016, die vom 25. – 29. Oktober 2016 in Hannover stattfindet. Informationen zum Wettbewerb und die Teilnahmebedingungen sind nun auf der Messewebseite erhältlich: http://www.euroblech.com/deutsch/competition. Alle Branchenfachleute sind dazu eingeladen, sich mit ihren Unternehmen oder Projekten am Wettbewerb zu beteiligen, wenn sie außergewöhnliche Leistungen in einer oder mehreren der Kategorien erbracht haben. Einsendeschluss für Beiträge ist der 31. August 2016. Im Anschluss werden alle eingereichten Beiträge mit dem Beginn der Online-Abstimmung am 1. September auf der Webseite einsehbar sein. Zur Abstimmung ist die gesamte Community der Blechbearbeitungsindustrie eingeladen und wird somit die Gewinner des Online-Wettbewerbes bestimmen. Die EuroBLECH ist als weltweites Konjunkturbarometer und Plattform für Technologieneuheiten bekannt. Die vielen Live-Vorführungen von Maschinen und Systemen sind eine Hauptattraktion der Messe. Derzeit haben bereits 1.418 Aussteller aus 40 Ländern ihre Standfläche auf der EuroBLECH 2016 gebucht. Sie werden ein umfassendes Spektrum an Maschinen, Werkzeugen und Dienstleistungen auf einer Nettoausstellungsfläche von rund 90.000 Quadratmetern in acht Messehallen präsentieren. Die Messe umfasst die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, additive Fertigung, Umformen, flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Rohr-/ Profilbearbeitung, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM/CIM-Systeme, Qualitätssicherung, Betriebseinrichtung und Forschung & Entwicklung. Die EuroBLECH wendet sich an Fachleute der Blechbearbeitung aus allen Managementebenen, aus kleinen und mittleren Betrieben sowie auch aus Großunternehmen. Besucher sind u.a. Konstrukteure, Produktions- und Fertigungsleiter, Qualitätsmanager, Einkäufer, Handwerker, technische Direktoren sowie Experten aus Verbänden und der Forschung & Entwicklung. Weitere Informationen zur Messe sind auf der EuroBLECH-Webseite verfügbar: www.euroblech.de. Herausgegeben von:
Susanne Neuner, PR & Marketing Director
EuroBLECH Pressestelle, Mack Brooks Exhibitions Ltd
Romeland House, Romeland Hill, St Albans, Herts AL3 4ET, Großbritannien
Tel: +44 (0)1727 814400, Fax: +44 (0)1727 814501, E-Mail: press@mackbrooks.co.uk

EuroBLECH Pressestelle

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.