Eckert Cutting: War es das mit dem manuellen Anfasen?

(Kommentare: 0)

Dual Flex 3D Schneidkopf
Dual Flex 3D Schneidkopf / Bild: Eckert Cutting Technology

Die moderne Industrieproduktion hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, nicht zuletzt durch die Verbesserungen in der CNC-Schneidtechnologie. Als Hersteller von fortschrittlichen Schneidemaschinen verstehen wir bei Eckert Cutting die Bedeutung dieser Technologie und ihre Rolle in der Fertigungsindustrie.

Komplexe Formen lassen sich mit hoher Präzision und Geschwindigkeit aus verschiedensten Materialien schneiden. Produktionszeiten haben sich erheblich verkürzt und die Qualität der Schnitte hat sich verbessert.

Ein wesentlicher Teil von Fertigungsprozessen war immer das manuelle Anfasen. Das Anfasen ist ein Verfahren, bei dem die Kante eines Werkstücks abgeschrägt wird, um es auf das Schweißen vorzubereiten. Dies war traditionell ein zeitaufwendiger und oft mühsamer Prozess, der eine hohe Präzision erfordert.

Mit dem Dual Flex 3D Schneidkopf bietet Eckert Cutting ein System, welches die Vorteile von autogenem Brennschneiden und Plasmaschneiden verbindet. Damit wurde es erstmalig ermöglicht, über die Grenzen des herkömmlichen Plasmaschneidens deutlich hinauszuwachsen und mittels Autogenschneiden Fasenschnitte bis 100mm Materialdicke zu realisieren. Neigungswinkel zwischen

45° (Brennschneiden) und 52° (Plasmaschneiden) liegen im Bereich des Möglichen. Braucht es da wirklich noch das manuelle Anfasen oder kann der Dual Flex 3D Schneidkopf die Aufgabe gleich beim Schneiden übernehmen?

Traditionelle Fertigung: Anfasen ist notwendig
Das Anfasen spielt in der traditionellen Produktion eine wichtige Rolle, insbesondere bei anschließenden Vorgängen wie dem Schweißen. Es dient dazu, die Kanten eines Werkstücks vorzubereiten, wodurch eine starke und saubere Schweißnaht erzielt werden kann.

In herkömmlichen Fertigungsprozessen ist das Anfasen jedoch ein zeitaufwendiges und mühsames Verfahren, das eine hohe Präzision erfordert. Darüber hinaus kann das manuelle Anfasen zu Unregelmäßigkeiten in der Fase führen, was die Qualität der Schweißnaht beeinträchtigen kann.

Trotz seiner Bedeutung ist das traditionelle Anfasen mit verschiedenen Herausforderungen verbunden. Es erfordert spezielle Fähigkeiten und oft zusätzliche Maschinen, was zu erhöhten Produktionskosten führt. Darüber hinaus kann das manuelle Anfasen arbeitsintensiv und zeitaufwendig sein, was die Produktionszeiten verlängert.

Anfasen und Schneiden zugleich?
Trotz dieser Herausforderungen ist das Anfasen ein wichtiger Teil der Schweißvorbereitung. Damit Sie deutlich flexibler arbeiten können, haben wir bei Eckert Cutting den Dual Flex 3D Schneidkopf entwickelt. Dieser verbindet nicht nur die Vorteile von autogenem Brennschneiden und dem Plasmaschneiden, er kann auch Fertigungsprozesse wie das Anfasen selbst durchführen.

Der Dual Flex 3D kombiniert die Vorteile der CNC-Schneidtechnologie mit innovativen Lösungen und bietet einen Schneid- und Fasenbereich von 1 bis 100 mm. Demnach also Materialdicken, bei denen das Plasmaschneiden längst an seine Grenzen stößt. Die Entwicklung des Schneidkopfes basiert auf unseren umfassenden Kenntnissen und unserer über dreißigjährigen Erfahrung in der Schneidtechnik. Die 3D-Technologie und die flexible Winkelschnitt ermöglichen direkte Anfasen während des Schneidprozesses. Damit kann die Produktionszeit erheblich verkürzt und die Qualität der Schweißvorbereitung verbessert werden.

Zusätzlich implementiert der Dual Flex 3D Schneidkopf NASA-Technologie mit innovativen Wellgetrieben, die selbst extremen Bedingungen standhalten können. Diese Technik ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen autogenem Brenn- und Plasmaschneiden und sorgt für eine reibungslose und präzise Bewegung des Schneidkopfes.

Revolution im Schneidprozess: Dual Flex 3D
Indem der Dual Flex 3D Schneidkopf diese Aufgabe vom Anfasen während des Schneidvorgangs selbst übernimmt, macht er separate Anfasprozesse überflüssig. Darüber hinaus verbessert der Dual Flex 3D die Genauigkeit und Wiederholbarkeit des Anfasens, was zu höherer Produktqualität und einfacherer Schweißvorbereitung führt.

Das Verfahren ist denkbar einfach: Der Schneidkopf wird so programmiert, dass er den optimalen Winkel für das Anfasen auswählt und die Fase direkt während des Schneidprozesses anlegt. Dies entfernt nicht nur einen ganzen Prozessschritt aus der Produktionskette, sondern erhöht auch die Präzision und reduziert das Risiko von Fehlern, die bei manuellen Anfasprozessen auftreten können.

Werden Prozesse wie das Anfasen direkt in den Schneidvorgang integriert, können erhebliche Zeiteinsparungen erzielt werden. Durch moderne begleitende Softwarelösungen werden Genauigkeit und Qualität zugleich verbessert. Der Einsatz von des Dual Flex 3D kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.

Wir bei Eckert Cutting sind der festen Überzeugung, dass der Dual Flex 3D Schneidkopf eine signifikante Verbesserung für Unternehmen darstellt, die eine CNC-Schneidtechnologie nutzen. Der Dual Flex 3D Schneidkopf wird die Art und Weise verändern, wie Industrieunternehmen den Schneid- und Anfasprozess betrachten.

Um dies zu erreichen, sind wir stets bereit, unsere Kunden im Umgang mit dieser innovativen Technologie zu schulen und zu unterstützen. Unser Ziel ist es, die Vorteile des Dual Flex 3D Schneidkopfs zugänglich zu machen und Unternehmen dabei zu helfen, die Qualität ihrer Produkte zu verbessern und gleichzeitig effizienter zu arbeiten.

Über Eckert Cutting
Eckert ist ein modernes und innovatives global agierendes Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern, welches sich auf die Entwicklung und Herstellung von CNC Schneidanlagen in den Bereichen Laser-, Wasser, Plasma- und Autogenschneiden spezialisiert hat. Das Maschinenportfolio umfasst sowohl kleinere Lösungen für Ausbildungszentren, Werkstätten und den Prototypenbau, als auch umfangreiche maßgeschneiderte Lösungen für die Bereiche Automotive, Stahlbau, Lohnfertigung, Schiffsbau, sowie Luft- und Raumfahrtindustrie.

Zurück