EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

(Kommentare: 0)

Neue Brennerbaugruppe für 3DPlasmaschneidlösungen am Stand von HGG

Am Stand von Rohrschneidspezialist HGG Profiling Equipment BV, einem weltweit tätigen Hersteller von Maschinen für die 3D-Profilfertigung mit Unternehmenssitz in den Niederlanden, stellte Marketing-Manager Hanneke van Hooijdonk eine in Zusammenarbeit mit Hypertherm entwickelte Produktneuheit vor: Einen speziellen Plasmakopf mit einem kurzen Brennerhalter und einer für Roboter- und Rohranwendungen optimierten Düsenkopf-Geometrie. Durch diese neue, kürzere Brennerbaugruppe sollen sich Rohrbearbeitungen mit noch größeren Fasenwinkeln erzeugen lassen und erlauben zudem ein besseres Vorankommen in kompliziertere Geometrien, so van Hooijdong.

Im eigenen Tochterbetrieb für Rohrzuschnitte, der in Deutschland angesiedelten ROPROTEC RohrProfilTechnik GmbH aus Wenden kommen diese Produktneuheiten ebenfalls zum Einsatz. Durch die praxisnahe Begleitung dieser Entwicklung soll bestmögliche Alltagstauglichkeit sicher gestellt werden.

EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

HGG/Hypertherm: Hier der neue Brennkörper mit kurzem Schaft und spitzer Düse für Roboter- und Rohranwendungen

SigmaNest stellt Lösungen zur Effizienzsteigerung vor

Die Verschachtelungssoftware von SigmaNest Systems ist weltweit im Einsatz und erfährt in der auf der EuroBLECH präsentierten Version 10.1 eine weitere Verbesserung. Die nochmals im Hinblick auf Schachteleffizienz, Geschäftsprozessautomatisierung, Geschwindigkeit und Reduzierung von Ausschuss optimierte Software bezeichnete Geschäftsführer Christoph Weber als das "Cockpit" für alle Maschinen und Prozesse für die Anwendungs-Bereiche Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Fräsen, Rohr- und Stanzbearbeitung. Das neue Angebotsmodul ermittelt Maschinenlaufzeiten und Materialeinsatz und erstellt Berechnungen für die schnelle Angebotsabgabe.

Besucher des Standes konnten aber noch weitere Produktneuheiten in Augenschein nehmen: Mit dem Transaktionsmanagement-Tool für Fertigungsdaten SimTRANS® verknüpft SigmaNEST® betriebswirtschaftliche Abläufe mit MRP-Systemen und liefert die Daten für den Produktionsplanungsprozess. Mit der Rohrbearbeitungssoftware SigmaTUBE® lassen sich runde, rechteckige, quadratische oder dreieckige Rohre bearbeiten und mit Ausschnitten und Durchdringungen versehen. Vervollständigt wurde die Angebotspalette durch verschiedene produktionsrelevante Automatisierungslösungen.

Mehr Informationen über SigmaNESt® sowie die Möglichkeit des Downloads einer kostenlosen Demoversion über: www.sigmanest.com

EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

v.l.n.r.: Christoph Weber, Geschäftsführer SigmanNest Systems, Ben TerreBlanche, CEO SigmaTEK Systems USA, Carsten Noth, Redakteur Schneidforum

Details und Anfrage bei SigmaNest Systems


Eckelmann trumpft mit beliebig anpassbaren Bedienkonzepten

Die Eckelmann AG, ein mittelständischer Automatisierungspartner für den Maschinen- und Anlagenbau, zeigte auf der EuroBLECH 2014 innovative Lösungen zur Erstellung industrietauglicher Bedienoberflächen mit dem Look & Feel, das Anwender von Consumer-Produkten wie dem iPad oder ähnlichem kennen. Mithilfe des flexiblen HMI-Frameworks E°Tools HMI lassen sich die mittlerweile sehr hohen Erwartungen an eine intuitive Bedienerführung, Multitouch-Funktionen und Gestensteuerung erfüllen. „Der HMI-Konzeption und dem Design setzt E°Tools HMI prinzipiell keine Grenzen“, sagt Roland Simon, Leiter des Vertriebs bei Eckelmann. „Dies schafft den nötigen Gestaltungsfreiraum, um wirklich innovative und einzigartige Bedienkonzepte mit hohem Mehrwert für den Benutzer umzusetzen.“

Bedienablauf und Funktionsumfang sind frei definierbar und die Bedien- und Anzeigeelemente beliebig anpassbar. Funktion, Darstellung und Bedienphilosophie trennt E°Tools HMI strikt, was die Erstellung und Pflege von individuellen CNC-Bedienoberflächen extrem vereinfacht und beschleunigt. Zentrale, wiederverwendbare Stylesheets sind dafür ein gutes Beispiel. Maschinenbauer können Bedienung und Systemdesign exakt auf ihre Technologie und die Bedürfnisse ihrer Nutzer zuschneiden. Anwendungsspezifische Zusatzmodule lassen sich als Plug-ins unkompliziert integrieren. Speziell für das Schneiden gibt es auch ein fertiges HMI-Paket, welches alle Schneidtechnologien unterstützt.

EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

Eckelmann-Team am Messestand präsentierte die neuen CNC-Steuerungen

EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

Die neue skalierbare CNC-Steuerung mit Gestenwischtechnik, wie man es vom iPhone® kennt.

Details und Anfrage bei Eckelmann AG

CamConcept mit runderneuertem FINEST CUT

CAM CONCEPT, ein hoch spezialisiertes Software-Unternehmen für das perfekte Schneiden von nahezu allen industriellen Werkstoffen, feierte auf der diesjährigen EuroBLECH Premiere: Vorgestellt wurde die neueste Version der universell und herstellerunabhängig einsetzbaren Schneid-Software FINEST CUT für NC-gesteuerte Autogen-, Plasma-, Laser- und Wasserstrahlschneidanlagen, FINEST 7. Diese Version besticht vor allem durch eine runderneuerte und moderne Benutzeroberfläche. Begeisterung beim Anwender wird aber vor allem die schnellere und intuitivere Handhabung auslösen, ist sich Geschäftsführer Bernhard Terzer sicher.

FINEST 7 bietet ein starkes Plus an Funktion und Handling für die Prozessoptimierung, von der Angebotsverwaltung bis zur Nachkalkulation. Durch die Runderneuerung sei die Software bestens für die Anforderungen von morgen gewappnet, so Terzer. Nicht allein das äußere Erscheinungsbild des praxiserprobten Programmiersystems für Schneidmaschinen sei neu, auch das Innenleben der universellen Applikation wurde grundlegend überarbeitet und optimiert. Auf diese Weise habe man beste Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Anwender zukünftige Aufgaben noch präziser, schneller und effizienter bewältigen können.

EuroBlech 2014: Plasmaköpfe, Schachteleffizienz und industrietaugliche Bedienoberflächen

Bernhard Terzer Geschäftsführer Cam Concept GmbH und Norman Köhn, Vertriebsleiter

Details und Anfrage bei CAM CONCEPT GmbH

 

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.