Hypertherm erweitert Robotikkompetenzen durch Übernahme von Robotmaster-Software-Hersteller Jabez Technologies

(Kommentare: 0)

Der Mangel an unkomplizierten Instrumenten für die Offline-Programmierung ist eine wesentliche Hürde für den weitverbreiteten Einsatz von Robotik in der Produktion. Hypertherm und Jabez sind davon überzeugt, dass es Robotikprogrammierern und -integratoren mithilfe der Schneidkompetenz von Hypertherm und der kompetenten Technik- und Supportmitarbeiter von Jabez erleichtert wird, optimale Ergebnisse zu erzielen. Jabez kann gleichzeitig seine Unterstützung für eine breite Palette verschiedener Robotikprogrammierungs-Anwendungen erweitern, indem es die globale Infrastruktur und starke technische Community von Hypertherm optimal einsetzt, ohne dabei nur auf Schneidanwendungen beschränkt zu sein.

„Der wachsende Trend einer schlanken und flexiblen Produktion führt zu einem verbreiteten Einsatz von Robotik in unseren Zielbranchen. Die Hersteller stellen fest, dass Roboter zunehmend unverzichtbar werden, um hochwertigere Produkte zu niedrigeren Kosten zu produzieren und eine Produktionsgeschwindigkeit und -flexibilität zu erreichen, die ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit garantiert“, erklärt Evan Smith, President und CEO von Hypertherm. „Durch die Integration von Jabez in das Hypertherm-Team ist Hypertherm zukünftig in der Lage, unseren Robotikkunden einen noch größeren Nutzen und Jabez die Unterstützung und Ressourcen zu bieten, die es benötigt, um seine Vision, die wir teilen, zu verwirklichen.“

Hypertherm nimmt keine großen Veränderungen an den Prozessen, der Führungsstruktur oder den Distributionskanälen von Jabez vor. Chahe Bakmazjian, Gründer und Präsident des nicht börsennotierten Unternehmens, wird weiterhin sein Team leiten, das nun Teil der neuen Gruppe „Robotik-Software“ von Hypertherm ist. Die bisherigen Geschäftsräume von Jabez im Montrealer Raum bleiben bestehen; Konsolidierungen und Reduktionen sind nicht vorgesehen. Die Unterstützung für Schneidanlagen anderer Anbieter als Hypertherm und Anwendungen außerhalb des Schneidbereichs bleibt bestehen, und frühere geplante Investitionen in Technik- und Supportressourcen werden fortgesetzt. Mitarbeiter von Jabez erhalten zudem alle Leistungen für Mitarbeiter von Hypertherm einschließlich der Gewinnbeteiligung und der uneingeschränkten Teilnahme am Belegschaftsaktien-Ausgabeprogramm des Unternehmens. Die Transaktion war als Übernahme nahezu aller Vermögenswerte von Jabez Technologies strukturiert. Die finanziellen Bedingungen wurden nicht veröffentlicht.

„Wir freuen uns darauf, Teil der Hypertherm-Familie zu werden. Die Vision von Hypertherm im Hinblick auf die Zukunft der industriellen Robotik sowie die Übereinstimmung unserer Unternehmenskulturen machten uns zu idealen und natürlichen Kandidaten für eine Fusion“, erklärt Chahe Bakmazjian. „Hinzu kommt, dass wir die globalen Service-, Support- und Logistikressourcen von Hypertherm optimal nutzen können, um unseren schnell wachsenden Kundenstamm aus Robotikintegratoren und -anwendern besser zu unterstützen und das Wachstum von Robotmaster zu beschleunigen.“

Jabez Technologies ist auf die Vereinfachung der komplexen Robotikprogrammierung für 3DFormen, speziell in Produktionsumgebungen für eine vielfältige Produktion, spezialisiert. Mit der Unternehmenssoftware Robotmaster lassen sich zahlreiche verschiedene Roboter in verschiedenen Prozessen programmieren. Sie bietet die Tools, die eine einfache Zelleinrichtung und -konfiguration ermöglichen, und die Flexibilität, die zur Unterstützung einer breiten Palette verschiedener Robotikanwendungen erforderlich ist. Integrierte Simulations-Tools, Funktionen für schnelle Berechnungen und einzigartige Optimierungs- und Kollisionsvermeidungs-Tools ermöglichen es Programmierern, ihre Aufträge schnell und sicher vorzubereiten.

Hypertherm entwickelt und produziert modernste Schneidprodukte für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie z. B. Schiffbau, Fertigung und Autoreparatur. Seine Produktlinie umfasst Plasma-, Laser- und Wasserstrahlschneidanlagen sowie CNC-Bewegungs- und Höhensteuerungen, CAM-Verschachtelungssoftware und Verschleißteile. Hypertherm-Systeme werden wegen ihrer Leistung und Zuverlässigkeit geschätzt, die für hunderttausende Unternehmen zu einer erhöhten Produktivität und Rentabilität geführt haben. Der Ruf des Unternehmens für Innovation bei Schneidverfahren reicht fast 50 Jahre zurück, bis ins Jahr 1968, als Hypertherm das Plasmaschneiden mit Wasserinjektion erfand. Das zu 100 Prozent in Mitarbeiterbesitz befindliche Unternehmen verfügt weltweit über mehr als 1400 Mitarbeiter, Betriebe und Partnervertretungen.

Kontakt:

HyperthermEurope B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal

31 (0) 165-596908

31 (0) 165-596901

marketing.emea@Hypertherm.com

http://www.Hypertherm.com/eu

Details und Anfrage

Hypertherm Europe B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal
Details und Anfrage

Zurück