Hypertherm geht zu 100 % in Mitarbeiterbesitz über

(Kommentare: 0)

Zuvor hielt Hypertherms ESOP, intern auch „Hypertherm Stock Ownership Plan“ (HSOP) genannt, etwa ein Drittel der Firmenaktien. Dieser Plan wurde 2001 von den Mehrheitsaktionären Dick und Barbara Couch ins Leben gerufen, gefolgt 2004 von einem sog. Global Stock Value Program (GSVP) für internationale Partner.

Durch Rück- und Aufkauf aller verbleibenden Aktien in den HSOP wollten Dick und Barbara Couch den Fortbestand Hypertherms als unabhängiges Unternehmen sichern – ein Unternehmen, das in der Lage ist, seine wichtigsten Werte zu vertreten und die langfristigen Interessen seiner Kunden, Partner und der Allgemeinheit zu verfolgen. Die bereits für ihren Kundenfokus bekannten „Teilhaber“ von Hypertherm werden sich noch stärker engagieren, weltweit führende Industrie-Schneidlösungen liefern zu können und langfristige Kundenbeziehungen zu pflegen, die auf modernster Technologie und hervorragenden Dienstleistungen aufbauen.

„Der Wohlstand unserer Teilhaber und die Gewinnbeteiligung gehören seit unserer Gründung im Jahre 1968 zu den kulturellen Eckpfeilern Hypertherms“, erklärt Dick Couch, Gründer und CEO des Unternehmens. „Die Tatsache, dass der HSOP und das GSVP nun 100 % der Firmenaktien innehaben, bedeutet nur eine natürliche Erweiterung und die Fortsetzung des Wegs, den wir 2001 zu beschreiten begannen.“

„Seit wir den HSOP und das GSVP eingeführt haben, konnten wir mit eigenen Augen die überwältigende Leistung eines Unternehmens mit Mitarbeiterbeteiligung verfolgen“, fügte Barbara Couch, Vizepräsidentin von Hypertherms sozialer Unternehmensverantwortung, hinzu. „Wir freuen uns, den Besitz an die Mitarbeiter übertragen zu dürfen, die aus voller Kraft dafür sorgen werden, dass Hypertherm weiterhin auf unserer starken Kultur, der Leidenschaft für Technologie und Kundendienst sowie dem Engagement für die Allgemeinheit aufbaut!“

Hypertherm hat nicht vor, seine Managementstruktur zu verändern. Dick Couch bleibt weiterhin Präsident des Verwaltungsrats, CEO und Sachwalter des HSOP. Barbara Couch bleibt Vorstandsmitglied, Vizepräsidentin der sozialen Unternehmensverantwortung und Präsidentin der HOPE-Stiftung (Hypertherm Owners\' Philanthropic Endeavors), einer gemeinnützigen philantropischen Organisation.

Hypertherm entwickelt und produziert modernste Schneidprodukte für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie z. B. Schiffbau, Fertigung und Autoreparatur. Seine Produktlinie umfasst manuelle und mechanisierte Plasmasysteme und Verschleißteile sowie Faserlaser- und jetzt auch Wasserstrahlprodukte, zusätzlich zu den CNC-Bewegungs- und Höhensteuerungen und der CAM-Schneid-Software. Hypertherm-Systeme werden wegen ihrer Leistung und Zuverlässigkeit geschätzt, die für hunderttausende Unternehmen zu einer erhöhten Produktivität und Rentabilität geführt haben. Der Ruf des in New Hampshire beheimateten Unternehmens für Innovation bei Schneidverfahren reicht mehr als 45 Jahre zurück, bis ins Jahr 1968, als Hypertherm das Plasmaschneiden mit Wasserinjektion erfand. Das in Mitarbeiterbesitz befindliche Unternehmen hat weltweit mehr als 1300 Mitarbeiter, sowie Betriebe und Partnervertretungen in aller Welt.

Kontakt:

Hypertherm Europe B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal

31 (0) 165-596908

31 (0) 165-596901

HTEurope.Info@Hypertherm.com

http://www.Hypertherm.com/eu

Details und Anfrage

Hypertherm Europe B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal
Niederlande
Details und Anfrage

Zurück