Hypertherm: Neues HyPerformance-Plasmasystem mit 800 A

(Kommentare: 0)

Roosendaal, Niederlande — 15. Juli 2010—Hypertherm gab heute die Veröffentlichung eines 800-AHyPerformance ®-Plasmasystems für das Schneiden von dickem legiertem Stahl und Aluminium bekannt. Neben Lochstechen bis 75 mm und Trennschneiden von 160 mm dickem Metall schneidet das System genauso problemlos dünnes Metall – bis 1 oder 2 mm – ohne dass dazu der Brenner gewechselt werden muss. Das neue HyPerformance HPR800XD® -System ist aufgrund der PowerPierce™-Technologie für das Lochstechen von dickem Metall geeignet. Diese zum Patent angemeldete Technologie beseitigt die Notwendigkeit des Vorbohrens und minimiert Schäden am Brenner durch Verwendung eines flüssigkeitsgekühlten Schutzschilds, das geschmolzenes Metall beim Lochstechen und Schneiden abweist. Tests von Hypertherm zeigten, dass auch nach 400maligem Lochstechen von 75 mm dickem legiertem Metall keine Schäden an den Verschleißteilen sichtbar waren oder sich die Schnittgüte verringerte. Die neue HPR800XD bietet den größten Prozessbereich der Branche und gibt Bedienern einen neuen Grad an Flexibilität. Von 30 bis 400 A können Bediener HyPerformance Plasma-Prozesse zum Markieren, Fasenschneiden und Schneiden von unlegiertem Stahl, legiertem Stahl und Aluminium verwenden. Diese Vielseitigkeit erstreckt sich bis auf 800 A, so dass Bediener dicken legierten Stahl und Aluminium mit demselben System schneiden können. Bisher mussten Produktionsbetriebe, die einen großen Bereich an Metallen und Dicken schneiden mussten, zwei oder mehr Systeme für die Durchführung der Arbeiten
einsetzen. Weitere Vorteile der neuen Hypertherm-Technologie sind u.a. eine optionale Auto-Gas-Konsole für gesteigerte Produktivität und Benutzerfreundlichkeit, die Möglichkeit des Schneidens, Fasenschneidens und Markierens mit demselben Satz an Verschleißteilen und die Verwendung eines einzigen
Schnellkupplungsbrenners für schnellen und effizienten Verschleißteilwechsel. „Die HPR800XD erweitert die Vielseitigkeit von HyPerformance Plasma und erfüllt die Kundenanforderungen. Es gibt industriellen Kunden die Möglichkeit zum Schneiden, Markieren und Fasenschneiden von dickstem legiertem Stahl und Aluminium und dünnstem Metall mit nur einem System“, sagte Aaron Brandt, Leiter des Hypertherm-Teams für maschinelle Systeme. „Außerdem liefert es die
konsistente Schnittgüte, hohe Produktivität und Zuverlässigkeit, die HPR-Besitzer erwarten.“ Eine Reihe von Branchen – z.B. die Atomindustrie, die Ölbranche und der Verteidigungssektor – werden von diesem neuen Hypertherm-System profitieren können. Stahlservicezentren profitieren ebenfalls, da die
HPR800XD es ihnen ermöglicht, mit nur einem einzigen HyPerformance Plasma-System den größtmöglichen Bereich der Industrie- und Kundenwünsche abzudecken. Hypertherm entwickelt und fertigt die fortschrittlichsten Plasmasysteme der Welt für den Einsatz in einer Vielzahl von Branchen wie Schiffbau, Fertigung und KFZ-Reparatur. Die Produktlinie des Unternehmens umfasst Hand- und maschinelle Plasmasysteme und Verschleißteile sowie CNC-Bewegungs- und
Höhensteuerungen. Hypertherm-Systeme sind für ihre Leistung und Zuverlässigkeit bekannt, die zu höherer Produktivität und Rentabilität für Tausende von Unternehmen führt. Der gute Ruf des Unternehmens reicht
42 Jahre zurück, bis ins Jahr 1968, als Hypertherm das Plasmaschneiden mit Wasserinjektion erfand. Das Unternehmen hat über 1.000 Mitarbeiter, und Betriebe und Partnervertretungen weltweit.

Kontakt: Hypertherm
Yvette Leeflang +31 (0) 165 596932
yvette.leeflang@hypertherm.com
Vaartveld 9, 4704 SE Roosendaal Niederlande
Tel. +31 (0) 165-596908
Fax. +31 (0) 165-596901

Hypertherm Europe B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal
Niederlande
Details und Anfrage

Zurück