Industrie 4.0 in Zahlen

(Kommentare: 0)

Auf der Hannover Messe kann man eine einhellige Meinung nicht wirklich ausmachen - handelt es sich bei Industrie 4.0 nun um eine langsame Evolution der bestehenden Technologien oder doch eher um eine Revolution, die durch ihre einschneidenden Folgen die Produktionsabläufe der Zukunft völlig verändern wird. Ob die berührungslose 3D Messtechnologie der Isra Vision AG, einem Hersteller von Lösungen im Bereich Machine Vision bzw. industrielle Bildverarbeitung, nun Evolution oder Revolution darstellt, muss jeder für sich entscheiden. Anhand der von Isra Vision entwickelten Technologie, soll die Zukunft der automatisierten Produktion im wahrsten Sinne des Wortes greifbar werden. Das Darmstädter Unternehmen demonstrierte dies anhand eines mit einem Greifwerkzeug ausgestatteten Roboterarms, der vor einer Kiste mit Werkstücken der gleichen Bauweise stand. Anhand eines Scan per Stereo-Messverfahrens mit Multilinien-Beleuchtung erkennt die sog. "Shapescan 3D" Technologie zunächst die vorhandenen Objekte in einer 3D Punktewolke. Die Bestimmung der räumlichen Position ermöglichte dadurch ein sicheres Zugreifen und Erfassen der Werkstücke. Isra Vision gibt sich überzeugt, mit Hilfe seiner universellen, fest montierten Sensorlösung auch schwere und sperrige Teile mit erhöhtem Durchsatz verarbeiten zu können. Insbesondere durch Scanzeiten von unter 1,5 Sekunden soll sich eine Maximierung der Produktivität erreichen lassen. Durch den Verzicht auf mechanische Sortiereinrichtungen ergebe sich außerdem ein deutliches Einsparungspotenzial. Auch ein schnelles Umrüsten auf andere Werkstücke stelle kein Problem dar. Alle Bauteile und alle Geometrien bis auf spiegelnde Objekte können gescannt werden. Nur direkte Sonneneinstrahlung erschwert die Automatisierung. Beim Innovationswettbewerb der deutschen Wirtschaft 2015 erreichte das Unternehmen kürzlich in der Kategorie „mittelständische Unternehmen“ den ersten Platz. Isra Vision ist seit 30 Jahren ein führender Anbieter von hochleistungsfähigen Roboterführungs-, Oberflächeninspektions- und Qualitätsinspektionssystemen. Genutzt werden diese Systeme weltweit von den verschiedensten Branchen: Automobilproduktion, Tier 1 Automobilzulieferer, Verpackungsindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Maschinen- und Anlagenbau sowie Robotertechnik. Die heutigen ISRA-Anwendungen fokussieren sich vor allem auf die Automatisierung der Produktion und Qualitätssicherung von Waren und Produkten, die in große, zukunftsträchtige Märkte wie Energie, Healthcare, Nahrung, Mobilität und Information geliefert werden. Zu den Kunden gehören hauptsächlich namhafte Global Player der jeweiligen Branche. Mit mehr als 25 Standorten weltweit ist ISRA überall nah am Kunden und will auf diese Weise optimalen Service und Support sicherstellen.

Schneidforum Consulting GmbH & Co.KG

Brühler Str. 176a
42657 Solingen
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück