Komplette Verfolgung des Blechlagers mit mod.STORAGE

(Kommentare: 0)

Von: Libellula Gmbh

Mod.STORAGE ist die Libellula-Software, die für das sehr effiziente Management von Blechlagern konzipiert wurde, welches es ermöglicht, ständig und kontinuierlich zu aktualisieren, sowie die Metallblechbestände im Unternehmen zu kontrollieren. mod.STORAGE, das mit anderen Modulen der Libellula Software verbunden ist, kann insbesonders bei Libellula.CUT in den Arbeitszyklus mit Selbst-Updates in Echtzeit über die Lagersituation integriert werden: Von der geschätzten Verfügbarkeit der Blechbestände bis hin zur Materialmenge die auf den Maschinen verwendet werden, von der Anzahl der verfügbaren Reste bis hin zur Liste der Materialien und halbfertigen Teile im Lager, sowie bis zu den bestellten Produkten und den Versandfertigteilen. Mit mod. Storage werden alle Bleche gezogen, Prozess nach Prozess Eine der interessanteren Funktionen von mod.Storage ist die Möglichkeit, die Verfolgung der Zertifikatcodes oder das Gießen jeder im Lager präsenten Charge, abzuwickeln. Das ist ein wichtiges Problem, das in einem Unternehmen behandelt wird : denn man kann jederzeit schnell die Historie der nächsten Produktion vom Anfang des Bleches bis zu den Resten erkennen. Das bedeutet, die Vorbereitungszeit zu minimieren und Fehlerrisiken praktisch zurückzusetzen. In fast allen Unternehmen ist das Blechlager in Funktion zu den Formtypen organisiert. Jede Form indentifiziert ein spezifisches Material, Dicke und Dimension des Blechs. Die verschiedenen Bleche, die das Blechlager bilden, können zwar die gleiche Form haben, aber gleichzeitg auch einen anderen Code der Verfolgung. Dank seiner Interaktion in Echtzeit mit mod.Storage ermöglicht die Libellula.CUT Schneidesoftware, die Blechform zu wählen, welche im Lager verfügbar ist. Außerdem werden alle Icons, die auf dieser Schachtelung positioniert werden, die Informationen über ihre Verfolgung zu übernehmen. Durch den Eingriff von mod.Order von Libellula wird ist es möglich, jederzeit die Teile, die aus dem Tracking-Code produziert werden, zu filtern und alle Informationen der Produktionsgeschichte eines bestimmten Artikels zu erhalten. Verfolgung bis zum Abfall Das gesamte Management vom Blechlager ist strikt mit dem Tracking-Konzept verbunden, ebenso wie die Abfälle. Jeder Schrott, der produziert wird, übernimmt immer den richtigen Code aus dem «Mutter» Metallblech: Auf diese Weise werden auch für die zukünftige Verwendung von Resten die Recherche der Verfolgung von Codes gewährt. Auf einfache Weise kann ein spezifischer Verfolgungscode bei der Auswahl in der Produktion bei Beidem erstellt werden, während der Programmierung oder direkt nach dem Schneiden. Im ersten Fall wird der zu verwendende Code dem Betreiber bereits bei den Drucksachen in der Werkstatt zugesandt. In der zweiten wird es später möglich sein zu anzugeben, welche Charge verwendet wurde, um den Tracking-Code zu identifizieren.
Kontakt:
Libellula Gmbh
Pfnorstr. 10
D-64293 Darmstadt
Deutschland
Tel. +49 (0) 6151 9575838
E-Mail: contact.de@libellula.eu

Libellula Gmbh

Zurück