Lantek gibt Version 2015 heraus

(Kommentare: 0)

Lantek (www.lanteksms.com), eines der führenden Unternehmen für CAD/CAM/MES/ERP-Lösungen, hat in diesem Jahr seine Software weiter verbessert. Neue Funktionen ermöglichen eine genauere Zeitberechnung und höhere Produktivität in der Metallindustrie.

Der multinationale Konzern hat seine 2D-CAM Software weiter perfektioniert, um die Arbeitsvorbereitung zu verbessern und eine exakte Zeitberechnung für Lasermaschinen sicherzustellen. Gleichzeitig bietet die Software eine größere Flexibilität für Maschinen mit Fly-Cut-Modus, mit der sie zwischen Fly-Cut und Normalbetrieb wechseln können.

Die Version 2015 bietet sowohl neue Parameter zur Konfiguration der Maschine als auch neue Algorithmen, die eine genauere Zeitberechnung ermöglichen. Für letztere berücksichtigt sie sowohl die Beschleunigung der Antriebe als auch die effektivsten Strategien innovativster Maschinen. Asier Ortiz, Technischer Leiter von Lantek, betont, dass „absolut genaue Berechnungen die Produktionsplanung und Kostenkalkulation unmittelbar und substanziell verbessern“.

Eine weitere Innovation: die flexiblere und automatische Beschriftungsfunktion. Bei der Kennzeichnung von Teilen, Blechen oder Restplatten ist der Text, der markiert werden soll, seine Position oder die Charakteristik der Schrift kein Problem mehr. Zugleich wurde die Möglichkeit verbessert, den Markierungstext zu bearbeiten: Definition basierend auf dynamischer Information, Rotation, Modifikation oder Eliminierung.

Auch die Benutzerfreundlichkeit konnte hinsichtlich der Produktivität und einer kürzeren Einarbeitung gesteigert werden. Dazu gehören unter anderem Weiterentwicklungen in der Arbeitsvorbereitung, die es Ortiz zufolge „jetzt möglich machen, Teile sogar von Zeichnungen im PDF-Format zu importieren, daraus eine Geometrie zu erzeugen, unerwünschte Elemente zu entfernen und in kürzester Zeit ein präzises Angebot zu erstellen“.

Lantek hat auch Verbesserungen im 3D-CAM vorgenommen, wie etwa die Integration einer umfassenden Konstruktions-Umgebung zur Erstellung von Rohren mit all den Funktionalitäten, die das Unternehmen mit seinen CAD/CAM-Systemen bietet. Hinzu kommen weitere Fortentwicklungen wie die äußerst exakten Zeitberechnungen für die Produktion von Rohren und Profilen mit fünf Achsen. Zudem kann jetzt jede Art von Support/Tool definiert oder angepasst werden kann, um die Kollisionsprävention zu optimieren.

Mit 3D-CAM lassen sich darüber hinaus Geometrien, Vektoren, Konturen, Abstände sowie Anschnitte leichter handhaben.

Die Software bietet künftig zudem mehr Möglichkeiten zur Rückverfolgbarkeit. Dank der TrueType-Schriftarten zur Textmarkierung kann jede Sprache verwendet werden; Tracking-Codes können nach Bedarf eingebunden werden.

Die diesjährige Programm-Innovation des Unternehmens bezieht auch sein Management-Portfolio (Lantek Manager, Lantek Wos, Lantek Workshop Capture und Lantek Integra) mit ein. Eine Kapazitätsauslastung schafft neue Möglichkeiten zur Berechnung der Produktionszeiten. Dieses Feature errechnet auf Grundlage der aktuellen Auslastung der Anlage einen voraussichtlichen Fertigstellungstermin sowie eine Lieferfrist, die Verfügbarkeit und Kapazität der Anlage einbezieht.

Neue Preiskategorien

Weitere Innovationen sind neue Preiskategorien und eine verbesserte Berechnung von Brutto- und Nettomargen, mit dem Ziel, wie Lanteks Technischer Leiter Asier Ortiz sagt, „mehr Möglichkeiten zu bieten, die Produktivität zu steigern“. „Unterschiedliche Rabatte, Preise und Margen können den Kosten verschiedener Kunden zugeordnet werden, gemäß der Marktlage oder Geschäftsbedingungen“, erklärt er.

Außerdem bietet das System ein flexibles Abrechnungssystem für die Fertigung unter Rahmenvereinbarungen. Es nutzt neue Features, die verschiedene Geschäftsanforderungen abdecken wie beispielsweise Skonti, Bestellungen, die berechnet werden können, und die Teilfreigabe von Kundenaufträgen.

Auch die spezielle Software zur Integration in andere Systeme wurde verbessert. Beispielsweise ermöglicht der StruMIS Connector seinen Nutzern, auch ohne einen CNC-Programmierer die Produktionsanforderungen zu berechnen, was Zeit spart und die Genauigkeit der Berechnung verbessert. Derweil integriert der Tekla Structures Connector neue Formate, die für die Konstruktion von Metallteilen verwendet werden, und garantiert, dass die Teile korrekt hergestellt werden.

Ein weiteres Feature sind die neuen Integrationsvariablen im ERP-Integrator: Bestellvorgänge, Parameter zur Kostenkalkulation von Stahlblechen, Schrott-Geometrie und Explosionszeichnungen von Gruppenelementen. Und zu guter Letzt bietet Masterlink, der Verbindungsmechanismus zwischen CAD/CAM und bestehenden Steuerungssystemen des Unternehmens, verbesserte Integrationskapazitäten zur Verwaltung von Stahlblechen und Restplatten.

Über Lantek

Lantek bietet Softwarelösungen CAD/CAM/MES/ERP für Unternehmen, die unter Einsatz beliebiger Schneid- (Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Stanzverfahren Stahlbleche, Stahlrohre und Stahlträger fertigen. Lantek verbindet die fortschrittlichste Verschachtelung der Branche mit den höchsten Standards im Fertigungsmanagement. Das Unternehmen steht für Innovation und betreibt seit seiner Gründung 1986 in der nordspanischen Provinz Alava eine konsequente Internationalisierung. So hat Lantek sich zu einem führenden Anbieter für CAD- / CAM- / MES- und ERP-Lösungen entwickelt. Weltweit ist Lantek heute der Marktführer mit seinem Angebot an nicht-proprietärer Software in der Blech- und Stahlverarbeitung, also Lösungen, die nicht von einem Maschinenhersteller stammen, sondern unterschiedliche Systeme aus einer Oberfläche steuern können. Heute hat das Unternehmen mehr als 15.000 Kunden in über 100 Ländern. Es ist mit eigenen Büros in 15 Ländern vertreten. Daneben verfügt es über ein großes Netzwerk von Distributoren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: www.lanteksms.com oder fordern Sie weitere Einzelheiten an unter: marketing@lanteksms.com

 

LANTEK SYSTEMTECHNIK GMBH

Schöfferstrasse 12
64295 Darmstadt
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück