Matthias Schad ist neuer Vertriebsleiter Maschinenautomation

(Kommentare: 0)

Matthias Schad (36) verantwortet seit dem 1. April 2019 den Vertrieb des Bereichs Maschinenautomation bei der Eckelmann AG. Er löst in dieser Funktion Roland Simon ab, der seit 1983 bei Eckelmann tätig ist und viele Jahre den Vertrieb und den Geschäftsbereich leitete. Roland Simon wird Ende des Jahres in Ruhestand gehen.

Zuletzt war Matthias Schad in leitender Funktion tätig als Regional Sales Manager für den Raum Asia Pacific bei einem namhaften, weltweit agierenden Unternehmen im Bereich der Hochspannungstechnik. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Hochschule Furtwangen sammelte der Diplom-Ingenieur in verschiedenen Positionen Erfahrung im internationalen Vertrieb. Er verfügt über einschlägige Auslandserfahrung und leitete in Shanghai zweieinhalb Jahre ein Vertriebs- und Service-Team.

„Ich freue mich, bei Eckelmann die weitere Entwicklung des international aufgestellten Vertriebs vorantreiben zu dürfen und ich freue mich auf kurze, mittelständische Entscheidungswege“, sagt Matthias Schad. „Ein zentrales Anliegen ist mir die partnerschaftliche Beratung unserer Kunden bei Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen ‒ von der modernen CNC-, SPS- oder Motion Control-Applikation bis zur OPC-UA-Modellierung und zukunftsweisenden Cloud-Anwendung für die smarte Fertigung. Durch technische Expertise auf Augenhöhe entsteht Entscheidungs- und Investitionssicherheit für unsere Kunden.“

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Details und Anfrage

Zurück