Maximale Energieeffizienz und minimaler Verschleiß mit Serie SERVOTRON®

(Kommentare: 0)

Im Gegensatz zu herkömmlichen betriebenen Pumpen mit Asychronmotor und hydraulischer Axialkolbenpumpe werden die Hochdruckpumpen der Serie SERVOTRON® über einen frequenzgeregelten Servomotor angetrieben. Ein immer wichtiger werdendes Qualitätsmerkmal dieses Pumpensystems ist seine hohe Energieeffizienz, die dadurch erreicht wird, dass die Pumpe sofort stehen bleibt, wenn der Schneidkopf geschlossen wird. "Herkömmliche“ Pumpen gehen bei „Nicht-Gebrauch“ in den Leerlauf, was natürlich zu einem erhöhten Stromverbrauch führt", so Herr Habla, "im Ergebnis ist bei den von uns zugrunde gelegten Durchschnittsverbräuchen und -preisen eine Stromkostenersparnis von ca. 3000,- Euro im einschichtigen Betrieb realistisch." Entwickelt wurde die SERVOTRON® Hochdruckpumpenserie speziell für den Einsatz in Wasserstrahlschneidanlagen. Wie bei allen Pumpenserien von BHDT wurde auch hier großer Wert auf die Vermeidung von Druckspitzen gelegt. Diese führen in Hochdrucksystemen immer zu einem verstärkten Verschleiß und damit zu geringeren Standzeiten. Durch die schnelle Reaktion des Servomotors, er erreicht innerhalb von 60 ms Nenndrehzahl, konnten die Druckschwankungen auf ca. 1 Prozent reduziert werden. Zum Einsatz kommen auch bei dieser Pumpenserie die bewährten Druckspeicher mit einem Speichervolumen von 2,49 Liter. Der Pulsationsdämpfer hat einen stabilisierenden Effekt. Seine Funktion macht sich im Schnittbild deutlich und sehr positiv bemerkbar", skizziert Herr Habler diesen Vorteil. Die Verschleißteilkosten der Pumpe liegen bei ca. 2,50 EURO. ." Die Verschleißteilkosten für die gesamte Schneidanlage seien dabei natürlich auch abhängig vom gefahrenen Druck und der Qualität des verwendeten Wassers. Der Pulsationsdämpfer sei dagegen wartungsfrei. Insbesondere bei der Glas- und Steinverarbeitung biete das SERVOTRON® Pumpensystem deutliche Vorteile für den Anwender. "Da der Anstechdruck gerade einmal 100 bar beträgt. Bei den herkömmlichen Pumpen beträgt dieser Druck 500bar. Selbst bei 500 bar gibt es beim Anschießen von spröden Materialien, wie z.B. Glas, Granit usw, Beschädigungen an der Enstichstelle. Bei 100 bar Anstechdruck sind uns keine Beschädigungen bekannt. Auch zukünftig gehe der Trend in Richtung Energieeffizienz, daher biete man die SERVOTRON® Pumpenserie auch mit 6000 bar an, auch wenn diese Pumpenstärke im Augenblick noch einen Nischenmarkt bediene.

BHDT GmbH

Werk-VI-Straße 52
8605 Kapfenberg
Österreich
43 (3862)-303-0 43-(3862)-303-4 http://www.bhdt.at

BFT Best Fluid Technology GmbH

Industriepark 24
8682 Hönigsberg
Österreich
Details und Anfrage

Zurück