Maximator JET und STM starten mit Höhenflügen in das Jahr 2014

(Kommentare: 0)

Eben. Traditionell nahm der österreichische Wasserstrahl-Spezialist STM am 6. Januar 2014 das Finale der renommierten Vierschanzentournee zum Anlass, den Medien, Kunden und Partnern ein hautnahes Update zur Waterjet-Technologie „powered by STM“ zu bieten. Zusammen mit über 120 geladenen Gästen aus ganz Europa wurden Innovationen zu Themen wie „Schneiden mit 6000 bar“ oder „3D-Schneiden Deluxe“ auf dem brandneuen STM-Werksgelände in Eben erörtert und im Einsatz vorgestellt. Gekrönt wurde die Veranstaltung durch den gemeinsamen Besuch des Abschlusswettbewerbes der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen. Die Tatsache, dass der österreichische Debütant Thomas Diethart überraschend seinen zweiten Weltcup-Sieg einholte, wirkte dabei wie ein Omen. Denn auch Maximator JET und STM wollen 2014 ihren Erfolgskurs mit rundum sicherer und grenzenlos funktioneller Technologie fortsetzen. Die Leistungsfähigkeit des STM-Modulsystems soll dabei im Produktdesign und im Rahmen von regelmäßigen Tagesworkshops noch plastischer veranschaulicht werden. Weitere Infos dazu finden Interessenten demnächst auf www.maximator-jet.de oder www.stm.at sowie auf dem Gemeinschaftsstand von Maximator JET und STM der wichtigsten Fachmessen 2014, wie z.B. der EuroBLECH in Hannover vom 21. – 25. Oktober.

Maximator JET und STM starten mit Höhenflügen in das Jahr 2014

vlnr Prokurist Franz Trieb, BHDT, Dipl. Ing. Sven Anders, Maximator JET Gmbh und Ing. Jürgen Moser, Stein Moser GmbH

ährend des Neujahrs-Symposiums referierten neben STM-Geschäftsführer Jürgen Moser Kapazitäten von BHDT, der Eckelmann Gruppe und dem Systempartner Maximator JET über die aktuellen Themen der Wasserstrahl-Industrie. Die Hauptrolle spielte dabei zum einen die neue Hypertron Hochdruckpumpe von BHDT, die das Anwendungsspektrum mit stufenloser Druckregelung bis 6000 bar sowie frequenzgeregeltem Servomotor bei hoher Energieeffizienz deutlich erweitert. Zum anderen stieß der neue 3D-Schneidkopf von STM auf großes Interesse: Dieser ermöglicht u.a. annähernd senkrechte Schnitte mit mehr als doppelter Schneidgeschwindigkeit und gleicht Winkelabweichungen aus. In Kombination mit einer vollautomatischen Abrasivdosierung und Höhenabtastung sowie einer maßgeschneiderten CNC Steuerung von Eckelmann wird aus der Wasserstrahltechnologie endgültig ein System der 1001 Möglichkeiten. Und, was dem Publikum besonders wichtig war, eine in punkto Betrieb, Leistung, Wartung und Zukunftsfähigkeit rundum sichere Fertigungstechnik.

Maximator JET und STM starten mit Höhenflügen in das Jahr 2014

Besucher des Neujahrs-Symposiums

Dazu trägt die Philosophie von Maximator JET und STM bei, ihr Sortiment bei nahezu 100 % Kompatibilität stetig weiterzuentwickeln und nur mit führenden Marken-Zulieferern zusammenzuarbeiten. Das eröffnet Anwendern kontinuierlich neue Perspektiven und gewährleistet eine ebenso fruchtbare wie zuverlässige Zusammenarbeit. Dieser Wettbewerbsvorteil soll künftig auch bei Wasserstrahl-Neulingen stärker greifen: Im Rahmen von regelmäßigen praxisorientierten Tages-Workshops führt STM potentielle Anwender 2014 nicht nur in die Grundlagen der Wasserstrahltechnik ein, sondern unterstützt auch bei der Kalkulation und anderen betriebswirtschaftlichen Fragen. Das Workshop-Programm für 2014 wird bis Mitte Februar auf der www.stm.at veröffentlicht. Alternativ findet man dort sowie auch auf www.maximator-jet.de die Messetermine 2014, zu denen Maximator JET und STM die Vorzüge ihrer Systeme live im Einsatz präsentieren und die Service-Performanz persönlich unter Beweis stellen.

STM ist ein führender Anbieter von Wasserstrahlschneidesystemen mit Sitz im österreichischen Eben im Pongau. Seit über 20 Jahren entwickelt das Traditionsunternehmen zukunftsfähige Produktions-lösungen vor allem für die Stahl-, Aluminium-, Metall-, Kunststoff-, Stein- und Glasindustrie, die sich vor allem durch Effizienz, Bedienungskomfort und Verschleißfestigkeit auszeichnen. Neben zukunftsweisender Technologie und serienmäßiger Qualität legt STM besonderen Wert auf innovativen Fullservice. Damit gewährleistet der Markenhersteller, dass die individuellen Fertigungsprozesse seiner Klientel kontinuierlich den aktuellen Anforderungen angepasst werden. In Entwicklung und Vertrieb arbeitet STM mit dem deutschen Unternehmen Maximator JET GmbH zusammen. Maximator JET setzt wegen Zuverlässigkeit und Qualität auf STM Anlagen.

Die Maximator JET GmbH ist ein führender Systemlieferant in der Wasserstrahlschneid¬e-Industrie mit Sitz im fränkischen Schweinfurt. Seit 1999 baut und vertreibt das Unternehmen schwerpunktmäßig hochspezialisierte Wasserstrahlschneidsysteme für Sonderanwendungen in ganz Europa. Das Portfolio der Maximator JET GmbH umfasst neben 2D- und 3D-Schneidsystemen aus eigener Produktion auch Anlagen des österreichischen System¬partners STM, Hochdruckpumpen bis 6.000 bar, Hochdruckkomponenten, Betriebsmittel sowie einen entsprechend umfassenden Support und Wartungsservice.

Weitere Informationen:

STM Stein-Moser GmbH I Gewerbegebiet Gasthof Süd 178 I A-5531 Eben
Telefon +43 (0) 6458 20014-0 I Fax +43 (0) 6458 20014-5
office@stm.at I www.stm.at

Maximator JET GmbH I Karl-Götz-Strasse 5 I D- 97424 Schweinfurt
Telefon +49. (0) 9721.946994-0 I Fax +49. (0) 9721.946994-14
info@maximator-jet.de I www.maximator-jet.de

Pressekontakt: ynet - Agentur für Kommunikation & Mediendesign
Herr Wilfried Hummel | Dorfwerfen 66 | A-5452 Pfarrwerfen
office@ynet.at

Kontakt:

Maximator JET GmbH

Karl-Goetz-Strasse 5
97424 Schweinfurt
Deutschland 49 (0)9721 / 946 994-0 49 (0)9721 / 946 994-14 info@maximator-jet.de http://www.maximator-jet.de Details und Anfrage

STM Waterjet GmbH Germany

Alois-Türk-Str. 12
97424 Schweinfurt
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück