Neue Steuerungsgeneration

(Kommentare: 0)

Eckelmann AG und Ferrocontrol zeigen auf der SPS IPC Drives 2012 ihre umfangreiche Produktpalette an Antriebs- und Steuerungstechnik für die Automatisierung von Maschinen und Anlagen (Halle 7, Stand 320): von Controllern und I/O-Modulen über Servo-Antriebsregler und Motoren bis hin zu IPC und modernen Entwicklungswerkzeugen und -methoden. Als besondere Produktneuheit stellt Eckelmann den Controller E°EXC 88 vor. Die neue Steuerungsgeneration für SPS-, Motion- und CNC-Applikationen besticht durch ihre geringen Abmessungen, geringe Leistungsaufnahme und den großen Befehlsvorrat des CNC-Kerns. Die Eckelmann CNC-Steuerungen zeichnen sich seit jeher durch eine Vielzahl an technologie-spezifischen Funktionen aus, dank derer von Rundschleifen bis Brennschneiden verschiedenste Technologien optimal unterstützt werden. Der CNC-Kern wird fortwährend weiter entwickelt. Durch kundenindividuelle Anpassungen sind nahezu beliebige Einsatzmöglichkeiten denkbar. Die Motion-Funktionalitäten nach PLCopen sind mit den CNC-Funktionen nahtlos integriert, alle Achsen können wahlweise als CNC- oder Motion-Achsen benutzt werden. Mit E°Tools Pro steht ein leistungsstarkes Engineering-Tool zur Projektierung und Programmierung kompletter Automatisierungslösungen auf Basis der E°EXC 88 Systemfamilie bereit. Es dient als Single-Point-of-Engineering. Aber auch bei der Steuerungsgeneration E°EXC 66 ist die Entwicklung nicht stehen geblieben. Der Controller unterstützt jetzt neben sercos III auch EtherCAT zur Einbindung von Antriebstechnik. Dass die E°EXC 66 selbst ausgefallenere Kinematiken dynamisch und hoch präzise steuert, wird ein Hexapod-Demonstrator am Stand eindrücklich unter Beweis stellen. Außerdem gibt es die E°EXC 66 ab sofort als Exportvariante mit 4 interpolierenden Achsen zur simultanen Bahnsteuerung. Die Steuerung ist damit genehmigungsfrei gemäß europäisch/deutschen Ausfuhrliste (Ausfuhrlistenposition 2D002). Insgesamt stehen 8 Achsen zur Verfügung, so dass zusätzlich z.B. 4 Hilfs- oder 4 Gantryachsen an Maschinenportalen angesteuert werden können. Mit sicherer und energieeffizienter Antriebstechnik setzt Ferrocontrol Akzente. Das Sicherheitsmodul E°Darc SCM bietet eine Vielzahl an zertifizierten Sicherheitsfunktionen (bis SIL 3 bzw. PL e). Mit dem Antriebsregelungssystem E°Darc lassen sich so anspruchsvolle und extrem schnelle antriebsintegrierte Sicherheitsfunktionen realisieren. Die Einrichtung erfolgt über den sicheren Editor unter E°Tools Light. Das Sicherheitsmodul verfügt über 5 sichere Eingänge und 2 sichere Ausgänge, die frei mit Sicherheitsfunktionen belegt werden können. Außerdem präsentiert Ferrocontrol ein innovatives Puffermodul mit einer Speicherkapazität von 8 mF und max. 1,25 kWs nutzbarer Energie. Im Gleichstromzwischenkreis speichert der dynamische Energiespeicher wertvolle Bremsenergie und macht so besonders Applikationen mit kurzen Zykluszeiten oder schnellen Start-Stopp-Anwendungen wesentlich energieeffizienter. Die möglichen Energieeinsparungen können mit dem Bremsenergie-Rechner von Ferrocontrol berechnet werden. Eckelmann und Ferrocontrol auf der SPS IPC Drives 2012
27.-29.11.2012, Nürnberg
Halle 7 Stand 320
Ausführlichere Infos zu einzelnen SPS IPC Drives-Produktneuheiten

E°EXC 88 – Großer Befehlsvorrat im CNC-Kern, nahtlose Integration von CNC und Motion, kompakte Abmessungen

Als besonderes SPS IPC Drives-Messehighlight wird erstmals die neue Steuerung E°EXC 88 von Eckelmann zu sehen sein. Der kompakte Hutschienen-Controller besticht durch den großen Befehlsvorrat des CNC-Kerns, die nahtlose Integration von CNC- und Motion-Funktionalitäten in der Steuerung sowie die geringe Leistungsaufnahme. Es gibt eine Vielzahl an technologie-spezifischen Funktionen, dank derer die verschiedensten Bearbeitungstechnologien von Rundschleifen bis hin zu Brennschneiden optimal unterstützt werden. Der CNC-Kern wird fortwährend weiter entwickelt. Durch kundenindividuelle Anpassungen sind nahezu beliebige Einsatzmöglichkeiten denkbar. Die nahtlose Integration von CNC- und Motion-Funktionalitäten nach PLCopen erlaubt, neben der CNC sehr einfach zusätzliche Handlingsachsen zu bedienen und je nach Aufgabenstellung die optimale Technologie, also entweder CNC oder Motion oder beides kombiniert auszuwählen. Als Feldbusse zur Anbindung von I/Os und Antriebstechnik unterstützt die E°EXC 88 sercos III, EtherCAT und CANopen; für Antriebe ist CAN über ein optionales Ansteckmodul verfügbar. Für die moderne ethernetbasierte Automatisierung kann auf das extrem schnelle und robuste Realtime I/O-System XBM von Eckelmann zurückgegriffen werden. Mit einer Updatezeit < 1 µs sorgen die XBM-Module für eine sichere und schnelle Datenübertragung bei komplexen Applikationen mit hohen Datenraten. Das Realtime-I/O-System wird direkt an die Steuerung angesteckt oder kann über entsprechende Buskoppler abgesetzt betrieben werden. Dank einer Höhe von nur 54 mm passen die I/O-Module in Klemmenkästen geringer Bauhöhe und können so ideal abgesetzt betrieben werden. Neben der Zeit- und somit Kostenersparnis bei der Installation dank Direktklemmtechnik sind auch die hohe mechanische Robustheit und hohe EMV-Störunempfindlichkeit der Steuerung und der I/O-Module besonders hervorzuheben. Mit E°Tools Pro steht eine ganzheitliche Tool-Bibliothek für das Engineering von Automatisierungslösungen mit der E°EXC 88 zur Verfügung. Die komplette Antriebs- und Steuerungstechnik lässt sich mit E°Tools Pro planen, programmieren, in Betrieb nehmen und analysieren. Weiterführende Informationen: http://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/steuerungen

E°EXC 66 steuert Hexapod-Demonstrator am Stand

Auf der SPS IPC Drives wird die vielfach bewährte Eckelmann-Steuerung E°EXC 66 einen Demonstrator mit Hexapod-Kinematik steuern. Der Controller transformiert nicht nur die kartesischen Werkzeugkoordinaten (Tool Center Point) in Achskoordinaten, er rechnet auch die Achsbewegungen zurück auf Bewegungen der Werkzeugspitze. Diese Funktion bieten nur wenige Hersteller. Sie ermöglicht eine äußerst präzise Steuerung von Parallelkinematiken in Abhängigkeit von der Bahngeschwindigkeit. Hexapod-Kinematiken mit Absolutwertgeber unterstützt die E°EXC 66 auch; damit kann die Bearbeitung nach einem Reset oder Spannungsverlust direkt fortgesetzt werden. Neben Hexapods steuert die E°EXC 66 auch Tripod-Anwendungen und Hexaglide-Kinematiken. Bei der Ertüchtigung der Steuerung für Parallelkinematiken setzt Eckelmann auf moderne Methoden der virtuellen Inbetriebnahme mit MatLab und Hardware-in-the-Loop-Simulation. Die Entwicklungszeit und damit die Time-to-Market werden dadurch signifikant verkürzt.

65205 Wiesbaden
Deutschland

49-(0)611-7103-0

49-(0)611-7103-133

info@eckelmann.de

http://www.eckelmann.de

Eckelmann AG

Berliner Straße 161
65205 Wiesbaden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück