Plasmaschneiden in Präzision bei Kjellberg Finsterwalde

(Kommentare: 0)

Von: Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH

Auf der EuroBLECH in Hannover präsentierte die Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH Contour Cut Speed - eine Technologie, mit deren Hilfe das präzise Plasmaschneiden von kleinen und großen Konturen bis zu 50 % schneller sein soll. Contour Cut Speed (CCS) ist die neueste, patentierte Plasmaschneidtechnologie von Kjellberg Finsterwalde zum Schneiden von Außenkonturen und größeren Innenkonturen in Baustahl. Kleine Konturen, vor allem Löcher mit einen Durchmesser/Materialstärke-Verhältnis 1:1, sollen mit der Contour Cut Technologie in höchster Qualität geschnitten werden können. CCS nutzt die gleichen Verschleißteile und ergänzt die bisherige Contour Cut Technologie um wesentliche wirtschaftliche Aspekte, wie Reduzierung der Schnittmeterkosten durch höhere Schneidgeschwindigkeiten im Qualitätsbereich, eine sehr geringe Wärmeeinflusszone, eine hohe Qualität hinsichtlich Konturtreue, Rechtwinkligkeit und Oberflächengüte sowie eine weitere Reduzierung der Winkelabweichungen an Innen- bzw. Außenkonturen und eine gute Wiederhol- und Maßgenauigkeit. Contour Cut Speed ist in alle neuen Plasmaschneidanlagen der HiFocus-Reihe serienmäßig integriert. Anwender, die bereits über eine Anlage mit Contour Cut verfügen, können durch ein Update ebenfalls CCS nutzen. Auch ältere HiFocus-Anlagen können durch ein Retrofit auf die neuen Plasmabrenner der Reihen PerCut 200 und PerCut 450 umgerüstet werden, um die Contour Cut Technologien zu nutzen. Plasmaschneiden in automatisierten Prozessen Der mannlose Betrieb von Fertigungsstraßen erfordert, dass auch das Verfahren des Plasmaschneidens im automatisierten Betrieb problemlos möglich ist. Kjellberg hat jetzt für die Plasmaschneidsysteme HiFocus 280i, 360i und 440i weitere Voraussetzungen dafür geschaffen. Einerseits wird mit dem Plasmabrenner PerCut 451A ein Brenner bereitgestellt, der einen inliegenden elektrischen Erstfindungskontakt besitzt, also so konstruiert wurde, dass ein mechanisierter Brennerwechsel möglich ist. Brenner und Wechselkopf sind mit einem Auslaufschutz für das Kühlmittel ausgestattet. Mit dem ATChanger bietet Kjellberg Finsterwalde andererseits als einziges Unternehmen weltweit eine automatische Brennerwechselstation, die eine größere Verfügbarkeit des Schneidsystems ermöglichen soll. Bestückt mit acht Brennerköpfen unterstützt der ATChanger gleiche oder auch variierende Schneidaufgaben; zum Beispiel ist ein schneller Wechsel zwischen höchster Schneidleistung und feinster Markierung möglich. Der Einsatz erfolgt meist in Fertigungsstraßen für die Herstellung von Schiffssegmenten in Werften, in Schneidzentren, in denen verschiedenste Bleche und Blechdicken verarbeitet werden, oder bei der Produktion von Windenergieanlagen. Durch den Einsatz der Brennerwechselstation wird das durchgängige Arbeiten über mehrere Schichten hinweg möglich. Neben dem Einsatz an 2D-Führungssystemen sind ATChanger auch mit 3D-Systemen kombinierbar.

Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH


Leipziger Straße 82
03238 Finsterwalde
Deutschland

03531/ 500-0

03531/ 500-229

http://www.kjellberg.de

Details und Anfrage

Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH

Oscar-Kjellberg-Straße 20
03238 Finsterwalde
Deutschland

Zurück