Programmiersoftware für Schneidsysteme: Die neue Software ZINSER MCC 2016

(Kommentare: 0)

Von: Zinser GmbH

Unabhängig ob Sie mit der neusten oder einer älteren ZINSER Steuerung arbeiten. Eine Vielzahl an Schneid- und Bohraufgaben lassen sich mit der MCC 2016 zuverlässig ausführen. Mit dem aktuellsten DXF/DWG Konverter ausgestattet, werden CAD Dateien importiert, geprüft und zu Konturen zusammen geführt. Zur Bearbeitung stehen über 140 Standardfiguren zur Verfügung. Die MCC 2016 bietet, als Neuerung zu den Vorgängerversionen, die Integration der True Hole Technologie im Postprozessor und für die ZINSER Steuerung CNC 5010 an. Die Unterstützung für die Technologie Bohren ist ebenfalls eine Neuerung im Vergleich zu den Vorgängerversionen. Bohrungen und Gewinde können mit der MCC 2016 und dem Postprozessor PPZ5010 einfach erstellt werden. Die Startpunkt-Funktion ermöglicht es, die Startpunkte für Innen- und Außenkonturen automatisch festzulegen. An- und Ausfahrwege lassen sich in Art, Länge und Richtung dem Konturtyp zuweisen. Mit der automatischen Blechbelegung wird eine optimale Blechausnutzung garantiert und damit die Blechkosten minimiert. Ein manuelles Nachjustieren ist trotzdem jederzeit möglich. Der Postprozessorlauf speichert den NC Code im passenden Code für die jeweilige ZINSER Steuerung ab. Postprozessoren für ZINSER-fremde Maschinen stehen ebenfalls zur Verfügung. Abschließend zeigt das neue Berichts- und Kalkulationsmodul eine bessere Übersicht der Schneidaufgabe und enthält eine genauere Kostenanalyse.

ZINSER GmbH

Programmiersoftware für Schneidsysteme: Die neue Software ZINSER MCC 2016

Daimlerstr. 4
73095 Albershausen/Germany
Deutschland

07161 5050-0

07161 5050-100

info@zinser.de

http://www.zinser.de

Zinser GmbH

Zurück