Rohstahlproduktion in Deutschland

(Kommentare: 0)

Von: Wirtschaftsvereinigung Stahl
Rohstahlproduktion in Deutschland von Januar-September 2018 / Quelle: WV Stahl
Rohstahlproduktion in Deutschland von Januar-September 2018 / Quelle: WV Stahl

 

Die neuesten Daten zur Rohstahlproduktion in Deutschland deuten darauf hin, dass sich der Aufwärtstrend des vergangenen Jahres nicht fortgesetzt hat. Im bisherigen Jahresverlauf nahm die Erzeugung um knapp 3 Prozent ab. Im September wurde ein Minus von 2 Prozent, im dritten Quartal sogar um 5 Prozent erzielt. In den Blick zu nehmen ist allerdings ein Basiseffekt: 2017 hatte die Rohstahlproduktion um knapp 3 Prozent zugelegt und mit 43,3 Millionen Tonnen das höchste Level seit 2011 erreicht.

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl informiert monatlich über die Entwicklung der Rohstahlerzeugung in Deutschland. Zusätzlich veröffentlicht der Verband einmal im Quartal Grafiken zu den wichtigsten Kernindikatoren der Stahlkonjunktur Deutschland, darunter auch die Auftragseingänge Walzstahl. Weitere Daten zur Stahlindustrie stellt die WV Stahl zum Jahresbeginn 2019 in einer neuen Auflage des Statistischen Jahrbuchs Stahl zur Verfügung. Die monatliche Pressemitteilung zur Rohstahlproduktion sowie Übersichten zur Stahlkonjunktur in Deutschland sind aufwww.stahl-online.de abrufbar.

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl ist der Zusammenschluss der Unternehmen der Stahlindustrie. Zur Stahlindustrie in Deutschland gehören etwa 70 Unternehmen und rund 90.000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.stahl-online.de

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl
Marvin Bender
Sohnstraße 65
40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 2 11-67 07-116
E-Mail: marvin.bender@wvstahl.de
www.stahl-online.de

Wirtschaftsvereinigung Stahl

Zurück