Rückblick ARKU Infotage 2021

(Kommentare: 0)

Arku Infotage
Bild: ARKU Maschinenbau

Endlich wieder eine Hausmesse: Am 12. und 13. Oktober konnte die ARKU Maschinenbau GmbH zahlreiche Interessenten bei ihren Infotagen Richten + Entgraten begrüßen. Im Fokus standen neben noch flexibleren Systemen für die Blechbearbeitung auch die Weiterentwicklung der Entgratwerkzeuge.

Die Fachbesucher von nah und fern nutzen oft auch die Gelegenheit, ihre eigenen Bauteile mitzubringen. Die Infotage boten dann Raum für Gespräche mit den ARKU-Experten, mit welchen Maschinen und Lösungen sich die Anforderungen erfüllen lassen. „Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden endlich wieder persönlich begrüßen können. Auf den Infotagen haben wir die Zeit, uns jedem Anwender und seinen Anliegen ausführlich zu widmen“, erklärt Albert Reiss, Geschäftsführender Gesellschafter von ARKU.

Software-Wizard erleichtert die Bedienung der Entgratmaschinen deutlich
Um die Bedienung noch einfacher zu machen, hat ARKU seine neue Entgratmaschine EdgeBreaker® 6000 erstmals mit dem eigenen ARKU-Wizard vorgestellt: Die intelligente Software verbindet Werkstück-, Werkzeug- und Maschinendaten miteinander. Für die Bediener bedeutet das, dass sie nur noch die Eigenschaften des Bauteils und das gewünschte Bearbeitungsergebnis eingeben müssen – den Rest übernimmt der Wizard. Zuvor mussten die Mitarbeiter die Werkzeuge mit ihrer eigenen Erfahrung auswählen und auch die Einstellungen aufgrund ihres Wissens vornehmen. Mit dem Wizard stellt sich die Maschine automatisch so ein, dass das Ergebnis bei der bestmöglichen Bearbeitungsgeschwindigkeit erreicht wird. Das ist einmalig im Markt und ein großer Kundennutzen. Denn der Maschinenbediener muss nicht mehr probieren, Fehleinstellungen werden vermieden und Erfahrungswerte werden in der Maschine anschließend gespeichert.

Entgratmaschinen für alle Aufgaben: Bei den Infotagen von ARKU  konnten Anwender die unterschiedlichen Anlagen direkt miteinander  vergleichen.
Entgratmaschinen für alle Aufgaben: Bei den Infotagen von ARKU konnten Anwender die unterschiedlichen Anlagen direkt miteinander vergleichen.

Eigene ARKU-Entgratwerkzeuge senken die Prozesskosten um bis zu 30 Prozent
Ergänzend zu den Maschinen hat ARKU auch Entgratwerkzeuge weiter entwickelt. Mit neuen Werkzeugen ist es dem Baden-Badener Maschinenbauer beispielsweise gelungen, die Geschwindigkeit der Kantenverrundung bei gleich bleibendem Ergebnis zu verdoppeln. Dadurch sinken die Prozesskosten um bis zu 30 Prozent.

Sein weiterentwickeltes Robotersystem zum Bestücken von Richt -und Entgratmaschinen hat ARKU auf den Infotagen ebenfalls vorgestellt. Der Roboter kann Teile von der Palette aufnehmen und richtig einlegen, ohne zuvor programmiert zu werden. Zudem erkennt er selbst, ob ein Werkstück für den Greifer zu schwer ist. In diesem Fall tauscht er selbst den Greifer gegen einen passenden aus.

Highlight der ARKU-Infotage 2021 war die neue Entgratmaschine  EdgeBreaker® 6000, die eine besonders gleichmäßige  Kantenverrundung bietet.
Highlight der ARKU-Infotage 2021 war die neue Entgratmaschine EdgeBreaker® 6000, die eine besonders gleichmäßige Kantenverrundung bietet.

Auszubildende von ARKU gewinnen Preis für ihr Projekt
Auch die Auszubildenden von ARKU haben bei den Infotagen ihre Entwicklungsprojekte vorgestellt. Die Besucher konnten selbst eine digitale Sicherheitsanweisung mit einer Mixed-Reality-Brille erleben. Dieses Digitalprojekt will die Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Kürze mit ihrem Sicherheitspreis „Schlauer Fuchs“ auszeichnen. „Wir sind sehr stolz auf unsere Auszubildenden, die sich mit großem Engagement in den Bereich der Arbeitssicherheit, sowie der Mixed Reality Technik größtenteils selbstständig eingearbeitet haben. Gemeinsam haben Sie ein tolles Projekt mit großem praktischem Nutzen realisiert“, sagt Ausbildungsleiter Chris Schottmüller.

Sein Vision-Roboter-System hat ARKU weiter verbessert:  Der Roboter kann jetzt die Teile auch unsortiert von der Palette  aufnehmen.
Sein Vision-Roboter-System hat ARKU weiter verbessert: Der Roboter kann jetzt die Teile auch unsortiert von der Palette aufnehmen.

In einem weiteren Vorhaben haben die Auszubildenden einen Roboter so umgebaut und programmiert, dass er eine Teilerichtmaschine nicht nur bestückt, sondern auch selbst einstellen kann. Die Daten werden über ein einfaches, pfiffiges System ausgelesen und auf einem Bildschirm visualisiert.

Weiteren Fachleuten wird ARKU den EdgeBreaker 6000® und die Werkzeuge auf der Messe Blechexpo 2021 vom 26. bis 29. Oktober in Stuttgart vorstellen.

Über ARKU
Das im Jahr 1928 gegründete Unternehmen ARKU Maschinenbau GmbH ist mit mehr als 50 Jahren Erfahrung Markt- und Technologieführer der Richttechnik. ARKU bietet eine sehr breit gefächerte Auswahl an Hochleistungs- und Präzisionsrichtmaschinen sowie Entgrat- und Verrundungsmaschinen. Seit neuestem kümmert sich ARKU auch um das Teilehandling für Richt- und Entgratmaschinen.

Mit seinem Hauptsitz in Baden-Baden, Deutschland, und ISO-zertifizierten Tochterunternehmen in Kunshan (China) und Cincinnati (USA) deckt das Unternehmen Märkte in rund 30 Ländern ab. ARKU bietet in den Richt- und Entgratzentren an den drei Standorten Lohnarbeiten mit hochmodernen und leistungsstarken Maschinen an.

Die Produktpalette umfasst Präzisionsricht- und Entgratmaschinen für Teile, Richtmaschinen für Coils, Querteilanlagen, Pressenvorschubanlagen und Bandvorbereitungsanlagen für Profilierer. Die ARKU Maschinen werden in der industriellen Blechverarbeitung eingesetzt. Von der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der Möbelindustrie über Schiffbau, den Stahlbau und die Bahnindustrie bis hin zu Laser Job-Shops und Brennschneidbetriebe: ARKU liefert Entgrat- und Richtmaschinen in die ganze Welt.

Kontakt
ARKU Maschinenbau GmbH
Alexandra Schuldt
Leitung Marketing
Tel.: +49 (0)7221 5009-93
Fax: +49 (0)7221 5009-11
alexandra.schuldt@arku.com

ARKU Maschinenbau GMBH

Siemensstrasse 11
76532 Baden-Baden
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück