Schnellste Schnittgeschwindigkeiten bei 6.200 bar

(Kommentare: 0)

Bei einer Pumpenleistung von 125 PS können Anwender zudem mehrere Schneidköpfe einsetzen – diese Kombination aus extrem hohem Druck und leistungsfähigem Motor ergibt die weltweit schnellsten Wasserstrahlschneidanlagen. Doch neben der Geschwindigkeit weist der hohe Schneiddruck in der konkreten Anwendung noch weitere Vorteile auf. KMT sprach darüber mit dem Lohnschneidebetrieb Innocut Solution Schäfer GmbH in Bad Nauheim, Hessen.

Im Lohnschneideunternehmen Innocut Solution Schäfer GmbH aus dem hessischen Bad Nauheim ist seit mehreren Jahren eine STREAMLINE PRO Hochdruckpumpe mit 125 PS in Betrieb. Zusätzlich verfügt das Unternehmen über zwei Schneidtische, die mit konventionellen 4.000-bar-Pumpen ausgerüstet sind. Das verschafft natürlich eine gewisse Flexibilität und verdeutlicht auch die Wirtschaftlichkeit der PRO-Pumpe. Jochen Schäfer, Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens, meint dazu: „Wir benutzen die 6.000-bar-Maschine für viele unterschiedliche Aufträge. Da wir über zwei Schneidtische mit 4.000-bar-Pumpe und einen mit 6.000-bar-Pumpe verfügen, können wir direkt vergleichen: Dabei zeigt die Praxis, dass die Stückkosten bei 6.000 bar etwa 15-20% günstiger sind.“

Schnellste Schnittgeschwindigkeiten bei 6.200 bar

Trotz der universellen Einsetzbarkeit der Technologie gibt es natürlich Anwendungsfälle, für die sich der extrem hohe Druck besonders bezahlt macht – dabei lässt sich die Kernaussage treffen, dass der Vorteil größer wird, je dicker der Werkstoff ist. Das kann Jochen Schäfer bestätigen: „Im Dauerbetrieb läuft die Pumpe bei 5.300 bar, aber wenn es nötig ist, z.B. in der Einzelfertigung oder besonders bei dicken Materialien, erhöhen wir den Druck natürlich. So erreichen wir mehr Geschwindigkeit aber auch höhere Qualität – gerade bei dicken Materialien erhöht sich die Schnittkantenqualität signifikant, da der Verriss des Schnittes 20-30% später anfängt.“

Bei den meisten Anwendungen kommt es dann aber doch auf die Schnittgeschwindigkeit an – und da erweist sich die Kombination des hohen Drucks mit der starken Motorleistung laut Jochen Schäfer als unschlagbar: „Wenn es auf Kosten ankommt, sind die 6.000 bar den 4.000 bar überlegen: Die Geschwindigkeitssteigerung beträgt je nach Material 40-70%. Dabei sind 40% der Regelfall, aber es gibt auch Werkstoffe, bei denen wir bis zu 70% erreichen, wie z.B. im Gummibereich: Bei dickem oder mehrlagigem Gummi ergeben sich erhebliche Vorteile. Hier verteilen wir mit unserer 125-PS-Pumpe den Druck auf bis zu 8 Düsen, und das ist natürlich unschlagbar.“

Das Unternehmen

KMT Waterjet Systems ist weltweit ein führender Hersteller von Komponenten für Wasserstrahlschneideanlagen und entwickelt Gesamtlösungen für zahlreiche Industriebranchen und vielseitige Anwendungen. Seit 1971 pflegt das Unternehmen langjährige Kundenbeziehungen. Die stete Innovationskraft verleihen KMT Waterjet eine marktführende Rolle im Industriezweig Wasserstrahlschneiden. Hochdruckpumpen, Schneidköpfe, Abrasiv-Systeme, Hochdruckleitungen, Original-Ersatzteile und weltweiter Service zählen zu den Kernprodukten und Dienstleistungen. Weitere Informationen auf www.kmt-waterjet.de

KMT Waterjet Systems GmbH

Schnellste Schnittgeschwindigkeiten bei 6.200 bar

Hohe Straße 4-6
61231 Bad Nauheim
Deutschland

49-(0)6032-997-126

49-(0)6032-997-270

http://www.kmt-waterjet.de

KMT Waterjet Systems GmbH

Hohe Str. 4-6
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück