SigmaNEST präsentiert neue Version 2023

(Kommentare: 0)

SigmaNEST Suite mit zahlreichen Weiterentwicklung in Version 23
SigmaNEST Suite mit zahlreichen Weiterentwicklung in Version 23

Verschachtelung für echte Praxisanforderungen aus der Fertigung

Anstoßfunktion für Stanzteile, verbesserte Integrität der Restbleche, Anpassung der Schnittfugenbreite zur Verzugsminimierung. NC-Bearbeitung und Abläufe zusätzlich zur reinen Materialausnutzung  bei der  Verschachtelungsoptimierung  berücksichtigt.

  • Der Fokus der Version 23 liegt auf der Vereinfachung der nachgelagerten Prozesse  mit zahlreichen Strategien zur Beschleunigung der Abläufe für Baugruppen bzw. sekundäre Operationen. Mittels ‘Best Sheet’ und ‘Mixed Grouping’-Option lassen sich Teile mit ähnlichem Material einem einzigen Blech zuordnen, um für eine optimale Material- und effiziente Maschinenausnutzung zu sorgen. Die erweiterte  ‘Array’-Funktion erzeugt eine fest definierte  Anzahl von Teilen, mittels interaktivem Aufziehen eines rechtwinkligen  Musters.
  • Um einfacher zum besten Verschachtelungsergebnis zu gelangen, wurden mehrere Verschachtelungsfunktionen in ‘HD Trueshape-’ und ‘HD Advanced Trueshape’ zusammengefasst. Diese lassen sich komplett auf Stapelverschachtelung, Verschachtelung mit mehreren Brennern bei großen Teilen, den dynamischen Sicherheitsabstand in X und Y sowie bei der Verschachtelung auf gemeinsamen Linien anwenden. Zu den Neuerungen beim Verschachteln mit Anstoßfunktion gehören die Möglichkeit, eine Begrenzung einzuhalten und die Verschachtelung in zerstörten Kerbbereichen zu vermeiden, werkzeugabhängige Sicherheitsabstände bei der Anstoßfunktion, werkzeugabhängige Teiledrehung und Anstoßfunktion beim ‘Common Line Cutting’. 
  • Für höchste Effizienz und Qualität kann die Funktion ‘Relax Nest’ Teile auf den abgeschnittenen Bereich einer fertigen Verschachtelung auslagern, um ein stabileres Skelett zu erzeugen, das das Risiko des Abkippens und der Verformung von Teilen durch übermäßige Hitze reduziert.
  • Dank verbesserter Benutzerfreundlichkeit kann der Anwender den Arbeitsablauf beim Profilschnitt optimieren ohne gezwungen zu sein, von vorne zu beginnen, um Optionen für die Verschachtelung hinzuzufügen. Zu diesen Optionen gehören z. B. das Entfernen von Einstechoperationen, die Auswahl der Schnittseite, die Festlegung von Ausschusspräferenzen oder die Anwendung bewährter Unternehmens-Standards. Zu den weiteren Verbesserungen gehört die Unterstützung zusätzlicher ‘Fly Cut’-Muster. SigmaNEST 2023 unterstützt die Konuskorrektur bei 3D-Fasen- und Wasserstrahlmaschinen,die die Neigung des Maschinenkopfes während gerader und schräger Schnitte anpassen können.
  • Interaktives Verschachteln mit werkzeugabhängigen Sicherheitsabständen bei der Anstoßfunktion für Stanzautomaten, erhöht die Geschwindigkeit und Präzision der Teileplatzierung. Stanzmuster lassen nun mehrere Konturen zu. Das Laden von Werkzeugen (einschließlich kompletter Stempelgruppen) in den Revolver erfolgt mit nur einem Klick über die neue Funktion ‘Quick Drop’. Bei der  Nutzung von Roll-Werkzeuge profitiert der Anwender von der Möglichkeit, den Indexierungswinkel des Werkzeugs unabhängig von der Verfahrrichtung zu steuern. Benutzer der Version 23 profitieren außerdem von Benachrichtigungen, die die im Muster verwendeten Werkzeuge, die Muster-Zugehörigkeit für verschiedene Werkzeuge sowie Warnmeldungen für unvollständige Werkzeuge enthalten.
  • SigmaTUBE für SOLIDWORKS bietet eine bessere Benutzeroberfläche mit größeren, eindeutigen Symbolen, sowie ein benutzerfreundliches Reporting mit leistungsstarken Editier-Werkzeugen zur Erstellung von Berichten, die auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. SigmaTUBE für SOLIDWORKS beschleunigt den Programmier-prozess dank automatischer Zerstörfunktion ‘Auto Destruct’, um zeitaufwändige manuelle Arbeit zu vermeiden. Die Verschachtelungsoption ‘Dead Zone’ unterstützt Profile mit offenem Querschnitt und Einzelteilverschachtelungen, wodurch die Materialausnutzung durch die Verwendung von Restmaterial erheblich gesteigert wird. Mazak-Anwender werden die Unterstützung der ‘Auto Touch Probing’-Regeln zu schätzen wissen, die eine vollautomatische Programmierung ermöglichen. Und schließlich bietet die Unterstützung der Flachstangenerkennung dem Anwender neue Optionen.
  • SigmaDEVELOP führt eine neue Funktion ein, um schnell die flachen Muster für die schrittweise Erzeugung abgerundeter Geometrien zu erzeugen.
  • SigmaBEND AP  gewährleistet die Unterstützung der neuesten CAD-Dateitypen und der LVD Touch-B Abkantpressensteuerung sowie die automatische Erkennung der Folienseite bei importierten Teilen. SigmaBEND AP importiert auch XML-Profile, um daraus automatisch Geometrien zu generieren. Filterregeln reduzieren die für die Programmierung von Baugruppen benötigte Zeit  in der Stapel- und Remote-Verarbeitung. 
  • SimTrans ist leistungsfähiger als je zuvor und unterstützt die unternehmensweite Steuerung der verteilten Fertigung zwischen verschiedenen Standorten. Davon profitieren Unternehmen mit mehreren SimTrans-Installationen und/oder geografischen Standorten, die ERP-Daten austauschen müssen. SimTrans unterstützt die automatische Teileerstellung und die automatische Teilebestellung für CTL-Teile. Ein verbessertes Diagnosesystem vereinfacht die Implementierung, Einrichtung und Fehlerbehebung von SimTrans und sorgt für einen zuverlässigeren Betrieb und geringere Supportkosten.

 

Ultimative Benutzerfreundlichkeit 

Weniger Klicks, häufig verwendete Funktionen “auf Knopfdruck”, detailliertere Steuerung

  • Zahlreiche Verbesserungen des User-Interfaces tragen zur Standardisierung des Produktverhaltens und zur Vereinfachung der Nutzung bei, darunter die neue Multiview-Ansicht für den Teilemodus, mit der die Ansicht in bis zu 12 separate Fenster aufgeteilt werden kann. So lassen sich Teile nebeneinander  programmieren, automatisch für Multiview-Layouts skalieren und Zoomstufe und  Schwenkposition beim Wechsel zwischen Registerkarten speichern. 
  • Version 23 vereinfacht die Verwaltung von Arbeitsaufträgen, das Zuordnen von Druckaufträgen zu unterschiedlichen Druckern und die ‘Lead In/Out’- Kontrolle für mehrere Layouts. Dabei sind sowohl eine universelle als auch eine detaillierte Steuerung in die aktualisierte Benutzeroberfläche integriert. Sowohl die letzten als auch die neuen SigmaNEST-Arbeitsflächen sind nun im Windows-Taskbar-Menü zu finden, so dass die letzten oder häufigen Workspaces wieder aufgerufen werden können. Auch die neue Kurzwahltasten-Funktion zur Wiederholung des letzten Befehls ist eine einfache, aber leistungsstarke Ergänzung, die die Produktivität des Benutzers verbessert.
  • Der Import von Reststücken aus CAD-Dateien wird durch das neue Werkzeug ‘Geometrie überprüfen’ erleichtert. So lassen sich Probleme mit der Blechgeometrie vor dem Verschachteln erkennen und beheben. Darüber hinaus kann die Blechposition jetzt Lageroptionen anzeigen, um die Organisation und Kommunikation in der Werkstatt zu erleichtern.
  • Version 23 verbessert die CAD-Anwendung mit einer einfach zu bedienenden Schraffur-Füllfunktion, die Geometrie und True Type-Schriftzug unterscheidet. Vier neue ‘Dog Bone’-Konturen stehen jetzt zur Verfügung, um die Ecken eng anliegender Teile für eine einfachere Montage auszuklinken. Damit entfällt die Notwendigkeit von übergroßen Schlitzen oder die Notwendigkeit, die Ecken von Hand zu bereinigen.

 

Erweiterung des ‘Connected Shop’

Tiefgehende, produktübergreifende Integrationen, Einführung der neuen Apps: Shop Clock, Quality Manager und Data Hub.

  • Die modulare Plattform “The Connected Shop” umfasst Angebotswesen, Terminplanung, Logistik und ERP/MRP-Anbindung, um den Arbeitsablauf zu automatisieren, während ein Auftrag in der Werkstatt fortschreitet. SigmaQUOTE und SigmaMRP bieten jetzt die Möglichkeit, Baugruppenstücklisten zu erstellen und zu verwalten, einen Preis zu sperren oder einen Platzhalterbaustein in Angebote einzuzufügen und sichere Kontrollen für den Auftrags- und Bestellungsfreigabeprozess hinzuzufügen. Die Version 23 des Connected Shop bietet eine Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 75 %!
  • Die Verwaltung eines effizienten Workflows wird durch das verbesserten SigmaSCHEDULE für verschachtelte Vorgänge und den Load Manager 23 zur Steuerung der Produktion sowie durch integrierte Shop Manager-Apps zur Fernsteuerung ein- und ausgehender Ressourcen vereinfacht. Color Offload-Anwender profitieren von der Möglichkeit, mehrere Programme gleichzeitig zu aktualisieren, die während einer kompletten Schicht für eine echte unbeaufsichtigte Produktion können. Zu den neuen Shop Manager-Entwicklungen gehören drei neue Connected Shop-Produkte - Shop Clock für die Zeiterfassung der Mitarbeiter, Data Hub für den Zugriff auf auftragsbezogene Dokumente an jedem beliebigen Ort in der Werkstatt über ein beliebiges Web-Browser-Gerät und Quality Manager (QMS) für die Aufzeichnung und Verwaltung von Abweichungsberichten und Plänen für Abhilfemaßnahmen zur Sicherstellung der Fertigungsqualität und der Einhaltung von ISO 9001. Im Hinblick auf Datenintegrität und Netzwerksicherheit unterstützt die Version 23-Suite jetzt das Protokoll Transport Layer Security (TLS) 1.2 zur Authentifizierung und Verschlüsselung von Daten zwischen Endgeräten und Anwendungen.

SigmaNest Systems GmbH

Überseeallee 10
20457 Hamburg
Details und Anfrage

Zurück