SigmaNEST tritt dem IBN 4.0 bei

(Kommentare: 0)

SigmaNEST tritt dem IBN 4.0 bei
Aufnahme in den Verband auf der EuroBlech 2016

Schon der Fachkongress konnte mit Know How Trägern aufwarten. So war als Moderator und Key Note Speaker der bekannte Wissenschaftsjournalist Rangar Yogeshwar in Bad Wörishofen. Auch Vertreter des VDMA, Frauenhofer Instituts und des Bayrischen Wirtschaftsministerium nahmen an der Podiumsdiskussion teil. SigmaNEST, als innovatives Unternehmen im Bereich Nesting Software, MRP, MES und webbasierter Lösungen ist im Rahmen der EuroBLECH dem Verband beigetreten. "In Zeiten der Digitalisierung sind solche Partnerschaften im Sinne unserer gemeinsamen Kunden sehr wichtig, um entsprechende Lösungen und einen dauerhaften Mehrwert für die Anwender zu schaffen", sagte Christoph Weber (GF der SigmaNEST Systems GmbH) nach der Beitrittserklärung.

Welche Ziele verfolgt das IBN 4.0?

Konkret verfolgt der neue Verband das Ziel, Implementierungsguidelines für die industrielle Vernetzung von Anlagen und Komponenten auf Grundlage entsprechender Standards im Zusammenhang mit der Digitalisierung auf Basis der zukünftigen Industrie 4.0 zu entwickeln. Dabei muss das Rad nicht gänzlich neu erfunden werden. Im Gegenteil: ss wird auf bereits existierende Standards zurückgegriffen, die sich mittlerweile auch bei den großen Playern der Branche durchgesetzt haben – beispielsweise OPC. SigmaNEST ist mit seinen bewährten CAD/CAM und MRP Lösungen sowie den neuen Industrie 4.0 basierten Bausteinen rund um Planung, Monitoring und MES ein starker Technologiepartner im IBN 4.0. Für die Kunden zahlt sich das bereits heute für die „Smarte Industrie“ von Morgen aus.

SigmaNEST Systems GmbH

Freie-Vogel-Str. 391
44269 Dortmund
Deutschland
Details und Anfrage

Zurück