Strategisches Personalwachstum bei WIKUS

(Kommentare: 0)

Von: WIKUS-Sägenfabrik
Martin Käfer, Geschäftsführer der WIKUS Austria GmbH
Martin Käfer übernimmt am 1. Januar 2023 als Geschäftsführer der WIKUS Austria GmbH mit Sitz in Kapfenberg. Quelle: WIKUS-Sägenfabrik

Die WIKUS-Sägenfabrik Wilhelm H. Kullmann GmbH & Co. KG verfolgt ihren internationalen Wachstumskurs und stellt die Weichen mit einer noch breiteren Vertriebsexpertise auf Erfolg: Martin Käfer wird zum 1. Januar 2023 neuer Geschäftsführer der WIKUS Austria GmbH. Weitere Wechsel bei den Tochtergesellschaften gab es bereits 2022 bei WIKUS Nordic in Schweden und bei WIKUS Canada.

Europas größter Sägebandhersteller WIKUS hat sein globales Vertriebsteam für die kommenden Jahre breiter aufgestellt und geht mit neuer Führungsstärke und strategischen Personalanpassungen in Österreich, Nordeuropa, Kanada sowie am Sitz in Spangenberg voran. Einer der wesentlichen Gründe: Die Produkte und Services des weltweit in zehn Standorten auf drei Kontinenten vertretenen, global tätigen Sägebandherstellers werden unter anderem in diesen Regionen verstärkt nachgefragt. Mit Blick auf die globalen Wachstumsziele von WIKUS steht die Besetzung strategischer Positionen in Potentialmärkten besonders im Fokus – darunter in Europa und Nordamerika.

Strategisch wachsen in Mittel- und Nordeuropa
Die Position des Geschäftsführers der WIKUS Austria GmbH übernimmt ab 1. Januar 2023 Martin Käfer, der seit 2009 als Verantwortlicher für Vertrieb und Anwendungstechnik tätig war und seitdem den Erfolg der WIKUS Austria GmbH maßgeblich mitgestaltet hat.

Der bisherige Geschäftsführer Dr. Harald Bauernfeind, der in Personalunion zehn Jahre lang für die Tochtergesellschaften WIKUS Austria sowie WIKUS Nordic aktiv war, tritt Ende 2022 seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er hat in seiner Amtszeit wesentlich zum Unternehmenserfolg von WIKUS beigetragen – unter seiner Führung entwickelte sich WIKUS zu einem der führenden Anbieter von Sägewerkzeugen in Nordeuropa und die Marktposition in Österreich sowie angrenzenden Exportländern konnte signifikant ausgebaut werden.

Die von Dr. Harald Bauernfeind bis Anfang 2022 ausgeführte Tätigkeit als Geschäftsführer von WIKUS Nordic AB übernahm Heiko Wilken bereits am 1. April 2022 und ist damit als neuer Geschäftsführer in Schweden aktiv. Er blickt auf eine leitende Position in einem schwedischen Stahlunternehmen für das Gebiet Asia Pacific zurück und weist fundierte Branchen-Kenntnisse auf. Der nordische Markt umfasst inzwischen Norwegen, Finnland sowie Dänemark. Heiko Wilken integriert die Geschäftspartner dieser Märkte in die Verantwortung von WIKUS Nordic AB.

Erfolg ausbauen mit neuem CSO bei WIKUS in Kanada
In der neu geschaffenen Position des Chief Sales Officers (CSO) leitet Benjamin Scheiner bereits seit 2. Mai 2022 die Tochtergesellschaft WIKUS Canada Ltd. Im Rahmen seiner Aufgaben baut er die bestehende Vertriebsstruktur weiter aus und konzentriert sich dabei auf die bestehenden Wachstumspotenziale im kanadischen Markt. Er bringt in seine Tätigkeit umfangreiche Erfahrungen als Führungskraft im Bereich Vertrieb und Marketing eines kanadischen Unternehmens ein.

Zukunftswachstum weiterhin im Blick
„Die diesjährigen Neubesetzungen in Europa und Nordamerika stärken unseren globalen Erfolgskurs und zahlen nicht zuletzt in unsere internationale Wachstumsstrategie für 2023 und die kommenden Jahre ein“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer, Geschäftsführungsbereich Unternehmensgruppe und Vertrieb, und fügt hinzu: „Die neuen Kollegen führen damit das bisherige Wachstum auf wichtigen Potentialmärkten fort. Da unsere Produkte und Services weltweit vielerorts weiterhin verstärkt nachgefragt werden, war und ist die personelle Neuausrichtung auf strategisch wichtigen Positionen ein logischer Schritt. Ich wünsche den Kollegen in ihren neuen Positionen alles Gute und eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.“

Die Personalergänzungen und -erweiterungen tragen der globalen Vertriebsstrategie von WIKUS Rechnung. WIKUS investiert zielgerichtet in die Zukunft, um etwa Maschinenkapazitäten weiter auszubauen, Ressourcen effizienter zu nutzen und Fertigungsprozesse zu verbessern. In diesem Rahmen verfolgt WIKUS auch konsequent die Erweiterung um sowie Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften: Neben den genannten Personalien wurden 2022 unter anderem auch in Produktion und Ausbildung neue Stellen geschaffen. Desweiteren sind auch 2023 weitere Modernisierungsmaßnahmen, wie Investitionen in Maschinen, Gebäudetechnik, Energieeinsparung und Brandschutz, vorgesehen.

Weitere Informationen zu den initiierten Investitionen und Maßnahmen finden Sie auf unserer Website.

      Über WIKUS
      WIKUS – SPITZENQUALITÄT „MADE IN GERMANY“ WIKUS ist Experte beim Sägen von Metall und Europas größter Sägebandhersteller. Anwender aus Stahlerzeugung/ -handel, Gießereien, Maschinen-/ Werkzeugbau, Luft-/ Raumfahrt, Automotive, Baugewerbe, Energie und vielen mehr vertrauen auf die hocheffizienten Lösungen von WIKUS.

      Mit besten Einsatzmaterialien, modernsten Fertigungsverfahren und laufenden Qualitätskontrollen garantiert die WIKUS-Sägenfabrik aus dem nordhessischen Spangenberg seit 1958 höchste Standards bei der Herstellung von Hightech-Sägebändern. Gleichzeitig setzt das familiengeführte Unternehmen mit seiner Innovationskraft maßgebliche Produkt- und Technologie-Trends im Markt. Ergänzend zum leistungsstarken Produktprogramm bietet WIKUS umfangreiche, auf das jeweilige Produkt abgestimmte Serviceangebote. Partnerunternehmen sowie Vertriebs- und Servicegesellschaften weltweit bieten dabei kompetente, persönliche Betreuung vor Ort.

      WIKUS-Sägenfabrik

      Melsunger Str. 30
      34286 Spangenberg

      Zurück