TRUMPF Venture investiert in zwei KI-gestützte Cyber-Security-Start-ups

(Kommentare: 0)

Von: TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG

Die Corporate-Venture-Capital-Einheit von TRUMPF hat Minderheitsbeteiligungen an zwei Cyber-Security-Start-ups abgeschlossen: CYR3CON™ aus den USA sowie L7 Defense aus Israel. CYR3CON™ hat eine KI-basierte Software entwickelt, die die Kommunikation in Hacker-Communities auswertet, um genaue Vorhersagen über zukünftige CyberAngriffe zu treffen. Mit der technischen Innovation beschreitet CYR3CON™ neue Wege, um frühzeitig vor Sicherheitslücken in IT-Systemen zu warnen. Kunden nutzen die von CYR3CON™ zur Verfügung gestellte Plattform, um Vorfälle wie unberechtigte Datenzugriffe oder Cyber-Angriffe und daraus resultierende Schäden zu vermeiden.

L7 Defense hat eine „Next-Generation Web Application Firewall“ zur Steigerung der Sicherheit von APIs (Application Programming Interfaces) entwickelt, die moderne API-basierte IT-Architekturen aktiv vor einer ganzen Reihe von intelligenten Cyber-Angriffen schützt. Ihre Cyberabwehr-Plattform Ammune™ nutzt dabei einen innovativen KI-basierten Ansatz des unüberwachten Maschinellen Lernens. Dieser ermöglicht eine hochautomatisierte sowie wartungsarme Prüfung und Filterung von unerwünschten Zugriffen, ohne die Performanz des Systems zu beeinträchtigen.
"Beide Investitionen unterstreichen unsere feste Überzeugung, dass CyberSecurity für Industrielösungen entscheidend ist, um angesichts zunehmender Cyberattacken einen angemessenen Schutz zu bieten", sagt Dieter Kraft, Geschäftsführer von TRUMPF Venture. "Wir freuen uns, mit beiden Start-ups zusammenzuarbeiten und ihre tiefgreifende Expertise in den Bereichen der Künstlichen Intelligenz sowie Cyber-Security mit TRUMPFs Erfahrung bei vernetzten, intelligenten Industrielösungen zu kombinieren."

Über CYR3CON™
CYR3CON™ bietet eine einzigartige KI-basierte Threat-Intelligence-Plattform, die neueste Cyber-Bedrohungen vorhersagt sowie priorisiert. Dies ermöglicht es CISOs, die Bedrohungslandschaft und bösartiges Hacker-Verhalten besser zu verstehen und so neue Angriffe auf Unternehmen zu identifizieren. CYR3CONs™ zugrundeliegende Algorithmen basieren auf jahrelanger akademischer Forschung.
Weitere Informationen zu CYR3CON™ finden Sie unter www.cyr3con.ai/

Über L7 Defense
L7 Defense ist ein israelisches Startup mit Fokus auf API-(Application Programming Interfaces)-Sicherheit. Ihre KI-basierte Lösung Ammue™ schützt APIs sowie API-basierte Anwendungen aktiv vor Cyber-Bedrohungen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung Ammue™ ist bekannt für ihre unübertroffene Automatisierung, Bedrohungsabdeckung und Erkennungspräzision.
Weitere Informationen über L7 Defense finden Sie unter www.L7Defense.com

Über TRUMPF
Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF bietet Fertigungslösungen in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik. Die digitale Vernetzung der produzierenden Industrie treibt das Unternehmen durch Beratung, Plattform- und Softwareangebote voran. TRUMPF ist Technologie- und Marktführer bei Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung und bei industriellen Lasern. 2019/20 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 14.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro. Mit mehr als 70 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in fast allen
europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und der Schweiz, in Polen, Tschechien, den USA, Mexiko, China und Japan.
Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com

Über TRUMPF Venture
TRUMPF Venture erweitert die umfassenden Aktivitäten der TRUMPF Gruppe zur Innovationsförderung und Früherkennung disruptiver Technologien. Aus einem ersten Fonds in Höhe von 40 Mio. EUR investiert die Corporate Venture Capital Einheit global in frühphasige Start-ups deren Aktivitäten zu TRUMPF-Kernbereichen komplementär bzw. angrenzend sind, wie etwa Advanced Photonics und Smart Factory Solutions. Finanzierte Start-ups profitieren von einem breiten Netzwerk, tiefer Erfahrung in der industriellen Produktion und Skalierung sowie Unterstützung beim Zugang zum TRUMPF Ökosystem.
Voraussetzung für ein Investment ist neben einem strategischer Fit ein technologiebasiertes, innovatives und durch Alleinstellungsmerkmale differenziertes Geschäftsmodell, ein erfahrenes Managementteam sowie eine risikoadäquate Verzinsung des zur Verfügung gestellten Kapitals.
Weitere Informationen über TRUMPF Venture finden Sie unter:
www.trumpf.com/s/venture

Pressekontakt:
Rainer Berghausen
Leiter Group Communications
+49 7156 303-31720
rainer.berghausen@trumpf.com

TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG

Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Deutschland

Zurück