Wichtiges Versionsupdate der Robotiksoftware Robotmaster ab sofort erhältlich

(Kommentare: 0)

Von: Hypertherm Europe B.V.
Robotmaster Version 7.3 von Hypertherm
Robotmaster Version 7.3 / Bild: Hypertherm

Hypertherm, der bekannte Hersteller von Schneidanlagen und Software für industrielle Anwendungen, gab heute die Veröffentlichung von Robotmaster Version 7.3 bekannt. Die Leistungsmerkmale dieser Software zur Offline-Roboterprogrammierung wurden in dieser Version umfassend erweitert und verbessert, um die Robotikprogrammierung noch mehr zu vereinfachen. Die Version 7.3 enthält unter anderem folgende Erweiterungen:

• Unterstützung der neuesten CAD-Dateitypen, 3D-Druckprogramme und Drittanbieter-Plug-ins für Softwaremarken wie CATIA, SolidWorks, Autodesk Inventor, Siemens, Solid Edge, AutoCAD, Pro-E/Creo, Rhino und weitere.
• Leistungsverbesserungen, die bei der Erstellung additiver Fertigungspfade zu schnellerer Datenverarbeitung und Ausgabe von Robotercode führen. Dazu kommen Postprozessor-Verbesserungen für führende Robotermarken wie Kuka, ABB und Fanuc.
• Zu den neuen Modulen gehört ein Sprühsimulationsmodul für Unternehmen, die Roboter zum Sprühen, Beschichten oder Lackieren von Produkten einsetzen, sowie ein Modul zur Simulation der Materialablagerung bei additiver Fertigung, beim Auftragen von Klebstoff, beim Schweißen und ähnlichen Anwendungen.
• Bei vielen vorhandenen Modulen konnte die Produktivität noch weiter verbessert werden, in Form genauerer Zeitschätzungen, schneller Importmöglichkeiten für G-Code aus 3D-Slicing-Software wie Cura und Slic3r sowie der Möglichkeit, eine Schnittrichtung automatisch anhand von Materialposition und Pfad festzulegen.
• Dazu kommen deutliche Verbesserungen des Pfadimportmoduls: Anwender können benutzerdefinierte Anweisungen einlesen und Prozessaktivierungen und -deaktivierungen direkt aus importiertem Code heraus festlegen. Interaktion, Prozesssimulation und der ausgegebene Robotercode in G-Code oder APT-Format wurden optimiert.

„Die vielen neuen Funktionen in V7.3 sind in enger Zusammenarbeit mit vielen unserer heutigen Kunden entstanden, um die Offline-Robotikprogrammierung weiter zu optimieren“, erklärt Garen Cakmak, der Leiter des Teams für RobotikSoftware bei Hypertherm. „Mit der neuen  Unterstützung weiterer Softwaretypen, Dateien und Roboter können unsere Kunden die manchmal komplexen Herausforderungen in diesem Bereich schnell und einfach bewältigen.“

Die Robotmaster-Architektur wurde mit der 2018 erschienenen Version 7 vollständig neu entwickelt. Mit der integrierten CAD/CAM-Funktionalität ist die Robotikprogrammierung für Einsteiger und Profis gleichermaßen einfach und intuitiv. Robotmaster wird in einem breiten Spektrum von Branchen zur Programmierung von Robotern eingesetzt, die Aufgaben wie Beschichten, 3D-Fräsen, additive Fertigung, Schweißen, Lackieren und mehr zu bewältigen haben. Demonstrationen können per E-Mail an info@robotmaster.com oder telefonisch unter +1 855-488-3143 vereinbart werden.


Hypertherm entwickelt und fertigt Industrieschneidprodukte, die von Unternehmen in aller Welt zum Bau von Schiffen, Flugzeugen und Eisenbahnwaggons, sowie zur Errichtung von Stahlbauten, zur Herstellung von Schwermaschinen und für viele weitere Anwendungen eingesetzt werden. Hypertherm-Produkte wie Schneidanlagen und -geräte, CNCs und Software werden wegen ihrer Leistung und Zuverlässigkeit geschätzt, die für Hunderttausende von Unternehmen zu einer höheren Produktivität und Rentabilität geführt haben. Hypertherm wurde 1968 gegründet und ist zu 100 Prozent in Mitarbeiterbesitz. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter und verfügt über Betriebe und Partnervertretungen auf der ganzen Welt. Erfahren Sie mehr unter www.hypertherm.com.

Hypertherm Europe B.V.

Vaartveld 9
4704 SE NL - Rosendaal
Niederlande

Zurück