Deutscher Schneidkongress® - Deutscher Brennschneidtag®

Referent am 20.04.2021

Schneidkongress-Referent

Beitragsfoto: Heinz-Joachim Schulte, OEE-Institute, Much
Heinz-Joachim Schulte, OEE-Institute

FACHGEBIET: DIGITALISIERUNG

Mit OEE den Herzschlag der Produktion messen

Wettbewerbsvorteile sichern mit OEE

Datum: 20.04.2021  Uhrzeit: 10:30 Uhr - 11:00 Uhr

Dieser Vortrag wird gemeinsam mit Matthias Winkelhoch, ProCom GmbH, Aachen gehalten!

Themenbeschreibung:

Der OEE-Kennwert (Overall Equipment Effectiveness) ist in der Automobilindustrie seit Jahren ein bewährtes Instrument. Auch in der fertigenden Industrie und bei schneidenden Prozessen findet er mehr und mehr Anwendung. Erfahren Sie in unserem Vortrag alles rund um das Thema Overall Equipment Effectiveness (OEE). Für Einsteiger wird erläutert, welche Berechnungen sich hinter dem Begriff verbergen und für wen sie sinnvoll sind. Fortgeschrittene erfahren, wie OEE für die Steigerung der Produktivität und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit angewendet wird. Außerdem wird betrachtet, wie der OEE-Wert Vergleichbarkeit schafft und so Arbeitsplätze sichert.

Anhand eines Praxisbeispiels sehen Sie, wie Sie mit Hilfe des OEE-Kennwerts Stillstände und deren Gründe identifizieren

Curriculum Vitae von Heinz-Joachim Schulte, OEE-Institute, Much

Curriculum Vitae

Heinz-Joachim Schulte (geb. 1960), Spezialist für die Höchst-Verfügbarkeit von Produktions-Anlagen, ist ein Kind des Ruhrgebietes. Technik und Produktion haben ihn schon immer fasziniert.

Nach unzähligen Maschinendiagnosen in aller Welt gründete er 2008 das OEE-Institute (OEE ist die Abkürzung für Overall Equipment Effectiveness oder auf Deutsch Gesamtanlageneffektivität) und verfolgt seitdem beharrlich das Ziel, Produktion in Deutschland zu erhalten, getreu der Devise: "Gutes noch besser machen!"

Ihn zeichnen seine Fähigkeiten aus, spezifische Anforderungen zu erkennen, praxiserprobte Lösungsansätze aufzuzeigen und den Kunden auf dem Weg in eine verbesserte Wirtschaftlichkeit zu begleiten.

Über 40 Jahre praktisches Erfahrungswissen, Fachkompetenz und Ideenreichtum prägen seine Arbeitsweise.