Deutscher Schneidkongress® - Deutscher Brennschneidtag®

Referent am 22.04.2021

Schneidkongress-Referent

Beitragsfoto: Dipl.-Ing. Johannes Steinbrück, Jotes, Siegen
Dipl.-Ing. Johannes Steinbrück, Jotes

FACHGEBIET: DIGITALISIERUNG

4.0 im Schneidbetrieb

Sinnvolle Vernetzung digitaler Werkzeuge für Betriebsabläufe und Produktion

Datum: 22.04.2021  Uhrzeit: 12:00 Uhr - 12:30 Uhr

Themenbeschreibung:

In vielen Schneidbetrieben sind umfangreiche digitale Werkzeuge vorhanden. ERP-Systeme, Schachtelprogramme, Tabellenprogramme und Insellösungen. Diese Werkzeuge sinnvoll miteinander verbunden, dienen als Grundlage für eine Digitalisierung. Aus der Praxis werden Möglichkeiten aufgezeigt und Erfahrungen weitergegeben, wie vorhandene und ergänzende digitale Werkzeuge die Organisation eines Schneidbetriebes sinnvoll und effizient verbessern können. So sollen Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung im Schneidbetrieb durch Beispiele aus der Praxis und konkrete Umsetzungs-Impulse abgebaut werden.

Curriculum Vitae von Johannes Steinbrück, Jotes, Siegen

Curriculum Vitae

Dipl.-Ing. Johannes Steinbrück, Jg. 1960

Seit mehr als 30 Jahren in der Blechverarbeitung sowie in Maschinenbau und
Apparatebau tätig. Davon mehr als 17 Jahre Technischer Leiter und Produktionsleiter bei einem der innovativsten Edelstahl-Service-Center Europas mit umfangreicher Schneidtechnologie und Anarbeitung.

Das heutige Aufgabengebiet umfasst das Entwickeln und Umsetzen von Strategien, damit die Unternehmen der Blechverarbeitung wirksamer und erfolgreicher für die Herausforderungen der dynamischen Märkte aufgestellt sind. Dazu wurde 2016 das Ingenieurbüro für Organisationsentwicklung, Technologieberatung und Digitalisierung in der Blechverarbeitung gegründet.

Berufliche Stationen:

  • Lehre zum Technischen Zeichner im gemischten Maschinenbau (SMS- Group) und einem Ingenieur-Studium der Produktionstechnik (Maschinenbau)
  • Ab 1987 Technischer Leiter und Geschäftsführer der Albert Sieg Gruppe – Blechverarbeitung und Oberflächentechnik
  • Ab Mitte der 1990er Jahr Interims-Manager und Organisationsentwickler im Apparatebau und Bauchemie.
  • Ab 1999 bis 2016 Technischer Leiter und Produktionsleiter der Rostfrei-Stahl-Geisweid GmbH, u.a. zuständig für Einführung und Umsetzung einer sinnvollen Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette.
  • Seit 2016 selbständig, zusammen mit Ingenieuren und Softwareentwicklern in einer agilen Netzwerkorganisation.