Deutscher Schneidkongress® - Deutscher Brennschneidtag®

Referent am 21.04.2021

Schneidkongress-Referent

Beitragsfoto: Matthias Schad, Eckelmann AG, Wiesbaden
Dipl.-Ing. Matthias Schad, Eckelmann AG

FACHGEBIET: DIGITALISIERUNG

Nutzung von virtueller Realität und Maschinen-Simulation zur Entwicklung fortschrittlicher Schneidfunktionen

Datum: 21.04.2021  Uhrzeit: 10:30 Uhr - 11:00 Uhr

Themenbeschreibung:

Virtuelle Realität und virtuelle Inbetriebnahme erlauben, komplexe Funktionen und Abläufe einfach und intuitiv zu visualisieren.

Dies bietet große Vorteile in der Produktpräsentation bei Schulungen, aber auch und insbesondere bei der agilen Entwicklung. In der agilen Entwicklung werden in kurzen Entwicklungszyklen lauffähige Inkremente abgenommen, hierfür wird eine entsprechende Abnahmeumgebung benötigt. Dies wird am Beispiel der von Eckelmann entwickelten Automatisierungslösungen für Schneidmaschinen präsentiert. Die Schneidlösung erlaubt eine freie Wahl der Schneidausrüstung und der Schneidtechnologie durch Schnittstellen zu allen marktüblichen Technologieanbietern. An den Beispielen HMI Entwicklung und User Experience, Bildverarbeitung und Konturerfassung von Werkstücken sowie typischen Maschinenabläufen sollen Vorgehen und Vorteile der Simulation aufgezeigt werden.

Curriculum Vitae von Dipl.-Ing. Matthias Schad, Eckelmann AG

Curriculum Vitae

Dipl.-Ing. Matthias Schad

Matthias Schad verantwortet den Vertrieb des Bereichs Maschinenautomation bei der Eckelmann AG, Wiesbaden. Er hat an der Hochschule Furtwangen Wirtschaftsingenieurwesen studiert, mit dem Schwerpunkt Product Engineering. Bevor er 2019 zu Eckelmann kam, war Matthias Schad fast 10 Jahre für die Maschinenfabrik Rheinhausen tätig und sammelte viel Erfahrung im internationalen Vertrieb, zuletzt in leitender Funktion als Sales Manager für den Raum Asia Pacific. In Shanghai leitete er länger ein Vertriebs- und Serviceteam. Zu seinen strategischen Führungsaufgaben bei Eckelmann gehört der Aufbau einer modernen Vertriebsorganisation und die Erschließung internationaler Märkte.