Deutscher Schneidkongress®

Referent Sven Anders

Beitragsfoto: Sven Anders, Maximator JET, Schweinfurt
Dipl.-Ing. Sven Anders, Maximator JET, Schweinfurt

FACHGEBIET: SCHNEIDTECHNIK - WASSERSTRAHL

Wasserstrahlschneiden - wirtschaftlich und effizient

Wie sich Wasserstrahlschneiden bei erhöhten Investitionskosten trotzdem lohnen kann

Themenbeschreibung:

Das Wasserstrahlschneiden ist seit Jahrzehnten ein Garant für fortschreitendes Wachstum in der Schneidbranche. Förderprojekte und gemeinschaftliche Entwicklungen mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen sorgen für den notwendigen technischen Fortschritt. Steigende Rohstoffpreise und Lieferzeiten für Maschinen, die damit auch kostenintensiver werden, laufen dazu konträr. Mit energieeffizienteren Gesamtsystemen kann diesem Trend entgegengewirkt werden. Investitionsförderung ist hier ein Hebel, der angesetzt werden kann. An Beispielen wird gezeigt, was umsetzbar ist.

Curriculum Vitae von Dipl.-Ing. Sven Anders, Maximator JET, Schweinfurt

Curriculum Vitae

Dipl.‐Ing.(FH) Sven Anders, Jahrgang 1969, ist studierter Elektrotechnik‐Ingenieur und zählt zu den führenden deutschen Pionieren im Bereich Wasserstrahl‐Technologie. Er beschäftigt sich seit 1995 mit der Forschung & Entwicklung von Wasserstrahlsystemen und ist seit 1999 als selbstständiger Unternehmer und Hersteller auf diesem Gebiet tätig.

Bereits während seines Studiums an der FH Gießen‐Friedberg beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit dem Werkzeug Wasser und erprobt die Wasserstrahl‐Technologie als Werksstudent des Stuttgarter Fraunhofer‐Instituts für Produktionstechnik und Automatisierungstechnik für verschiedenste Einsatzzwecke.

Auch seine Diplomarbeit widmet er diesem Thema und beschäftigt sich darin im Auftrag des Fraunhofer‐Institutes mit der Prozessüberwachung an Hochdruckwasserstrahl‐Schneidanlagen.

Nach Abschluss des Studiums beginnt er seine berufliche Karriere als verantwortlicher Manager für Industrieprojekte in der Hochdruckwasserstrahl‐Technik am Fraunhofer‐Institut.

Fünf Jahre später wagt er den Sprung in die Selbstständigkeit und gründet im März 1999 die Maximator JET GmbH in Schweinfurt.

In den Folgejahren schließt er eine partnerschaftliche Allianz mit dem österreichischen Wasserstrahlspezialisten STM. Die lineare Geschäftsentwicklung führt 2015 zum Umzug an einen größeren Standort in Schweinfurt sowie zur Vertiefung der Kooperation mit STM: Die Maximator JET GmbH wird 2017 zur STM Waterjet GmbH Germany und 2021 zur Tochtergesellschaft der Schweizer STM Waterjet AG.

Als Mitglied der Geschäftsführung der STM Gruppe mit Standorten in Österreich, Deutschland und der Schweiz zeichnet Sven Anders verantwortlich für die strategische und technische Weiterentwicklung des Schneidverfahrens sowie der Systemkomponenten des Unternehmens.

Im August 2022 führen politische Differenzen zur Insolvenz und in Folge zur Abkopplung des Schweinfurter Standortes von der STM Gruppe.

Seither ist Sven Anders am ehemaligen STM Deutschland‐Standort als Chef‐ Technologe der neugegründeten Maximator JET GmbH tätig.

Neben dem fortgesetzten Vertrieb von Wasserstrahlanlagen und ‐komponenten, Hochdruckpumpen und Betriebsmitteln kümmert er sich um die Betreuung seiner deutschen Stamm‐Klientel sowie um seine erklärte Lebensaufgabe: Die Entwicklung von hochspezialisierten Wasserstrahl‐Lösungen nach Maß für die Wachstumsbranchen von morgen.