Anarbeitung und mehr

Gekantete Profile aus Stahl
Zuerst der Zuschnitt - dann das Entgraten, das Biegen u.s.w. Die Prozesskette kann lang werden!

Zuschnitte entstehen mit Verlaub gesagt nur selten einbau- und gebrauchsfertig nach dem erfolgtem Schneidprozess. Sehr häufig verlangt der Endkunde oder der nachfolgende Fertigungsschritt eine weitere Bearbeitung des Rohzuschnitts, die man als Anarbeitung bezeichnet. Rohteile besitzen in der Regel einen Grat, Schlackespritzer oder scharfe Schneidkanten, so dass die Teile in der Regel geputzt, entgratet oder abgerundet werden. Häufig werden auch aufwendigere Massnahmen, wie strahlen, markieren, richten, grundieren, pulverbeschichten oder verzinken gefordert. 

Durch das Angebot an Anarbeitungsschritten unterscheiden sich die einzelnen Lohnschneider voneinander.

Nicht jeder Anarbeitungsprozess muss dabei inhouse erfolgen, auch ein Auslagern der Anarbeitungsarbeiten im SInne einer Leanproduction an einen geeigneten Unterlieferanten sind übliche Methoden.  

Der B2B-Marktplatz im Schneidforums bietet Interessenten die Möglichkeit, Teile nach diesen Anarbeitungsschritten zu selektieren und zu bestellen. 

In diesem Blog diskutieren wir die einzelnen Anarbeitungsmöglichkeiten und deren Eigenschaften.

 

Ihr Gerhard Hoffmann

 

 

Inhalt

Schweißnahtvorbereitung: Fasen mit dem Roboter vs. Fasen mit 3D-Schneidkopf auf der Maschine

Diese Diskussion zeigt die Eigenschaften, Vor- und Nachteile beider Verfahrensmöglichkeiten auf. Für beide Systeme sprechen eindeutige Indikatoren - das universelle Verfahren, welches das andere obsolet gemacht haben könnte, haben wir bisher noch nicht entdeckt.

Darum lassen Sie sich von dem Für und Wider inspirieren ...

 

Entgratung

Je nach Gratsorte des Zuschnitts ist seine Entfernung nicht immer unkompliziert. Automatische Entgratungsanlagen sorgen durch ihre Homogenität für eine gleichbleibende Qualität, wenn das System zum Grat passt. Wann die Schruppscheibe erforderlich ist und wann automatisiert gearbeitet werden kann, besprechen wir hier.

Entgratungsanlagen - von der Schruppscheibe zum vollautomatischen Bürstensystem ...

 

Richten

Thermisch geschnittene Teile neigen zum Verzug. Verwerfungen auszubeulen ist dabei gar nicht so einfach. Mit Richtmaschinen kann diese Arbeit sogar in einem verkettetem System schnell erfolgen. Doch nicht alles lässt sich richten, was krumm ist.

Richten von Zuschnitten ... 

 

Kanten

Es ist von Vorteil, wenn ein Lohnschneider Teile auch gleich gekantet liefern kann, so dass sich für den Endkunden die Fertigungsschritte reduzieren. Moderne Kantbänke unterstützen die User durch intelligente Werkzeugeinstellungen und sorgen für hohe Biegegenauigkeit.

Kanten von Blechzuschnitten ...

 

Strahlen

Gestrahlte Zuschnitte sind von Zunder und Oberflächenrost durch das Strahlen befreit worden, sie sehen meist metallisch glänzend aus.  

Strahlen von Brennteilen und anderen Zuschnitten ...

 

Markieren

Es ist hilfreich, wenn Zuschnitte gleich auf der Schneidanlage markiert werden. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

Diskussion über Markiermethoden von Zuschnitten ...

 

Generative Verfahren

Generative-, 3D- oder additive Verfahren sind das Verfahren der Zukunft. Durch dünnes Auftragen von Metallen oder Kunststoffen durch einen 3D-Drucker in einem Schichtverfahren entstehen hochkomplexe Strukturen. Vor- und Nachteile und was es dabei zu beachten gibt diskutieren wir hier.

Ersetzen generative Verfahren den Zuschnitt? ...

 

Anzeige

Unternehmen der Schneidbranche stellen sich vor: