Betriebskosten und Wirtschaftlichkeit der Schneidverfahren

Plasmaschneidanlage
Doppelplasmabrenner: schneiden Alu verzugsarm

Jedes Schneidverfahren verursacht Kosten. Besonders hoch werden können diese Kosten dann, wenn man ein für eine Aufgabe weniger geeignetes Schneidverfahren einsetzt. Oftmals ergeben sich aus der betrieblichen Anforderung seltsame und ungünstige Entscheidungen: So wird mit einem Plasmabrenner, der in unserem Beispiel seinen Hauptschneidbereich bis 30 mm Blechdicke haben soll, auch schon mal ein 40 mm dickes Material geschnitten und dabei wird außer Acht gelassen, dass so ein Schnitt unwirtschaftlich ist, die Zuschnitte sind in so einem Fall zu teuer. Doch welche Kosten kommen wann auf einen zu? Wo verstecken sich die Kosten?

Ein weiterer Kostentreiber im Schneidprozesss könnten beispielsweise die Wartungs- und Reparaturkosten einer Schneidanlage sein, die, wenn sie ausufern, nicht selten die Gewinne der Produktion aufbrauchen. Eine Schneidanlage oder gar eine Schneidabteilung gelten dann als unwirtschaftlich, wenn die durch sie erzeugten Zuschnitte beim Lohnfertiger um die Ecke preiswerter, schneller oder qualitativ besser eingekauft werden können.

Solange wenigstens ein Argument für die eigene Produktion spricht, beispielsweise die schnellere Verfügbarkeit der Teile, ist die eigene Produktion von Zuschnitten gerechtfertigt. Doch auch dieser vermeintliche Vorteil kann irgendwann aufgezehrt werden, wenn eine störanfällige Schneidanlage häufiger als normal eine Wartung oder Reparatur benötigt. Damit entzündet sich auch die Diskussion, was der bessere Weg ist:

Zuschnitte selber schneiden oder an einen Lohnbetrieb vergeben?

In ersten Kapitel zum Thema "Was ist das beste Schneidverfahren?" finden Sie einiges an Zahlenmaterial und an Argumenten zum Nachdenken und Diskutieren.

Viel Spaß beim Lesen.

Neuste Artikel im Schneidwissen:

 

Neuste Themen im FORUM

Sie können kostenlos mitdiskutieren, eigene Fragen einstellen und geschützte Artikel im Schneidwissen lesen, wenn Sie registriert und verifiziert wurden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier zurücksetzen lassen.

Pressemeldung

News - Pressemeldungen - Anzeigen

Der ANT Suspensionsstrahl schneidet mit weniger als dem halben Druck doppelt bis dreifach so schnell wie konventionelle Wasserstrahl­schneidverfahren
Für umfangreiche Informationen zu Produkten und Technik wird …

Weiterlesen …

Freude bei Geschäftsführer Franz Perndorfer (2.v.r.) und Daniel Paster, der mit seinem Team die Servo-Jet 4000 entwickelt hat (2.v.l.). Foto: Land OÖ/Sandra Schauer
Der Spezialist für Wasserstrahlschneidanlagen holt mit …

Weiterlesen …

IHT Geschäftsführer Kurt Nachbargauer gibt Fitnesstipps
Ask Kurt: IHT Geschäftsführer Kurt Nachbargauer gibt …

Weiterlesen …

Roboterschweißanlage von igm
„Stark kompakt“ - Das ist das Leitmotiv der diesjährigen …

Weiterlesen …