Marktanalysen und Potenziale der Schneidbranche:

Reifenprofil-Tiefenmesser
Je genauer wir messen, desto tragfähiger die Entscheidungen

Marktanalysen basieren auf statistischen Erhebungen und erlauben Aussagen über die Größe und das Gewicht einer Branche oder eines Industriezweiges. Sie erlauben den Bezug einer Position gegenüber Gesellschaft und Wirtschaft. Sie unterstützen einen Selbstfindungsprozess und eine Standortbestimmung des Branchenzweigs im Kreislauf der Industrie. Marktanalysen können Unternehmensleitungen bei der täglichen Entscheidungsfindung von Prozessen begleiten und sie lassen Tendenzen rechtzeitig erkennen. Daher ist das Interesse an derartigen Zahlen standesgemäss sehr hoch und genau hier liegt ihr Potenzial. Schneidforum hat aufgrund vieler Nachfragen von interessierten Usern einiges an Quick-Analysen zu bieten. Auch eine Markeinschätzung bezüglich des Wertes an CNC-gesteuerten Schneidanlagen im DACH-Raum stellen wir Ihnen kostenlos vor. 

Statistische Marktanalysen bringen Licht in das Dunkel

Marketingexperten und Unternehmensleitungen benötigen Zahlen, wie der Schneidmarkt in Deutschland aussieht.

Vorteile von Marktanalysen:

  • Durch gute statistische Marktzahlen können Entwicklungen abgeschätzt und Meinungen gebildet werden.
  • Hilfreiche Marktanalysen können ein unschätzbares Potential im betrieblichen Alltag sein, wenn es beispielsweise um Investitionsfragen oder um Ausweitung von Kapazitäten geht.
  • Unternehmensverantwortliche sind dankbar, wenn ihr Entscheidungsprozess durch Marktdaten oder Kennzahlen begleitet wird.
  • Die Erstellung guter Marktanalysen ist aufwendig und umfangreich und erfordert meist ein tiefes Branchenwissen.

Verlässliche Zahlen hierzu, sind schwer zu finden, hören wir oft.
Kein Wunder, denn ...

Marktanalysen in der Schneidbranche sind nicht unkompliziert

Die Sammlung von statistischen Daten ist in der Schneidbranche traditionell ein schweres Unterfangen. Verständlicherweise, weil viele Maschinen- und Softwarehersteller ihre Verkaufszahlen nicht veröffentlichen. Man kann die tatsächlichen verkauften Einheiten bestenfalls aus den Geschäftszahlen der Jahresberichte grob abschätzen, jedoch nicht auf Regionen oder Länder oder auf einzelnen Modelle oder Anlagengrößen herunter brechen. Will man ein aussagekräftiges Mengengerüst erstellen, das die Branche möglichst genau abbildet, ist man auf die Mithilfe der Endanwender angewiesen. Diese haben in der Regel keine Probleme damit, ihren Maschinen- und Softwarepark zu präsentieren - was meistens schon auf ihren Webseiten erfolgt.

Schneidforum.de nimmt Angaben zur Maschinenausstattung anonym und vertraulich an, ermittelt mit diesen Angaben statistische Zahlen und stellt diese der Branche zur Verfügung.

Aber, es kommt auf Sie an! Darum unsere Bitte, machen Sie mit bei der Umfrage, wenn Sie in einem Schneidbetrieb arbeiten oder dort verantwortlich sind. Jedes befragte Unternehmen ist von Bedeutung.

Nicht jeder muss "Stahl" schneiden, viele schneiden Stein, Glas, Keramik oder Kunststoffe - aber alle sind sie Eins in der "Schneidfamilie"! Bringen Sie Ihre Verbindlichkeit zur Schneidbranche dadurch zum Ausdruck, dass Sie uns anonym Ihre Daten mitteilen.

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Mithilfe.

Neuste Artikel im Schneidwissen:

 

Neuste Themen im FORUM

Sie können kostenlos mitdiskutieren, eigene Fragen einstellen und geschützte Artikel im Schneidwissen lesen, wenn Sie registriert und verifiziert wurden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier zurücksetzen lassen.

Pressemeldung

News - Pressemeldungen - Anzeigen

Roboterschweißanlage von igm
„Stark kompakt“ - Das ist das Leitmotiv der diesjährigen …

Weiterlesen …

Cutting World logo
Vom 17. bis 19. April in der Messe Essen parallel zum …

Weiterlesen …

ProCom IoT-Tag
Wie sich die Produktivität steigern, die …

Weiterlesen …

Eckelmann Machine Management System
Machine Management System: Eckelmann präsentiert auf der EMO …

Weiterlesen …