Potential & Kosten

Löcher im Weg sind gefährlich - Strukturprobleme sind die Stolperfalle für Unternehmen!

"Außer Spesen nichts gewesen", wenn Strukturen zum Problem werden

In diesem Abschnitt geht es um gesunde Unternehmensstrukturen. Wer mit dem Zuschnitt Geld verdienen möchte, sollte regelmäßig sein Unternehmen einer Prozessoptimierung unterziehen. Diese Optimierung muss als ein Prozess verstanden werden, der niemals abgeschlossen ist sondern ständig angepasst, angewendet und überprüft werden muss. Es gilt, die betrieblichen Strukturen regelmäßig einem Check zu unterziehen und zu evaluieren, ob die gewünschten Unternehmensziele erreicht wurden und wie neue Geschäftsfelder erschlossen werden können. In diesem Kapiteln geben wir Anregungen zu verschiedensten Bereichen eines Unternehmens und konzentrieren uns dabei primär auf Vertrieb, Marketing und Einkauf. Also Themen, die weniger mit dem Schneiden zu tun haben, doch für den Erfolg eines Schneidunternehmens elementar sind. Als Tipp empfehlen wir Ihnen den Besuch unserer Schneidkongresse, dort erfahren Sie von unterschiedlichsten Experten die neusten Methoden, Trends, Entwicklungen und erhalten visionäre Anregungen auch zu Themen außerhalb des Schneidens.  

Informationen sind die Grundlage vernünftigen Handelns - nutzen Sie diese Chance.

Ihr Gerhard Hoffmann

 

Ratio-Potential im Brennbetrieb: Wo verstecken sich die Kosten im Zuschnittbetrieb?

Annahme: Ein Unternehmen habe ein Ratio-Potential von 100%. 

Nach unseren Erfahrungen verteilen sich Ratio-Potentialanteile approximiert wie folgt: 

Ratio-Potentiale im Zuschnittbetrieb 

Nr.

Gewerk   

Ratio-Potential

1

Schneidverfahren optimieren, z.B. Plasmaquelle ändern, Laser mit mehr Leistung, ...

10%

2

Schneidverfahren ändern/anpassen, wenn das Produkt- und Auftragsspektrum dies erfordert, z.B. Plasma anstatt Autogen, Laser anstatt Plasma etc.

10%

3

Nebenzeiten reduzieren und automatisieren: z.B. Schneidtischkonzept mit Beschickung, Wartung, Reinigung, Rüstzeiten, Lagerhaltung, Abräumen, Verputzen, Entgraten, CAD/CAM-Programmierung, Einsatz von PPS-Softwaretools, mannloser Betrieb, Automatisierung ...

25%

 

 

 

4

Ideale Brennschneidmaschine/Plasmaschneidmaschine einsetzen und höhere Wirtschaftlichkeit durch z.B. weniger Störungen, geringere Wartungs- und Betriebskosten erzielen

10%

5

Mitarbeiter-Qualifikation und Mitarbeiter-Motivation

20%

6

Einkaufs- und Verkaufskonditionen bei Kunden und Lieferanten

25%

 

  • Viele Lohnschneidbetriebe konzentrieren sich mit ihren Einsparbemühungen lediglich auf den Einkauf des Rohmaterials. Doch sind in der Prozesskette der Fertigung noch weitere Einsparpotentiale unentdeckt, so bleibt der erwartete Umsatzgewinn oftmals hinter den Erwartungen zurück.
  • Sind Mitarbeiter nicht im unternehmerischen Sinn aktiv, so nutzen die besten Schneidanlagen wenig.
  • Wird mit einer Autogenschneidanlage jeder Auftrag abgewickelt, so fallen bei Blechen die dünner als 30mm sind bis zu 25% höhere Produktionskosten an, als wenn man sie mit Plasma schneiden würde.
  • Wird in die falsche Schneidanlage (zu klein) investiert, so steigen die Verschleißteilekosten extrem, wenn im oberen Grenzbereich geschnitten wird 
  • Bietet das Gelände und die Halle zu wenig Platz, so leidet nicht selten die Logistik unter langen Suchzeiten und unübersichtlichen Lagerkonzepten
  • Wird die Software nicht konsequent an die Anforderungen des Schneidbetriebs angepasst, so kommt man mit Standardtools oftmals nicht schnell genug zum Ziel.

Innerhalb eines Schneidunternehmens verstecken sich eine Vielzahl an verschiedenen Ratiopotentialen, die es zu finden und auszuschöpfen gilt. Schneidforum Consulting kann Sie dabei unterstützen.

 

Inhalt

Strukturoptimierung des Schneidunternehmens

Hier erhalten Sie Tipps zu verschiedensten Themen eines Unternehmens. Marketing-, Vertriebs- und Internettipps, sowie Gedanken zum erfolgreichen Marketingmix und wie man Empfehlungsmarketing erfolgreich nutzt. Außerdem ist Schneidforum der Urheber der Branchenforderung "mehr Respekt für das Schneiden" und wir zeigen, was es mit dieser Grundhaltung auf sich hat.

 

Marktanalysen der Schneidindustrie

Schneidforum erhebt und ermittelt statistische Marktdaten aus der Schneidbranche und stellt einen Teil hiervon kostenlos zur Verfügung.  Für eine Branche ist es wichtig deren Größe, Umsatz, Beschäftigte zu wissen. Die Schneidindustrie kann als Gigant bezeichnet werden, wenn man die Zahlen kennt.

 

Stahlpreisindex vom statistischem Bundesamt

Wir präsentieren bis zu 20 Indexzahlen kostenlos für verifizierte User. Dabei kann man einzelne Jahre betrachten oder bestimmte Materialien in Kombination setzen. Die Indizes beziehen sich dabei nicht nur auf Stahl, Schrott und Metalle sondern auch auf Kunststoffe, Rohstoffe, Energien, Halbzeuge, etc. Im kostenpflichtigen Bereich werden weit über 200 verschiedene Stoffe angeboten.

Neuste Artikel im Schneidwissen:

 

Neuste Themen im FORUM

Sie können kostenlos mitdiskutieren, eigene Fragen einstellen und geschützte Artikel im Schneidwissen lesen, wenn Sie registriert und verifiziert wurden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier zurücksetzen lassen.

Pressemeldung

News - Pressemeldungen - Anzeigen

Freude bei Geschäftsführer Franz Perndorfer (2.v.r.) und Daniel Paster, der mit seinem Team die Servo-Jet 4000 entwickelt hat (2.v.l.). Foto: Land OÖ/Sandra Schauer
Der Spezialist für Wasserstrahlschneidanlagen holt mit …

Weiterlesen …

StableCut
Produktneuheit in der Autogentechnik! Die mechanische …

Weiterlesen …

Anzeige

Unternehmen der Schneidbranche stellen sich vor:

Anzeige

Videos aus der Branche

Diese Website nutzt YouTube - Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie mit weiterer Nutzung bestätigen.
 
Testimonial, Kundenstimme zur Torchmate 4800 Plasmaschneiden mit einem kompletten System. Schneidetisch, Luftplasmastromquelle, CNC Steuerung und Cad Cam Software. Kunde Micro Maschinenbau in Gelnhausen
Diese Website nutzt YouTube - Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die Sie mit weiterer Nutzung bestätigen.
 
Industrie 4.0 beginnt mit Clouver. Bleiben Sie wettbewerbsfähig - digitalisieren Sie jetzt Ihre Produktion, um diese intelligenter, flexibler, effizienter und dabei nachhaltiger zu gestalten. Clouver- Produktion der Zukunft.