Laser Wissen

Laserschneidverfahren

Das Laserstrahlschneiden, oder auch Laserbrennschneiden oder kurz Laserschneiden, ist in der Metallbearbeitung schon lange nicht mehr weg zu denken. Ob beim Fügen, Trennen oder dem Beschichten - immer mehr Einsatzgebiete erschließt das einzigartige, kohärente Licht bzw. die kohärenten Lichtstrahlen. Der Begriff „Laser“ ist eine Abkürzung, die für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“ steht. Übersetzt bedeutet dies „Licht-Verstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung". Wir betrachten hier weniger die theoretischen Grundlagen der Laserstrahlschneidtechnologie, auch weniger das Fügen, sondern konzentrieren uns auf das Laserschneiden, insbesondere von Metall, unter Berücksichtigung der praxisrelevanten Eigenschaften, wobei wir dabei vom Laserstrahlbrennschneiden bzw. Laserstrahlschmelzschneiden reden.

Dass der Laser in der Medizin aber auch in der Industrie nicht mehr wegzudenken ist, ist weitläufig bekannt. Der Laser findet seinen Einsatz bei Scannern für selbstfahrende Fahrzeuge oder zur Vermessung von Gegenständen. 
Doch die neusten Laser-Applikationen versetzen immer mehr ins Staunen und manche davon gelten bereits als Standard: 


Bahnbrechende Laseranwendungen

  1. Mit Hilfe des Lasers um die Ecke sehen
  2. Mit Hilfe des Lasers holographische Bilder im freien Raum erzeugen, die auf Berührung reagieren, wie mit einer Tastatur
  3. Mit Laserscannern die Straße nach verdeckten Schlaglöchern abscannen und das auf 4m Breite bei einer Scangeschwidigkeit von 100 km/h
  4. Mit Laser Unkraut auf Feldern und in Gärten beseitigen, natürlich von fliegenden Drohnen
  5. Mit dem Laser Sprengstoff aus 100m Entfernung erkennen, auch durch Koffer hindurch
  6. Laser als Ersatz für Xenon-Lampen in Kraftfahrzeugen
  7. Laserstrahl ersetzt Zündfunke in Verbrennungsmotoren
  8. Laserbohrer für die fast schmerzfreie Karriesbehandlung
  9. Laser erzeugt Regentröpfchen in der Luft, zwecks Wetterbeeinflussung
  10. Lasereinsatz bei 3D-generativem Verfahren erzeugt Gegenstände aus Stein, Metallen, Kunststoffen etc., die komplexer als jede konventionelle Bauart (Fräsen, Schweißen) sein können.

Nicht jede der hier vorgestellten Innovationen ist schon alltagstauglich - aber es ist ein Beleg für die Schaffenskraft menschlichen Erfindungsgeistes und die vielfältigen Möglichkeiten dieser kohärenten Strahlung. Und wir stehen erst am Anfang.