Worauf kommt es bei Auswahl und Kauf einer CNC-Schneidanlage an?

Sprungverzeichnis zu den Themen auf dieser Seite:

Plasmaschneidmaschine beim Lochstechen
Plasmaschneidmaschine mit Qualitätsplasma

Rund 36.000 CNC gesteuerte Schneidmaschinen werden in Deutschland betrieben - ein Teil hiervon ist älter als 10 Jahre und wartet darauf ausgetauscht zu werden.

In diesem Schneidwissenbericht erfahren Sie die aus unserer Sicht wichtigen Dinge, die es zu beachten gilt, wenn Sie sich neu für eine Schneidanlage entscheiden wollen. Wie immer spiegelt dieser Artikel unsere Meinung und unser Wissen als Schneidforum wider. Schneidforum spricht zu keiner Zeit eine Empfehlung aus. Die hier gezeigten Bilder sind Beispielaufnahmen und dienen allein der Veranschaulichung.

Hinweis zur Nomenklatur: Lassen Sie das "E" weg. Wir reden von "Schneidprozessen" und nicht von "SchneidEprozessen". Wir sprechen über "Schneidmaschinen" und nicht über "SchneidEmaschinen". Leider fügen viele Rechtschreibprogramme das "E" in die Fachbegriffe ein. Suchmaschinen liefern bei "SchneidEmaschinen" andere Ergebnisse, als wir in der Schneidbranche mit diesem Begriff assoziieren. Erklärung: Die "Schneide" ist der scharfe Teil einer Klinge, die das Schneiden verantwortet und hat nichts mit CNC-gesteuerten HiTech-Schneidanlagen zu tun. Schneidforum hat seinen Sitz in Solingen - der Klingenstadt und eine der wenigen Städte auf dieser Erde, die ein eigenes "Made in" führen darf. Solingen war im Mittelalter die Waffenschmiede damaliger Ritter und Fürsten und steht bis heute als Synonym für hochwertige Schneidewerkzeuge, Küchenmesser, chirurgische Instrumente etc. Ein Besuch des  "Deutschen Klingenmuseums" in Solingen lohnt sich. Die SchneidE steht also für mechanische Trennvorgänge durch eine Klinge. Somit ist es richtig, wenn Suchmaschinen unter diesem Begriff Papiermesser für das Büro, Mixer und Brotschneidemaschinen anzeigen.

Spezialverfahren erfordern Spezialmaschinen

Schneidmaschinen, thermische Anlagen wie Plasma-, Brennschneidmaschinen und Laserschneidanlagen ebenso wie Wasserstrahlschneidanlagen können wirtschaftlicher arbeiten, wenn man sie richtig einsetzt und zielgerecht konfiguriert hat. In diesem Kapitel werden Sie eine Reihe wichtiger Hinweise zu diesem Thema erfahren.

Wonach wähle ich eine Schneidanlage aus?

Folgende Fragestellungen helfen weiter:

  • Was ist bei der Einführung einer neuen Schneidmaschine zu beachten?
  • Welches Schneidverfahren ist die richtige Wahl für uns?
  • Was soll ich kaufen? Neuanlage, gebrauchte Anlage oder die alte Schneidanlage modernisieren (Retrofitting)?
  • Sind kombinierte Maschinen, Multi-Schneidanlagen immer die bessere Wahl für uns?
  • Woran erkenne ich den echten Wert einer Anlage?
  • Was steckt unter der "Motorhaube", woraus sollte ich besonders achten?
  • Was ist mir wichtiger: Eine billige Schneidmaschine oder eine wirtschaftliche Schneidanlage? Kann ich beides zusammen erhalten?
  • Worauf muss ich achten, wenn ich eine wirtschaftliche Schneidmaschine kaufen möchte?

Sind dies Ihre Fragen, die Sie sich auch stellen? Im Schneidforum finden Sie hierzu viele Anregungen und weiter führende Tipps.

Herausforderungen in der Schneidwelt

Was wir nicht selten in der Praxis vorfinden sind ungünstig spezifizierte Schneidanlagen, die unwirtschaftlich und zu teuer produzieren. Wenn eine Schneidanlage nicht in ihrem optimalen Arbeitspunkt schneidet, erzeugt sie hohe Kosten oder produziert zu viel Ausschuss. Aus so mancher Schneidanlage lässt sich ein besseres Ergebnis heraus holen, wenn Randbedingungen eingehalten werden.

Eine Schneidanlage erfordert immer eine umhüllende Logistik bestehend aus Beschickung, Entnahme, Nacharbeit, Programmierung, Vernetzung mit anderen Systemen etc. Eine optimale Einbindung in die Produktion stellt die Basis für den erfolgreichen Betrieb einer Schneidabteilung dar.

Je nach Unternehmensschwerpunkt treten im Mittel- und Grobblechbereich durch Material- und Handlingverluste, sowie Rüstzeiten der Schneidanlagen weitere Verluste auf, die es zu minimieren gilt.

In der Praxis trifft man häufig auf Schneidunternehmen, die zwar famose Kenntnisse im masshaltigen Zuschnitt besitzen, doch aufgrund einer geringen Fertigungstiefe einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt sind.

Aktuelle Herausforderungen für Schneidbetriebe:

  • Unsicherheit bei Digitalisierung und Ausbau der Industrie 4.0 Tauglichkeit und IIoT
  • Personalmangel: Fehlendes oder gering qualifiziertes Personal
  • Mangelnde Fachkenntnisse in den Schneidprozessen
  • Zu wenig Auszubildende
  • Lange Lieferzeiten und/oder Qualitätsprobleme beim Zukauf von Zuschnitten
  • Reduktion von Betriebs- und Wartungskosten der Schneidanlagen
  • Energiekosten senken, CO2-Ausstoß reduzieren
  • Implementierung einer neuen Schneidanlage
  • Unterschätzung von Folgekosten beim Betrieb einer Schneidanlage
  • Wirtschaftlichkeitsverlust der Schneidabteilung und Auslagerung der Produktion
  • Wettbewerbsfähigkeit im globalen Wandel
  • Optimierung der Lagerlogistik
  • Verschärfungen durch neue Gesetze und Anforderungen
  • etc.

Einer Vielzahl dieser Fragen werden im Schneidforum behandelt. Natürlich können wir keine Personalkräfte aus dem Hut zaubern, doch vielleicht gelingt es uns, manchen interessierten Leser auf den Geschmack des Schneidens zu bringen. Schneidforum hat sich dem Ziel des wirtschaftlichen Schneidens mit Spaß an der Sache verschrieben. Wir hoffen, unsere Begeisterung für die Schneidprozesse kann Sie anstecken.

FAQ-List zum Schneidforum-Webportal

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Ist das Passende nicht dabei, zögern Sie nicht mit Hilfe des unten stehenden Formulars Ihre Frage zu stellen. Stammen die Antworten von Dritten, z.B. Anwendern oder Herstellern, so entsprechen diese nicht immer unserer Meinung. Keineswegs sind die Antworten ein Garant dafür, dass diese Tipps auch für Ihren Betrieb zutreffen, da die Randbedingungen in jedem Unternehmen anders sind. Die Antworten stellen keine Beratung dar.

Schneidmaschinen
Plasmagase absaugen bei Wasser/Plasma Kombischneidanlage

Als Nutzer einer Wasserstrahl Plasma Kombination nutzen wir den Vorteil, dass ein Teil der Plasmagase im Wasserbecken gebunden wird. Allerdings ist das Schneidergebnis bei hohem Wasserstand, der die Gase besser filtert, eher bescheiden. Mich würde Interessieren, wie eine Lösungen aussehen kann?

Unterwasserschneiden mit Plasma bietet eine Menge Vorteile: Reduktion von Lärm und Staub sind schon mal die beiden wichtigsten Pluspunkte. Aber es besitzt auch ein paar andere weniger schöne Eigenschaften: Das Wasser absorbiert Energie des Plasmastrahls, was bedeutet, dass man entweder langsamer schneiden muss oder etwas weniger dickes Material bei gleichem Strom. Außerdem kühlt die Schnittfuge durch das Wasser schneller bzw. anders ab, so dass das Schnittbild nicht ganz so sauber aussieht, wie beim Trockenschnitt. Durch die schnellere Abkühlung wird die Aufhärtung an der Schnittkante etwas höher, dafür ist die Gefügeänderung im Material geringer.

Alles hat seine zwei Seiten. Für die meisten Anwender ist aber der Vorteil von Lärm und Staub entscheidend. Das Schnittbild kann sich bereits ändern, wenn man nicht so tief unter Wasser schneidest, sondern auf Wasser, d. h. der Wasserspiegel reicht nur bis knapp an die Unterseite des Blechs. Je höher der Wasserspiegel, desto weniger schön ist das Schnittbild. Manchmal muss ein Trockenschnitt das Problem lösen.  

Da wo viel unterwassergeschnitten wird, müssen die Bauteile häufig nachbearbeitet werden, sei es durch Fräsen, Schleifen oder eine Schweißkanten-Vorbereitung, die reinen Unterwasserqualitäten sind durchaus brauchbar. Wenn diese Qualität jedoch nicht reicht, kommt nur noch das Trockenschneiden in Frage. Eventuell muss der Plasmabrenner dann wieder auf Trockenschnitt umgestellt werden. Und nicht vergessen, dann die Plasmagase am Schneidkopf abzusaugen.

Diese Kombination ist nicht ungewöhnlich und es gibt so einige Blechverarbeiter, vor allem im Edelstahlbereich, die (wenn auch nicht immer mit Wasserstrahl) Plasma-Nass/Trocken/-Kombinationen völlig problemlos einsetzen.

Service-Wartezeiten zum Verzweifeln?

Manchmal rufen verzweifelte Maschinenbetreiber an, weil ihre Anlage durch einen Fehlerfall still steht und der Service tatsächlich zwei Tage benötigte, um das Ersatzteil zu besorgen. Doch bereits am dritten Tag lief die Anlage dann wieder.

Liebe Maschinenbetreiber, ich kenne das Problem, wann immer eine Schneidanlage still steht, tut es weh.
Aber 3 Tage auf die Reparatur durch einen Maschinenservice zu warten, ist kein Grund zur Frustration, kein Grund zum stöhnen.

Sicher haben manche Lohnschneider einen 24-Stunden Service-Vertrag, doch auch dann ist nicht sichergestellt, dass jedes potentiell gefährdete Teil innerhalb dieser kurzen Zeit verfügbar ist. Wer also mit 3 Tagen Stillstand in der Regel auskommt, darf sich im Allgemeinen glücklich schätzen.

Viele Maschinenlieferanten entsenden einen Service erst nach 2 - 4 Tagen oder später. Oftmals reicht die Kompetenz des ersten Monteurs nicht aus, es folgt nach weiteren 2 Tagen der Besuch eines Experten - da ist dann aber schon eine Woche vergangen. Dieser findet dann meistens den Fehler, hat aber das passende Teil nicht im Gepäck. Nach einer weiteren Woche läuft die Anlage dann wieder, wenn man Glück hat.

So erfolgt häufig der Service-Ablauf. Alles, was hiervon positiv abweicht, ist richtig gut. Aber 2 bis 3 Wochen Notbetrieb oder Stillstand, bis eine Anlage wieder läuft, sind, leider muss man dies so sagen, keine Seltenheit. Auch mit einem 24-Stunden-Vertrag bleibt der Anwender nicht vor dem Super-Gau verschont, denn der Vertrag besagt nur etwas über die Reaktionszeit, kann aber nicht die volle Funktion der Maschine in 24 Stunden garantieren. Was im Normalfall sowie kaum möglich ist, da niemand vorher sagen kann, welches Bauteil kaputt gehen wird. Und niemand kann alle möglichen Teile, aller Baureihen und Baujahre mehrfach gelagert haben.

Diese Erfahrungswerte gelten für Brennschneidanlagen. Zu denen auch Plasma zählt. Bei Lasern und beim Wasserstrahl mag das anders sein.

Wenn Du also zu den Glücklichen gehörst, wo selbst nach einem schweren Maschinenstillstand die Anlage nach 3 Tagen wieder flott ist, dann hat man nichst falsch gemacht.

FAQ: Stellen Sie Ihre Frage zum Thema: CNC-Schneidmaschinen

Frage oder Kommentar hier eingeben
Gewerblicher Anwender*

Nur die Felder mit * sind Pflichtfelder!

Das Angebot dieser Website richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne der §§ 14, 310 BGB.

Vereinbarung*
Bestätigung*
Bitte rechnen Sie 9 plus 4.
Anzeige
Pressemeldungen - Anzeigen: Das könnte Sie auch interessieren
Eröffnung der Verkaufsniederlassung von Bystronic China
Bystronic Deutschland
Die neue Verkaufsniederlassung von …

Weiterlesen …

UBER-EATS Music Hall, Berlin, September 05 – 06
ESAB Welding & Cutting
Wo die Rockstars des Schweißens alles …

Weiterlesen …

„Mit der neuen MultiTherm sparen wir Zeit und Kosten und erhalten hervorragende Schneidqualität“, freut sich das Team der Thöni Industriebetriebe GmbH
Messer Cutting Systems
Thöni gestaltet Zukunft mit Messer …

Weiterlesen …

Anzeige
Events - Termine - Messen: Anzeigen
Logo der EuroBlech

Schneidforum Consulting
Die EuroBLECH richtet sich an Spezialisten der …

Weiterlesen …

SigmaNEST auf der Euroblech 2024

SigmaNest Systems
SAVE THE DATE: Auf der EuroBLECH treffen Hersteller und …

Weiterlesen …

KeyVisual "Deutscher Schneidkongress®"

Schneidforum Consulting
DEUTSCHER SCHNEIDKONGRESS 2025: "Im Schnitt am Besten" …

Weiterlesen …