Der DEUTSCHE SCHNEIDKONGRESS und die CUTTING WORLD werden verschoben!

Wir bitten um Ihr Verständnis, aufgrund der gegenwärtigen Corona-Ausnahmesituation fallen die für Ende April geplante CUTTING WORLD und der DEUTSCHE SCHNEIDKONGRESS aus. Derzeit prüfen wir in Abstimmung mit den örtlichen Behörden alle Möglichkeiten der Verschiebung. Sobald uns hierzu neue Daten vorliegen, werden wir den neuen Veranstaltungstermin bekannt geben.

Seien Sie versichert, dass wir uns intensiv darum bemühen, das Beste aus dieser für alle Beteiligten außergewöhnlichen Situation zu machen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Treue.

Beste Grüße und bleiben Sie gesund,
Gerhard Hoffmann

DEUTSCHER BRENNSCHNEIDTAG®

Keyvisual Brennschneidtag hochformat

Beide Kongressreihen, der Deutsche Brennschneidtag® sowie der Deutsche Schneidkongress® behandeln Themen aus der gesamten Schneidwelt jedoch mit verschiedenen Ansätzen.

 

DEUTSCHER BRENNSCHNEIDTAG®

Der Deutsche Brennschneidtag behandelt zwar die gleichen Themen wie der Schneidkongress, jedoch fokussiert sich der Brennschneidtag auf die mehr pragmatisch ausgerichteten Besucherinteressen, bei denen Workshops, Neuheitenpräsentationen, Sachthemen oder Best Solutions gewünscht werden. Während im Dt. Schneidkongress eher wissenschaftlich orientierte Entwicklungen, Neuheiten, Diskussionen etc. exploriert werden.

Die Auswahl der Referenten am Deutschen Brennschneidtag ist themenabhängig und erfolgt durch das Schneidforum.

Die Referenten-Zulassung für den Deutschen Schneidkongress findet über eine unabhängige Fachjury statt.

Beide Kongressreihen gemeinsam ergeben ein ganzheitliches Bild in der Betrachtungsweise und erlauben einen guten Marktüberblick der Schneidbranche. Sowohl Theorie als auch konkret Anfassbares, sowohl Wissenschaft als auch Praxis kommen in einem gesunden Mix für die Teilnehmer damit nicht zu kurz. Je nach Neigung und Interessen stehen dem Besucher somit zwei verschiedene Arten der Informationen zur Verfügung.   



Das Motto der 17. Gesamtveranstaltung lautet „Der nächste Schnitt“.

Die Schneidindustrie geht den nächsten Schnitt!

Motto: Der nächste Schnitt

Ein wirtschaftlicher und qualitativer Zuschnitt sind erstrebenswerte Ziele für einen Schneidbetrieb oder ein Service Center. Heutzutage erwarten eine steigende Anzahl von Anwendern Qualität und Wirtschaftlichkeit eines Schnittes einfach als Grundvoraussetzung für den Schneidprozess, was für bestimmte Blechdicken und einige Materiallegierungen auch zutreffen mag. Dennoch, ganz so einfach ist es nicht, Materialien im grenzwertigen Bereich zu schneiden, wenn bestimmte Legierungen, Dicken, Konturen oder anspruchsvolle Weiterverarbeitungsprozesse ihren Tribut am Schneidprozess fordern und die Systemumgebungen, die Erfahrungen und die Einstellparameter der Schneidanlage ausgereizt werden müssen.
Die Anforderungen steigen nochmals, wenn im nächsten Schritt die Abläufe automatisiert, kontrolliert und intelligent vernetzt werden sollen. Übergeordnete Systeme schaffen Transparenz und Planungsmöglichkeiten für die Fertigung in Realtime und erlauben eine zeitnahe Kosten- und Terminplanung, erweitern die vertrieblichen Möglichkeiten durch B2B-Leadgenerierung im Internet und geben Service und Wartung der Anlagen eine neue Dimension. 


Das kommende Motto des Schneidkongresses und der Cutting World Fachmesse 2020 lautet daher „der nächste Schnitt“. 
Nach wie vor steht das qualitative, wirtschaftliche Schneiden bestimmter Stoffe, insbesondere von Metallen im Vordergrund des Schneidkongresses, doch die Prozesskette geht weit über das Trennen hinaus.

Der Kongress will aufzeigen, was technisch möglich und machbar ist und welche Industrie-4.0-Themen bereits in der Schneidwelt umgesetzt wurden.

Besucher des Schneidkongresses und der Cutting World sollen in praxisbezogenen Workshops erfahren, welche Möglichkeiten die Schneidindustrie heute zu bieten hat und neue Ideen für die eigene Fertigung entwickeln. 

Neben verbesserten Schneidverfahren, Ressourcen schonenden Fertigungskonzepten und intelligenten Softwaretools stehen Automationskonzepte, flankierende Fertigungsthemen und Industrie 4.0 Bausteine im Fokus. Der kommende Schneidkongress 2020 will gemeinsam mit der Fachausstellung CUTTING WORLD der Branche einen ganzheitlichen Input bereit stellen, der sowohl die pragmatischen als auch wissenschaftlichen Bedürfnisse der Endanwender stillt.

Unser Weg:

Kundennutzen durch pragmatischen Ansatz

Theorie und Praxis - von dick bis dünn - von trocken bis nass - von komplex bis simpel - vom Einzelstück zur Serie => Brennschneidtag®

Deutscher Brennschneidtag®: Rückblick 2014

Wie alles begann:

Kongress Historie

1999

Erster Deutscher Brennschneidtag

  • Beginn im Best-Western Hotel Siegen
  • Rund ein Dutzend Teilnehmer von Lohnschneidbetrieben, Stahlhändlern und Lieferanten
  • Dauer eintägig
  • Thema: Kostensenkung im Zuschnitt durch Automatisierung

2006

Roadshow

  • Roadshow durch Deutschland
  • vier Veranstaltungen von Esslingen bei Stuttgart bis Essen
  • Gesamt über 100 Teilnehmer der Schneidbranche
  • Themen: neuste Softwaretechniken, PPS-Einsatz in der Fertigung, neue Plasmaverfahren und Automatisierungsmöglichkeiten

2009

Einführung der begleitenden Ausstellung

  • Wunsch vieler Lieferanten nach einer begleitenden Ausstellung
  • 2009 erfolgte die erste Foyerausstellung im Südpark Solingen
  • Über 20 Aussteller waren dabei
  • 120 Kongressteilnehmer
  • Belegung von 3 Kongressräumen
  • Themen unter anderem: Welche Rolle wird der Faserlaser spielen? Filter- und Absaugtechnik, Programmiertipps im Schachtelbereich, QS durch Prozesskontrolle u.v.m.

2011

Kongress mit Messe im Stadttheater Solingen

  • Vergrößerung auf Messe-Niveau mit knapp 50 Ausstellern und schneidenden Maschinen
  • Rund 250 Besuchern
  • Erstmalig: Schneidmaschinen in Betrieb, Entgrat- und Filteranlagen live zu sehen
  • Themen: Erfahrungsberichte von Anwendern, PPS-Implementierung in der Fertigung, Lastenhefteinsatz im Maschineneinkauf u.v.m.

2016

Zusammenlegung zum Deutschen Schneidkongress

Sieger-Teile Cutting Award Schneidwettbewerb 2016
  • Start des ersten Schneidkongresses im Congress Center der Dortmunder Westfalenhalle
  • Einführung des Cutting Awards®
  • Schneidkongress fokussiert auf alle Schneidverfahren und alle Materialien
  • Thematische Integration des Brennschneidtags in den Schneidkongress
  • Themen: SLM 3D Verfahren der Zukunft, Betriebskostengegenüberstellung der Schneidprozesse, Automatisierung beim Autogenschneiden, Wasserstrahlschneiden von Kohlefasern, Lager- und Logistikprobleme, ISO 1090, Einfluss der Stahlgüten beim Laserschneiden, Verleihung des 1. Cutting Awards u.v.m.

2018

Kombination mit erster Cutting World

Sieger-Teile Cutting Award Schneidwettbewerb 2018
  • Premiere der ersten Cutting World Fachmesse für professionelle Schneidtechnik
  • Ort: Congress Center Süd der Messe Essen
  • Kombination mit Deutschen Schneidkongress
  • In Summe über 40 Fachrefererate 
  • Hoher wissenschaftlicher Anteil der Referate
  • Erstmalig neben Stahl auch Kunststoffe, Glas im Themenangebot
  • Erstmalig dreitägiges Event
  • Über 200 Besucher am gesamten Schneidkongress