DEUTSCHER BRENNSCHNEIDTAG®

Keyvisual Brennschneidtag hochformat
Keyvisual Brennschneidtag

Beide Kongressreihen, der Deutsche Brennschneidtag wie der Deutsche Schneidkongress, behandeln Themen aus der gesamten Schneidwelt mit einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei werden die Schneidtechnologien ebenso behandelt, wie Anarbeitungen, wirtschaftliche Kennzahlen, Software-, Lager- und Logistikthemen bis hin zu juristischen Fragestellungen und einem vertriebsorientierten Coaching.

Selbstredend konzentriert sich der Deutsche Brennschneidtag im Rahmen des Schneidkongresses auf die lösungsorientierten best-practice Themen aus der Industrie, während der Deutsche Schneidkongress die zukunftsfokussierten, markt- und zahlenorientierten und wissenschaftlichen Bedürfnisse der Branche stillt. 

 

Das Motto der 16. Veranstaltung lautet daher „Schneiden ist erst der Anfang“.

Der BRENNSCHNEIDTAG® besteht traditionell aus einer sehr ausgewogene Besucher-Mischung von Anwendern und Herstellern aus Industrie und Handwerk, weshalb Teilnehmer die Möglichkeit begrüßen, sich mit nationalen und europäischen Experten und Branchenkennern und dem „who-is-who“ der Schneidindustrie auszutauschen und dabei das eigene Netzwerk um viele neue Kontakte zu erweitern. 

Kongress- und Messeteilnehmer erhalten am Brennschneidtag zahlreiche Gelegenheiten, sich ausgewogen zu branchenrelevanten Themenkreisen zu informieren. Insbesondere die Kombination von wissenschaftlichen Vorträgen am Schneidkongress mit praxis- und lösungsorientierten Workshops des Brennschneidtags wird Kongress- und Messe-Besuchern dabei einen Mehrwert liefern. Vertieft werden können die gewonnenen Erkenntnisse in den Pausen zwischen den Referaten und der Möglichkeit die Ausstellung samt Maschinenpark auf der CUTTING WORLD® zu besuchen.

Der Deutsche Brennschneidtag findet in einem eigenen Hörsaal statt und wird begleitet von einer repräsentativen und innovativen Ausstellung führender Hersteller. 


Unser Weg:

Kundennutzen durch pragmatischen Ansatz

Theorie und Praxis - von dick bis dünn - von trocken bis nass - von komplex bis simpel - vom Einzelstück zur Serie => Brennschneidtag®

Deutscher Brennschneidtag®

Wie alles begann:

Kongress Historie

1999

Erster Deutscher Brennschneidtag

  • Beginn im Best-Western Hotel Siegen
  • Rund ein Dutzend Teilnehmer von Lohnschneidbetrieben, Stahlhändlern und Lieferanten
  • Dauer eintägig
  • Thema: Kostensenkung im Zuschnitt durch Automatisierung

2006

Roadshow

  • Roadshow durch Deutschland
  • vier Veranstaltungen von Esslingen bei Stuttgart bis Essen
  • Rund 40 Teilnehmer der Schneidbranche
  • Themen: neuste Softwaretechniken, PPS-Einsatz in der Fertigung, neue Plasmaverfahren und Automatisierungsmöglichkeiten

2009

Einführung der begleitenden Ausstellung

Südpark Solingen, Alter Bahnhof
  • Wunsch vieler Lieferanten nach einer begleitenden Ausstellung
  • 2009 erste Foyerausstellung im Südpark Solingen
  • Über 20 Aussteller waren dabei und rund 120 Kongressteilnehmer
  • Belegung von 3 Kongressräumen
  • Themen unter anderem: Welche Rolle wird der Faserlaser spielen? Filter- und Absaugtechnik, Programmiertipps im Schachtelbereich, QS durch Prozesskontrolle u.v.m.

2011

Kongress mit Messe im Stadttheater Solingen

  • Vergrößerung mit knapp 50 Ausstellern
  • Rund 250 Besuchern
  • Erstmalig: Schneidmaschinen in Betrieb, Entgrat- und Filteranlagen live zu sehen
  • Themen: Erfahrungsberichte von Anwendern, PPS-Implementierung in der Fertigung, Lastenhefteinsatz im Maschineneinkauf u.v.m.

2016

Zusammenlegung zum Deutschen Schneidkongress

Sieger im ersten Cutting Award Schneidwettbewerb 2016
  • Start des ersten Schneidkongresses im Congress Center der Dortmunder Westfalenhalle
  • Einführung des Cutting Awards®
  • Schneidkongress fokussiert auf alle Schneidverfahren und alle Materialien
  • Thematische Integration des Brennschneidtags in den Schneidkongress
  • Themen: SLM 3D Verfahren der Zukunft, Betriebskostengegenüberstellung der Schneidprozesse, Automatisierung beim Autogenschneiden, Wasserstrahlschneiden von Kohlefasern, Lager- und Logistikprobleme, ISO 1090, Einfluss der Stahlgüten beim Laserschneiden, Verleihung des 1. Cutting Awards u.v.m.